Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Neufi

Info zu Hundemalaria

Empfohlene Beiträge

Informationswochen  über Hundemalaria /

Bundesverband praktizierender Tierärzte warnt vor  Ausbreitung der

gefährlichen Krankheit

Frankfurt am  Main (ots) - Im letzten Jahr erkrankten mehr als

1500 Hunde an der  Hundemalaria. Die Dunkelziffer, so vermuten die

Tierärzte, kann noch um  einiges höher liegen. Deshalb wollen sie in

den kommenden Wochen den  Hundehalter in den Tierarztpraxen über die

Ausbreitung und Gefährlichkeit  dieser Krankheit in Deutschland

informieren.

Der Erreger  dieser Hundekrankheit, der Wissenschaftler spricht von

Babesiose, ist ein  Blutparasit und wird von Auwaldzecken übertragen.

Diese Krankheit ist in  ihren Symptomen der menschlichen Malaria sehr

ähnlich. In beiden Fällen  werden die roten Blutkörperchen zerstört.

Fieber, Blutarmut und Gelbsucht  sind bei der Hundemalaria die Folge.

Im Gegensatz zur  menschlichen Malaria wird die Symptomatik der

Hundemalaria häufig nicht  rechtzeitig diagnostiziert, da sie bisher

nur als Reisekrankheit bekannt war.  Unbehandelt oder falsch behandelt

stirbt der Hund in der Regel nach einigen  Tagen oder Wochen. Deshalb

ist die richtige und schnelle Diagnose durch den  Tierarzt wichtig.

Bereits ein einziger Zeckenstich reicht  aus, um diese gefährliche

Krankheit zu übertragen. Der Bundesverband  Praktizierender Tierärzte

empfiehlt deshalb den Hundehaltern, ihren Hund  rechtzeitig

prophylaktisch vor Zecken und anderen Parasiten zu schützen.  Am

häufigsten werden von Tierärzten die sogenannten Spot on-Produkte  mit

Zweifachwirkung verordnet, die die Parasiten sowohl abschrecken  als

auch abtöten. Sie werden auf die Haut des Hundes geträufelt. Der  Hund

wird hierdurch fast bis zu 100 Prozent vor den Zecken-, Mücken-  und

Flohstichen geschützt, d.h. also auch vor der Übertragung  anderer

durch diese Parasiten übertragenen Krankheiten, wie Borreliose  und

FSME.

Ganzer Artikel:   _http://www.presseportal.de/story.htx?nr=810257_

(http://www.presseportal.de/story.htx?nr=810257)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Neufi,

ich habe seit drei Jahren das Scalibor-Halsband bei meinen Hunden und habe seit drei Jahren keine Zecken mehr gesehen (außer auf den Katzen).

Ich empfehle es auch in der Hundeschule und bisher hat ein einziger Hund dieses Halsband nicht vertragen. Alle anderen haben ebenfalls keine Zecken mehr.

Darf ich jetzt hier einen Link reinstellen? Ich machs mal, wenns nicht recht ist, einfach löschen:

www.scalibor.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.