Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Welcher Hundetyp überlebt?

Empfohlene Beiträge

Na gut... a213.gif dann sag ich halt nichts mehr...

Aber schrecklich find ich das trotzdem...

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde es schon richtig wie Bloch das macht. Schließlich beobachtet er "nur" und greift nicht ein. Wäre er gerade nicht da um zu beobachten wäre ja auch keiner da um zu helfen.

Es geht ja hier um die Wissenschaft und die Hunde sind ja nunmal ihr ganzes Leben auf sich selbst gestellt. Sie leben nunmal wild und da kümmert sich kein Mensch drum. Was für Ergebnisse würden denn da rauskommen, wenn Bloch eingreifen würde?

Klar bin ich auch dafür, dass jedes Lebewesen ein Recht auf Leben hat, aber in dem Fall ist Bloch ja nicht als Retter in der Toskana, sondern als Wissenschaftler. Man muss es so sehen, als wäre grad keiner da um nach den Hunden zu schauen. - versteht ihr mich, oder hab ich mich unverständlich ausgedrück - :??? Bin mir grad nicht sicher.

Lg Carmen & Nayeli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, die Natur ist mitunter schrecklich. Aber sicherlich nichts gegen die entsetzliche Schrecklichkeit, die der Mensch, als nicht mehr Teil der Natur, ausübt. Mit anderen Worten: So schrecklich wie der Mensch ist die Natur sicherlich nicht.

Aber das nur als kleine Anmerkung ...

Zurück zum Thema:

Das Forschungsergebnis in Bezug auf den ängstlichen Hund ist ja nichts besonderes, sondern war sowieso klar. Siehe meine Ausführungen weiter oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hat mich trotzdem ziemlich verblüfft. Ich dachte die scheuen Wesen mir eingeklemmten Schwanz haben in freier Natur kaum eine Chance. Aber kann schon sein. Hmmm !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mark,

hier möchte ich doch auch mal folgendes anmerken. So einfach ist die Sachlage nicht. Warum? Ein ängstlicher Hund hat keine vorteile den Anderen gegenüber. Sein Leben wird sehr stark von ungesundem Stress belastet, so etwas führt zu einem früheren Tod. Bekanntlich ist der Stress ein sehr ernstzunehmender Krankmacher. Außerdem wird der Terminus vorsichtig eher zutreffen, als von ängstlich zu sprechen. Allerdings ist das Thema zu umfangreich deshalb soll es dass vorerst mal sein.

Angst ist ein schlechter Ratgeber.

Lg Hans Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, die Forschungsergebnisse sind eindeutig. Übrigens bei allen Lebewesen mit natürlichen Feinden. Also wissenschaftlich seit Jahrzehnten gesichert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

Woran sind die Welpen gestorben?

Wurden sie seziert?

Diese Fakten sind eigentlich sehr sehr dürftig um irgendeine relevante Aussagekraft zu haben.

Lg Hans Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mark,

Kannst du uns mal einschlägige Literatur ad hoc nennen? Es müsste dir ja möglich sein einen Namhaften Wissenschaftler/in zu belegen.

Ein Zitat eines solchen täte es auch schon. Ich warte gespannt.

Lg Hans Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hans-Georg,

ich find Angst ist ein sehr guter Ratgeber.

Angst zwingt uns über Situationen nach zu denken,sich nicht kopflos in Gefahr zu bringen.

Sicher sind manche Ängste unbegründet und wir müssen lernen sie zu überwinden,aber es ist ein von der Natur sehr nützlicher Instinkt im Überlebenskampf.

Ohne Angst,wobei ich nicht glaube,dass es Menschen ohne Angst gibt,wird auch ein Mensch,selbst in der Zivilisation,wenig Überlebenschancen haben.

Ich finde das hat die Natur clever gemacht.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo an alle Entsetzten...

kein Grund zur Aufregung.G.Bloch ist mit seinem Team nicht immer vor Ort und hat also auch nicht beobachtet wie die Welpen gestorben sind.Nach meinem Wissensstand sind sie auch nicht gefunden worden.Die Hunde dort sind auch KEINESFALLS arm dran nur weil sie keinen Besitzer haben.Die werden überreichlich von Tierschützern vor Ort gefüttert, leben ein artgerechtes Leben(mehr als manch arme Kreatur hier),haben viel Spass aber haben natürlich auch Gefahren in ihrem Leben und dazu gehören die Wildschweine.Sie leben dort in einem parkähnlichem Gelände,haben Wasser und Wald, also wirklich NICHT schrecklich.Unter ihnen leben alte Hunde, Opa mit 11 Jahren und eben auch Welpen.Und was noch ganz wichtig zu bemerken ist, erst nach 30 Testreihen kann man rückschlüsse ziehen und nicht ein ängstlicher ist übrig geblieben also überleben IMMER die ängstlichen.

Liebe Grüße Dagmar und ihr Strassenköter :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.