Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Wieder Fortschritte berichten

Empfohlene Beiträge

Mal wieder berichten.

Ich hatte ja nun zwei Termine mit einer Animal-learn Trainerin. Anfangs war ich sehr skeptisch. man hört da ja nur eidideldei und Wattebällchenwerfen darüber, und 2 Bücher, die ich gelesen hatte waren mir auch zu extrem. Nichtsdestotrotz hatten wir aber einen Heimtermin und am Sonntag war ich dort.

Es war Klasse!!!

Denen ist klare Führung auch absolut wichtig, aber nicht in der rRchtung, über harten Zwang und gewaltsame Einwirkungen, wenns schon ekaliert ist, sondern da sind viele subtile Kleinigkeiten, die man im Vorfeld schon berücksichtigen kann und sich somit auf eine Art und Weise die Führung erarbeiten kann, die auf Vertrauen, Klarheit und Verstehen basiert.

Das hat mich sehr in die Zeit mit Django zurückversetzt, bei dem ich mich auch mit Hilfe von Aufmerksamkeit und Feinheiten nach vorne gearbeitet hatte.

Liegt vieleicht nicht jedem, denn man braucht ne Menge Geduld und eine sehr Kameradschaftliche Einstellung zu den Hunden, was nicht zu verwechseln ist mit Vermenschlichung oder Demokratie, geschweige denn antiautoritärem Stil.

Ich kann nur sagen: wer unsere Eskalationen mitgekriegt hat, und heute beim Spaziergang dabei gewesen wäre, der würde es verstehen, was da abläuft.

Ich war mit beiden an Dreimeterleine unterwegs. Mitten durch die gefürchtete Siedlung...lol......

Ich lass es noch nicht drauf ankommen, dass ich direkt frontal auf andere Hunde zusteuere, ABER: wir wurden von einem Jackrussel, der durch den Zaun schlüpfte angesteuert, auf die Art: "bellkläffknurr.....schert euch zum Teufel...ich beiß euch kaputt...haareaufstell....kläffwuffwuff.....

Die kam an meine Beiden an die Leinen ran, die sich das natürlich nicht gefallen lassen wollten....einen Hupf in ihre Richtung machten,....JEDOCH: ein spontenes "SCHLUßJETZT" hat alle drei sofort zur Ruhe gebracht, meine kamen sofort zu mir und die Kleene wurde eingefangen und auf den Arm genommen, wo sie heftig weiterschimpfte.

Meine beiden machten nicht mal mehr den Versuch in deren Richtung, guckten mich an.....okay, Frauli, wenn du das sagst, wirds schon passen.

Ich denk, noch vor ein paar Wochen hätte die Kleine das kaum überlebt.

Danach kam noch auf der anderen Seite der Kampfbeagle an Flexi mit Stachel entgegen, den sie an lockerer Leine nur anschauten....dann mich, dann gabs Lob, und vorbei, an am bodenschleifenden Leinen.

Ich war ja schon früher mal soweit und dachte nicht, dass ich wieder in diese Richtung Erfolge haben werde. Dazu hatte ich zu viel Angst wegen des letzten Vorfalls, wo Laika rücklings angegriffen wurde.

Aber nun vertrau ich mir und den Hundis wieder viel mehr, und die Beiden mir.

Kein einzigesmal wurden die Leinen voll genutzt oder als "Hilfsmittel" eingesetzt. nur als Notbremse in der Hand, die ich aber nicht ziehen brauchte, es reichte die Stimme.

Dann durften sie noch am Baggersee baden und Futterbeutel jagen und frei toben.

Ich wünsch euch allen dieses schöne, lebendige Gefühl der Verbundenheit mit euren Hundis!!!!!, auch wenns mal nicht so klappt. Das kenn ich auch zur Genüge. Aber nieeeeee aufgeben!!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Angie,

deine Berichte sind einfach klasse und machen einem wirklich Mut.......

Ich freue mich für dich und deine Hunde :respekt::respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Das freut mich riesig für dich, dass du solche Erfolge mit deinen zwei hast. :klatsch:

Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie du dich fühlst. Man ist dann immer einfach begeistert und total stolz. So geht es mir auf jeden Fall.

:respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Toll :klatsch:

Freut mich echt das ihr so Vortschritte macht.Wie oft kommt die Trainerin jetzt noch ??

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch!

@Bibi: Ich hab am sonntag noch einen Termin, da fahr ich zu ihr hin. Sind einfache Strecke: 110km.

Mehr geht bei meinem Geldbeutel grad nicht.

Aber später möcht ich noch zu "social walks" hinfahren.

Da wird in der Gruppe an der Leine gegangen, und immer mal wieder zwei dürfen frei laufen, so dass sie lernen, da ruhig zu bleiben und auch Hunde an der Leine nicht zu bedrängen.

Bei der Trainerin ists faszinierend.

9eigene Hunde und zwei Pflegis, von groß bis klein, durchgemixt, friedlich unter einem Dach. In einer sagenhaft entspannten Atmosphäre, ohne Rumgebrüll oder Zoff unter den Hunden. Da gabs kein Gedränge beim raus oder reingehen, auch im Garten waren die friedlich, als meine am Zaun waren.

Da war keiner der Hunde in "gedrückter" Haltung oder ängstlich. Die waren, jeder einzelne, freudig aufmerksam auf ihre "Führerin".

Jeder hatte uns freundlich begrüßt, ohne dabei zu bedrängen oder anzuhüpfen.

Ich hab noch nie so wohlerzogene, freudige Hundis , alle auf einem Haufen gesehen.

Ich freu mich total auf die nächste Begegnung!! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört sich echt gut an :klatsch:

Ich hoffe du berichtest dann wieder.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Social Walks" sind eine tolle Sache.

Da kannst du dich sehr drauf freuen. Dort lernen Hunde und Menschen gleichermaßen viel über sich und andere! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.