Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wuff

Golden Retriever: Wie "dick" ist normal?

Empfohlene Beiträge

Hoffentlich gehts ihm bald besser! Drücke die Daumen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:yes: Ich hab Mikey auch schon gedroht: "Wenns dir nicht bald wieder gut geht, dann gibts Ärger mit das Tante Winnie!" ;)

So einen Quatschkopf so schlapp und apathisch zu sehen, geht echt an die Substanz!

Wird sicher wieder werden.

Auf jeden Fall bin ich heilfroh, dass es nix Organisches ist!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mikey ist jetzt bei 34, 4 kg.

Das sind 5,5 Kilo weniger als noch vor 6 Wochen.

Und das Juniorherrchen hab ich soweit sensibilisiert, dass er gestern zu seinen Eltern gesagt hat:

"Wenn ihr euch nicht vernünftig um den Hund kümmern wollt, dann kommt er wieder zu mir!"

Dass er ihn dann evtl in gute Hände vermitteln würde, hat er nicht gesagt...

Mal schauen, was weiter passiert.

Die Herrschaften sind auf jeden Fall körperlich und geistig nicht mehr fit genug, als dass es noch weitere 6 bis 7 Jahre gut gehen könnte.

Das sage ich jetzt neutral und nicht

Vor ein paar Tagen hab ich das Herrchen zufällig bei seiner 10 Minuten-Nachmittagsrunde getroffen. Er hat Mikey frei gemacht... Der ist dann stöbern gegangen - und hat sich irgendwas Ekliges schmecken lassen.

Auf Herrchens "Mikey PFUI, AUS, PFUI!" hat er nur mal kurz geguckt und weiter gefressen.

So viel zu der Behauptung beim Tierarzt bei Mikeys Vergiftung der letzten Woche: "Der kann nichts Falsches gefressen haben!" :Oo

Ist ja nicht so, als hätten die keine Schleppleine, um Mikey vor so etwas zu sichern.

Ein einziger Zupfer an der langen Leine und Mikey hätte aufgehört.

Aber wenn Herrchen 10 Meter weg ist und körperlich so eingeschränkt ist, dass er nicht schnell hin kann, dann frisst der Hund eben die ganze Ladung Exkremente - von was für einem Tier auch immer. :(

Wen wundert es dann noch, dass er sich vergiftet hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Mikey macht das mit dem Abnehmen ja richtig prima ! :klatsch:

Die Sache mit den nicht mehr ganz so fitten Besitzern ist aber nicht grad wirklich toll ! Ich hoffe, es findet sich eine gute Lösung für beide Seiten ! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

5,5 kg ist doch ne tolle Leistung !!!

Gute Besserung für ihn und ich hoffe das eine Lösung gefunden wird wie es weiter gehen soll.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber toll, dass du Junior-Herrchen mal so weit hast!

Das wird schon! *daumen drück*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach mensch, da hab ich ja richtig viel verpasst :(

Ich drück die Daumen, dass für das Tönnchen eine vernünftige Lösung gefunden wird und er wieder ganz normal und gesund wird.

Tolle Leistung mit der Gewichtsreduktion - hey, vielleicht liegt es ja an diesem Thread, aber ich bin auch leichter geworden =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Friederike, das ist ja prima ! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, über 5 Kilo , das ist ne Menge :respekt:

So ganz wirst Du Herrchen und Frauchen nicht umerziehen können,

aber etwas hat es doch schon gefruchtet und jetzt hast Du auch noch

das Juniorherrchen auf Deiner Seite. Das ist ein Anfang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Juniorherrchen war schon die ganze Zeit auf meiner Seite ;)

Herrchen und Frauchen selbst haben sich leider nicht verändert.

Seit ich nicht mehr mit Mikey gehe, Ist er wieder ständig im Garten, weil er drin zu hibbelig ist.

Während meiner Zeit war er so platt und müde und zufrieden, dass er den Garten gar nicht groß als Beschäftigungsmaßnahme gebraucht hat.

Er hat da ja mit Jimmy und mir schon genug erlebt...

Aber selbst wenn sie guten Willen hätten, würden sie es vermutlich körperlich nicht schaffen.

Sogar das Bürsten ist ihnen zu anstrengend...

Gestern und heute hab ich insgesamt fast 3 Stunden an Mikey rumgebürstet und gekämmt...

...mit der Erkenntnis, dass mein neuer Furmaster für eine solche extrembelastung nicht geeignet ist.

Zinken verbogen, Griff hat sich gelöst...

Armer Hund! Aber wenn man das jetzt nicht gemacht hätte, wär in ein paar Wochen die alte Winterunterwolle noch viel mehr verfilzt gewesen.

Bin zuerst mit dem groben Entfilzungskamm durch Fell gegangen - trotzdem hat sich der Furmaster verabschiedet. Schade drum.

Das "Netteste" war:

Als Kumpelchen (= Juniorherrchen) zu seinen Eltern ins Haus gegangen ist und ihnen erzählt hat, dass ich Mikey bürste und wie lang ich da schon drüber bin, sagten sie nur: "Ach, die Winnie macht das doch gern!"

Ich bin wieder sowas von stinkesauer!

Bin ich denn nur der A**? Weil ich das "gern" mache, braucht man nicht mal DANKE sagen, oder was?

NEIN, ich mache es NICHT gern!!! Ich mache es, weil es getan werden muss und sich jemand seine eigene Unfähigkeit selbst nicht eingestehen kann...

Sei es im Bezug auf Ernährung, Aktivitäten, Pflege, Krankheit...

Da muss ne Lösung her - zum Wohl für alle Beteiligten :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vergrößertes Herz & Wasser in Lunge bei Golden Retriever

      Hallo ihr Lieben,   ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll Anfang der Woche hat unser fast 9 jähriger Golden Retriever Rüde angefangen, vermehrt zu husten. Als er dann Freitagabend nicht schlafen konnte, sind wir Samstag direkt zur Notfallklinik und haben eine banale Diagnose wie etwa Zwingerhusten erwartet. Der Schock kam dann nach der Röntgenaufnahme: Unser Fifi hat wohl ein massiv vergrößertes Herz & Wasser in der Lunge. Da die Kardiologin erst Montag wieder

      in Gesundheit

    • Wurfgeschwister, Golden Retriever "vom Hagelsheck", vom 4.02.2010

      hallo, ich suche die geschwister meiner hündin lotta. geboren am 4.2.2010 in kall-eifel in der "hundezucht" vom hagelsheck. sie ist eine golden retriever hündin und wir wären wirklich dankbar mal zu erfahren, was aus den geschwistern geworden ist. es waren 10 welpen in diesem wurf. die mama heißt ginger vom hagelsheck und der papa heißt kajo golden offspring. die welpen wurden damals im brv. ev. gezüchtet. lieben dank an alle, es wäre mir echt wichtig eifelhexe

      in Wurfgeschwister

    • Hundebegegnungen nach Angriff wieder normal absolvieren

      Hallo Leute Also, ich hab früher mit meinem Hund(Rüde, kastriert,4-6Jahre) nie Probleme mit Hundebegegnungen gehabt, er hat sich viel gefallen lassen. Knurrte oder bellte ihn ein anderer Hund an war es ihm oft sogar egal, selten dass was von ihm zurückkam.   Leider ist mir&Jack letzten Herbst beim Wandern was sehr unangenehmes passiert. Er wurde aus dem Hinterhalt angegangen. Ich musste durch so eine blöde überfüllte Jausenstation um vom Parkplatz ins Tal zu gelangen.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welpe, Pfoten normal?

      Liebe Community, ich überlege diesen Welpen aus Bulgarien zu adoptieren, bin mir aber nicht sicher, ob die Vorderbeine "normal" aussehen.. Er soll mal ca 50-60cm groß werden und hat dementsprechend große Pfoten, aber sehen für euch die Gelenke gesund aus? Die sind auf dem Foto so L-förmig, was ich ungewöhnlich finde..  Da ich mit meinem zukünftigen Hund wieder viel wandern gehen möchte, auch Langstrecke ~50km oder mehr, ist es mir wichtig, dass er in der Hinsicht vollkommen gesund ist... Da

      in Gesundheit

    • Dogs of Golden Kennel Langelsheim

      Hat jemand Erfahrungen? Keine Sorge, ich möchte mir keinen Labradoodle oder Goldendoodle anschaffen und über das Thema wurde auch schon viel diskutiert. Mich interessieren Erfahrungen mit dem Züchter (auch dieser Begriff ist hier streitbar, ja). Ich kenne mehrere Hunde, die von dort stammen und ich möchte mir gerne, über die Designer-Dog-Debatte hinaus, eine Meinung bilden. Gerne auch per PN

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.