Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Munk

Kann mir jemand einen guten Hundeverein in Osnabrück nennen?

Empfohlene Beiträge

Hallöchen,

nun habe ich die Vereine in Osabrück besucht.

Beim PHV Osnabrück ist es auch nichts für mich.

Danke Georg, der SV-Melle ist super, dort wird auch viel für nicht Vereinsmitglieder gemacht. Es ist ein gut besuchter Verein der sogar in diesem Jahr die Landesmeisterschaft der Schäferhunde ausrichtet.

Mein Tipp für Osnabrück ist der Hundeverein-Lotte, dort ist auch ein Schäferhundverein, die Leute sind auch sehr nett und arbeiten auch viel mit Ihren Hunden. Dort gibt es einen Trainer, der immer mit auf dem Platz geht, für Anfänger, wie ich finde, ganz wichtig. Die beiden Vereine bieten drei mal die Woche Schutzdienst an.

So..nochmals vielen Dank für Eure Hilfe. Übrings Osnabrück ist eine Reise wert, alleine die Altstadt, mir gefällt es hier super!!!!!!!!!!!!

Grüße

Melanie

I

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[sMILIE][/sMILIE]

Der Hundeverein in Osnabrück/Dodesheide am Ickerweg ist klasse.

Ich bin dort als Gast herzlich aufgenommen. Von der Welpenstunde an.

Die Ausbildung ist absolut klasse.

Dort wird jeder einzeln trainiert, bis er es alleine kann. Erst später unter Ablenkung mit anderen Hunden oder vielen Personen.

Guppen laufen dort nicht hoch und runter, Sitz und Platz so eine Massenarbeit machen die nicht.

Ich habe einige Hundeschulen besucht, die mir nicht gefallen haben und viel zu teuer sind.

Hier kann ich alles machen und jeder ist dort sehr hilfsbereit. Ich habe auch darauf geachtet gute Fragen zu stellen und war von den Antworten überrascht. In den Hundeschulen wo ich vorher zugesehen habe wird schon mal gesagt, ja da sprechen wir ein anderes mal drüber oder so....

In einigen Schulen war ich auch einige male, da ich nichts von diesem Verein wusste.

Diese Empfehlung wollte ich gerne weiter geben, denn ich bin wirklich beeindruckt von diesem Hundeplatz. :respekt:

Gruß

Georg

22.Okt.2011 Bramsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen, nur noch mal einen Tipp "DVG HST" ein sehr guter Verein in Osnabrück!

Seit ein paar Monaten bin ich dort Gast.

Ich habe lange Hundevereine und Hundeschulen, Privatanbieter und verschiedene Ausbilder besucht. Ich bin nie ich wirklich mit den Methoden zufrieden gewesen.

Viel Geld wollten die auch alle haben.

Im Sommer 2012 habe ich den DVG Verein HST in Osnabrück gefunden und bin dort sehr gerne.

Martin

03.02.2013 Osnabrück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir waren beim tierpsyhologen schmidt - kort in borgloh und da wurden wir sehr herzlich aufgenommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin vor kurzem beim PHV Osnabrück gewesen. Wurde sehr nett aufgenommen, die Ausbilder erschienen mir sehr kompetent, waren alle aktive Hundesportler. Jeden Sonntag wird dort auch für Anfänger eine Gruppenunterordnung angeboten. Tolle Atmosphäre, sehr gepflegte Platzanlage.  Werde dort jetzt regelmäßig üben, viel besser als in einer teuren Hundeschule, keine Pflicht zur Mitgliedschaft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundeverein Berlin City für die Begleithundeprüfung

      Um die Begleithundeprüfung machen zu können muss man ja in einem VDH/DGV Verein Mitglied sein. Ich suche einen Verein in Berlin City (also z.B. Charlottenburg, Tegel, Kurt-Schumacher-Damm, Tiergarten, Spandau u.ä.) wo 1. Training für die BH statt findet 2. Man die BH machen kann 3. Man Vereinsmitglied werden kann - denn sonst darf man ja nicht starten.   Bei 2 Vereinen waren wir schon, trainieren konnte man dort auf die BH, aber nicht Mitglied werden. denn die meisten kleinen Vereine haben nur um die 10 mitglieder und wollen auch keine weiteren aufnehmen, da diese ja sonst mitbestimmen können. (z.B. Vorstandswahlen boykottieren usw) Wer kennt einen Verein? Danke schon mal

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Tipps, Hilfe oder wie immer man es nennen kann

      Hallo zusammen,   ich brauche ein paar Tipps, unser Hund Max braucht etwas Hilfe.   Zur Vorgeschichte:   Max ist ein Mischlingsrüde mittlerer Größe, ist ca. 15 Monate alt, wurde aus Rumänien in Form eines Austauschs in ein Tierheim in Nordhessen untergebracht. Dort war er für eine Woche in einem 5er Rudel und dann haben wir ihn zu uns geholt. Das war vor zwei Wochen. Uns, das sind meine Frau und ich, beide um die 60 Jahre alt. Wir wohnen auf einem Gut direkt am Waldrand mit gutseigenen Wander- Wirtschaftswegen. Ich, der männliche Part, bin berufsunfähig, leicht gehbehindert und kann nicht schnell gehen geschweige denn laufen. Ich bin aber den ganzen Tag zu Hause, der Hund ist also eigentlich nie unbetreut,. Wir gehen zweimal am Tag einen Rundweg von ca. 6km, Mischgebiet von Feldern und Wald, zwischendurch eine Pause an einem Holzteich (also etwas größer als ein normaler Gartenteich).   Nun zu unseren Problemen:   Man merkt, dass Max in einer Familie aufgewachsen sein muss. Grundbefehle wie Sitz, Platz, komm usw. beherrscht er ansatzweise, die Verständigung ist da das Problem. Er weiß natürlich nicht, was wir von ihm wollen. Das ist auch okay so, durch Belohnungen kommen wir uns da immer näher.   Rückruf:
      Man kann (theoretisch) mit Max auf Feldwegen auch schon ohne Leine gehen. Im Wald werden wegen der Wildtieren bei uns alle Hunde grundsätzlich angeleint. Solange er sich auf mich konzentrieren kann klappt das alles wunderbar. Kommt allerdings eine Ablenkung, egal ob Mensch, Tier, Auto, Trecker oder sonstwas ist er auf und davon. Da hilft kein Rufen, er rennt und rennt und kommt nicht wieder. Man ist praktisch gezwungen ihn zu holen.   Angst: Man merkt, Max hat Angst. Ich weiß nicht wovor, er ist (und wird) bei uns nie geschlagen worden. Sobald man ihn scharf anspricht (aus, nein oder sonstwie) legt er sich hin und ergibt sich. Das Problem, wenn man ihn irgendwo wegziehen muss pinkelt er. Peinlich, wenn das bei meiner 80jährigen Mutter auf einem nagelneuen Bett passiert, auf dem er Erkundungen gemacht hat.   Sauberkeit:
      Wir gehen mit Max minimum 10 Mal am Tag raus. Zur Zeit nur an der Leine weil er sonst, wie beschreiben, auf und davon ist. Raus ist bei uns wirklich raus, direkt auf eine Wiese vorm Haus. Er erledigt dort in der Regel auch sein Geschäft. Allerdings kommt es immer wieder vor, das er uns ins Haus "scheißt". Wir finden keine Möglichkeit mit ihm einen Weg zu finden, uns zu zeigen Hey, ich muss mal ...   Unser größtes Problem ist wirklich der Rückruf. Wenn wir rufen "komm her" muss er kommen. Oder eben bei "bleib" bleiben. Klar ist da Neugierde, wir haben auch andere Hunde auf dem Gut. Das ist auch okay, aus Erfahrung wissen wir, dass sich da das Nachlaufen irgendwann von selbst erledigen wird. Bei unseren zwei Katern hat er die die ersten Tage auch "gejagt", mittlerweile beschmusen sie sich und beide Seiten wissen, wir gehören hier hin.   Kennt jemand eine Methode, wie man sowas schnell und effektiv üben kann? Wir wollen ja das der Hund frei läuft, für ihn gibt es ja nichts schöneres. Und wenn er es mal gelernt hat ist sein Zuhause ein wahres Paradies, war es bei seinen beiden Vorgängern auch. Da war die Erziehung allerdings einfacher, die haben wir als Welpen gekriegt und da waren unsere drei Kinder noch im Haus.   Ich bin über jeden Tipp dankbar.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundeverein Raum Köln/Bonn

      Hallo ihr Lieben,   ich hatte das Thema schonmal erstellt, leider ohne Resonanz.   Ich würde gerne mit meinem Border Collie Nachwuchs auch wieder sportlich unterwegs sein. Gerne Obedience und Agility etc. Ich möchte auch gerne wieder an Tunieren teilnehmen und Prüfungen ablegen.   Kennt ihr einen guten Hundesportverein  (keine Hundeschule die diese Dinge anbietet!) im Raum Köln/Bonn? Wo sowohl Tiere als auch Menschen Freude haben :-)   Danke schonmal!

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • RallyObedience im Hundeverein

      So meine lieben.   Ich muss euch das jetzt einfach schreiben

      Morgen gehen Pebbles und ich uns einen Hundeverein anschauen. Es stand für mich ja schon länger fest, mit Pebbles was zur Auslastung und Spaß zu betreiben.

      Nun habe ich hier einen Verein gefunden, und auch schon nett mit der trainerin geschrieben, und morgen ist erstes kennen lernen! Drückt uns die Daumen, das alles gut passt Da pebbles und ich ja gerne ins Rally Obedience wechseln wollen, wäre das echt super passend. Rally Obedience daher, da wir es wirklich mehr aus Spaß an der Freude machen wollen, weniger wegen Turniere, Pokale usw.
      Die Trainerin war sehr erfreut, und meinte das wir das so auf jeden fall machen können,ein neuer "Kurs" startet da im Mai, alles Anfänger. 4-5 Hund-Mensch Teams. Sie sagte auch, das wir da sonst auch jederzeit neu entscheiden können, ob wir dann doch mal auf Turniere laufen wollen oder nicht. Und sollte es noch weiter gehen wäre eine Begleithundausblidung und normales Obedience auch möglich. Alles zu seiner zeit   Nun dürfen wir morgen das erste mal rein schnuppern und ich bin jetzt schon aufgeregt, ich habe in diese Richtung noch nie was gemacht. Habe aber schon von anderen hier gehört, das der Verin echt toll ist, und alle total lieb und freundlich. Wir dürfen auch erst einige zeit rein schnuppern und uns dann entscheiden, auch dürften wir schon aufbauend dann an einem grundgehorsam "kurs" da mitmachen.   Zuerst wollte ich einen Kurs in der Hundeschule nehmen, aber was ich da doof finde, der geht ein paar wochen, dann ist er vorbei, so hätte man die Chance mit einer Trainerin längerfristig zusammenzuarbeiten, und auch mit den gleichen Hund-Mensch Teams..

      Ich musste das jetzt los werden, weil ich mich eigentlich schon echt freue mit Pebbles ganz neue Gebiete zu erkunden Ich hoffe das passt morgen alles.. Hibbel )

      Seid lieb gegrüßt Antje und Pebbles

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hundeverein Köln/Bonn

      Hallo ihr Lieben,   kennt jemand einen guten Hundesportverein (keine Hundeschule!!!) im Raum Köln/Bonn? Mit freundlichem Umgang untereinander und natürlich mit den Hunden. Keine Schreierei wie auf einem Schäferhundeplatz und wirklich netten Leuten. Ich habe schon auch die Ambition Prüfungen zu machen (Obedience, Agility, Gebrauchshund für was sich mein Nachwuchs eignet...), also nicht NUR "just for fun". Wobei der Spaß natürlich immer im Mittelpunkt stehen sollte ;-)   Danke schonmal.

      in Spiele für Hunde & Hundesport


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.