Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
faltendackel200

Sollten alle Hundehalter überprüft und einen Sachkundenachweis erbringen müssen?

Empfohlene Beiträge

Es wird die ganze zeit heftigst diskutiert über Listenhunde etc.!!! Sollten nicht einfach alle Hundehalter überprüft und einen Sachkundenachweis erbringen müssen? Würde zumindest nicht mehr jedem ermöglichen einen Hund zu halten der es besser sein lassen sollte.Würd mich über eure Stellungnahme freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwo wurde das schonmal sehr zwiespältig diskutiert.

Ich denke, da sollen die sich erstmal nen sinnvollen Sachkundenachweis einfallen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wäre für einen Sachkundenachweis. Man könnte dann vielleicht auf relativ

einfache Weise die Spreu vom Weizen trennen, sprich die schwarzen Schafe aussortieren.

Es müßte allerdings gewährleistet sein, daß die "schwarzen Schafe" nicht die Möglichkeit

bekommen, irgendwo (I-Net) die Antworten auf die Frage auswendig zu lernen.

Nur was soll mit den armen Hunden passieren, wenn Herrchen oder Frauchen mehrfach

durch diese Prüfung fallen ???

Sinnvoll wäre vielleicht auch ein Portion Zivilcourage, wenn mal auf den Nachbarn geschaut

wird. Wenn Jemand seinen Hund in den eigenen vier Wänden mißhandelt, ist das sicherlich

nicht überhörbar. Auch wird so eine Person Draußen seinen Hund nicht gerade liebevoll

behandeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sachkundeprüfung vor Anschaffung eines Hundes natürlich!!!Fänd ich gut haben soviele Ideoten einen Hund und bringen damit alle anderen Hundehalter in Verruf!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

schau mal hier steht irgendwo meine Meinung dazu ;)

lg Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich finde den Sachkunde nachweiß in NRW lächerlich!

Man findet fragen und Antworten im net auf derren seite!

einfach auswendig lernen und das wars! und dafür noch 25 euro pro person???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fand den Sachkundenachweis bei uns in NRW auch einfach nur affig. Ich bin die Bögen 4 mal durchgegangen und hatte 0 Fehler in der Prüfung.

Ich würde es schon besser finden, wenn jeder Halter (egal was für einen Hund er hat) einen zertifizierten Kurs mit seinem Hund bei einer Hundeschule machen müsste.

Für Hundebesitzer mit langjähriger Hundeerfahrung könnte ich mir so eine Art verkürzten Auffrischungskurs vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch keine schlechte Idee .Finde nur der Staat sollte sich mal eine sinnvolle Lösung einfallen lassen ganz abgesehen von den lachhaften Kampfhundelisten. Mein Nachbar hat einen Goldie mein Hund wurde schon wehrfach attakiert.Er hat absolut keine Kontrolle über seinen Hund und schlagen tut er ihn auch noch hab ihn schon mehrfach gemeldet. Bringt aber nix .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja - bin mittlerweile auch der Meinung das ein

Nachweis gut wäre!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So schnell würde ich jetzt auf diese Frage nicht mit "ja" antworten.

Sicherlich gibt es viele "schwarze Schafe" unter den Hundehaltern. Aber glaubt Ihr wirklich, die würden abgehalten wenn sie einen Sachkundenachweis erbringen müssten? Glaubt ihr, daß sich dann nicht noch weniger Menschen zutrauen würden, einen Hund ein schönes Zuhause zu geben? Wären dann nicht die Tierheime noch voller?

Nur weil einer einen Nachweis hat, ist er noch lange kein guter Hundebesitzer.

Ein Vergleich. Jeder von uns hat in der Fahrschule gelernt, wie schnell man auf welchen Straßen fahren darf. Wir haben es auch alle richtig angekreuzt. Und wer von Euch hält sich 100%ig daran?

Nur weil man weiß, wie es sein sollte - heißt noch lange nicht, daß man sich auch daran hält.

Und wer sollte das (bei allen Hundehaltern) kontrollieren können?

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Singlebörse für Hundehalter?

      Hi, ist jemand bei Date a dog oder einer anderen Singleböres für Singles mit Hund registriert, gibts da besonders gute? Ich bin bei Date a dog , meld mich da aber wieder ab, da kann man sich mit Leuten u.a. auch nur zum Gassi verabreden, aber aktiv ist da wohl niemand.

      in Plauderecke

    • Seht ihr euch selbst als den perfekten Hundehalter?

      Ich komme so auf das dieses Thema, weil ich hier so viele Sachen lese... Naja,ich halte mich selbst nicht für den perfekten Hundehalter. Bin voĺltags arbeiten usw....und trotzdem denke ich dass es meinem Hund gut geht... Wie sieht es bei euch aus?

      in Plauderecke

    • Hundehalter unter 18

      Hallo!  Ich bin 16 Jahre alt und habe seit einiger Zeit auch einen eigenen Hund. Ich bin gerade dabei einen Zettel für einen Hundeverein auszufüllen. Darin ist auch die Angabe wer der HundeHALTER ist. Meine Frage ist, kann ich denn unter 18 überhaupt Hundehalter sein? Ich stehe in seinem Impfpass etc. als Halter drin aber ist das so überhaupt richtig oder muss ich ein Elternteil als Halter eintragen?  Liebe Grüße:) 

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Heute war ich ein schrecklicher Hundehalter, weil...

      In letzter Zeit fällt mir öfter auf, wie hart so einiges abgeurteilt wird, das ich auf den ersten Blick für gar nicht so schlimm erachtet hätte. Es ist offenbar sooo leicht, ein schlechter Hundehalter zu sein...   Nun kam mir der Gedanke, dass es anderweitig ja Strafminderung gibt, wenn man sich selbst anzeigt und gleich gesteht. Ob das hier im Forum auch funktioniert? Einen Versuch ist es wohl auf jeden Fall wert, bevor es am Ende durch einen Zufall doch noch rauskommt und ich dann gleich komplett gesteinigt werde. Also:   Heute war ich ein ganz übler Hundehalter. Ich habe Sandor mit auf den Hundeplatz genommen, und als die Zwergengruppe fertig war ist er auch noch mal über die (ganz unten ausgelegten) Agistangen gesprungen. Und durch die Tunnel geflitzt. Obwohl ein Hund das niemals von sich aus in dieser Reihenfolge gemacht hätte, es mit Sicherheit seiner Würde abträglich ist, und er die Belohnungs-Spielente auch meist nur auf dem Hundeplatz bekommt. (Dafür hab ich zwar die Ausrede, dass ich die nicht innerhalb von wenigen Minuten daheim zerpflückt haben will, dafür gibt es andere Spielsachen - aber ob diese Ausrede gilt vermag ich nicht zu sagen.) Das schlimmste aber: Ich hatte Spaß dabei.   So, nun ist es raus. Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen, ich bin hochgradig rückfallgefährdet. Es steht zu erwarten, dass es zu weiteren Vorkommnissen dieser Art kommen wird. Möglicherweise wird Sandor schon morgen gezwungen sein, erst eine Person zu suchen um von dieser dann leckere Trainingswurst zu bekommen. Sollten weitere solche Vorfälle passieren, kann ich die natürlich auch zur Selbstanzeige bringen - vorausgesetzt natürlich, es hilft was.   Übrigens sind auch andere schlechte Hundehalter eingeladen, sich selbst zu stellen. Das schützt zwar vor Forenstrafe nicht, aber wer weiß, vielleicht mildert es sie ja ein wenig ab? Versuch macht klug!

      in Plauderecke

    • Sachkundenachweis Berlin

      Hallo,   ich bin neu hier und seit 3 Tagen die stolze Besitzerin eines 9 Wochen alten Mischlingswelpen. Hier erst mal eine Frage, weil mich gerade jemand komplett verrückt gemacht hat. Wie sieht es mit der Pflicht einer Sachkundeprüfung in Berlin aus. So viel wie ich verstanden habe, ist die dann erforderlich, wenn man den Hund ohne Leine laufen lassen möchte. Ist das richtig? Ich habe nun bei Hundeschulen geguckt, die nehmen aber in Welpenspielgruppen erst Hunde ab 12 Monate, was ja auch aufgrund des Impfstatus logisch ist. Also meine Frage, ab wann kann ich denn überhaupt den Sachkundenachweis machen? Nächste Frage, wer nimmt diese Prüfung in Berlin ab, die Internetseiten dazu sind ziemlich chaotisch und geben unterschiedliche Infos.   So und eine letzte Frage dazu. Meine Kleine läuft praktisch nicht mit Leine und blebt einfach sitzen, wenn ich sie anleine. Sobald ich sie frei laufen lasse ist das kein Problem. Sie läuft mit, läuft nicht weg und ist sicher abrufbar (nach 3 Tagen *stolz*) ;).   Danke schon mal für die Antworten.  

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.