Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bettina

Krämpfe

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Hat jemand schon mal erlebt, dass ein Hund total verkrampft liegen geblieben ist? Nach ein paar Minuten konnte er wieder aufstehen, war aber sehr wackelig auf den Beinen. Nach ca. 45 Minuten war wieder alles ganz normal.

Kann es sein, dass ein Hund "Kreislaufprobleme" hat?

Bettina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

erstmal herzlich Wilkommen.

Hatte er vielleicht einen Epileptischen Anfall ??

Ich würde das auf jeden fall vom Tierarzt abchecken lassen.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, auch von mir erst mal ein herzliches Hallo hier im Forum!

Ich würde das vom Tierarzt mal abklären lassen, ich denke, das kann viele Ursachen haben!

Hat dein Hund das schon mal gehabt, oder war das ein Einzelfall?

Hat er vielleicht viel getobt oder gespielt, dass der Kreislauf vielleicht doch etwas überfordert war?

Wäre schön, wenn du noch ein wenig mehr über dich und deine Fellnase schreiben würdest! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann man aus der Ferne schwer beurteilen, aber mein Verdacht geht auch in Richtung Epilepsie. Hier ein paar Erste-Hilfe-Maßnahmen:

Tier während des Anfalles nicht bewegen und nicht die Bewegungen der Beine stoppen.

Entfernen aller Gegenstände, wodurch sich das Tier verletzen könnte.

Ruhe bewahren und zusätzlichen Lärm (Radio/ Fernseher...) verhindern

Treten mehrere Anfälle pro Tag auf oder halten die Anfälle länger als 5 Minuten an sollte unverzüglich ein Tierarzt aufgesucht werden.

Ich würde es auf jeden Fall tierärztlich abklären!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Meinung nach ist das Epilepsie, aber da ich kein Tierarzt bin und erst recht nicht auf die Entfernung Diagnosen stellen will geh lieber zum TA.

Und übrigens: Herzlich Willkommen im Forum!!!

Lg Carmen & Nayeli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen hier im Forum! =)

Ich würde auf jeden Fall zum Tierarzt gehen.

Charly hatte so was ähnliches letztes Jahr. Sie war auch total verkrampft, man hatte das Gefühl sie ist am sterben, hat nicht mehr reagiert.

Nach kurzer Zeit war es wieder in Ordnung.

Was es war weiß man bis jetzt noch nicht wirklich.

Ich muss aber dazu sagen, dass sie schon vorher die ganze Zeit Krank war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bettina,

auch von mir ein herzliches Willkommen in unserem Forum.

Ich schließe mich dem Rat der anderen an, unbedingt zum Tierarzt gehen.

Wäre schön, wenn du noch ein bißchen mehr von dir erzählen würdest. Wir schauen auch alle sehr gerne Hundebilder :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Einen epileptischen Anfall habe ich bei einem Menschen schon gesehen - aber das was Tom hatte, war ganz anders.

Er hat einfach nur dagelegen und war "steif" in den Beinen, Kopf und Schwanz hat er normal bewegt.

Ich werde selbstverständlich mit meiner Tierärztin sprechen.

Vorstellen werde ich mich auch - aber dann, wenn etwas mehr Zeit ist

Viele Grüße

Bettina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Betina,

erst mal Herzlich Willkommen im Forum.

Ich glaube nicht,dass jeder epileptische Anfall gleich ausschaut.Da gibt es sicherlich viele verschiedene Varianten.

Ich würde ganz schnell zum Tierartz gehen.

LG Andrea

PS.Würdest Du so nett sein und uns den Befund mitteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

Es gibt viele verschiedene Formen eines epileptischen Anfalls. Richtig geklärt werden kann es nur bei einem Tierarzt. Dort wird Blut abgenommen und untersucht. Danach wird der Spiegel bestimmt. In der Regel kann man das mit Tabletten gut einstellen. Wir gaben bei unserem verstorbenen Hund Luminal.

Normalerweise muss der Hund noch in die Röhre um einen Tumor im Kopf auszuschliessen. Das ist allerdings auch sehr kostspielig.

Ich kann dir nur raten schnellstens einen Tierarzt aufzusuchen und nicht einfach abzuwarten. Wir hatten einen Epileptiker. Er war mit Tabletten gut eingestellt, ist dann aber im Dezember aus einem Anfall nicht mehr herausgekommen und auch gestorben. Die Tierärztin kam zwar recht rasch, konnte aber nichts mehr tun. Das mitanzusehen wünsche ich niemandem. Darum rate ich immer, schnellstens zum Tierarzt und wenn der das abtut oder auf die leichte Schulter nimmt, den Tierarzt wechseln!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.