Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Roxana

Nase lecken

Empfohlene Beiträge

Hi, ich habe noch eine Frage. Leslie leckt sich minutenlang die Nase.Ich mache mir Sorgenl, weil ich mal gelesen habe daß Hunde so etwas tun wenn sie Schmerzen oder Angst haben. Weiß vielleicht jemand etwas darüber??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@Roxana,da muestest Du beschreiben,wann der Hund das macht,in welchen Situationen!

Naselecken,kann viele Bedeutungen haben,die aber keiner einordnen kann,wenn sie aus dem Konsenz genommen sind.

Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HI, sie fängt damit z. B. an wenn wir vor dem FS sitzen, das macht sie einfach so ohne Vorwahrung, allerdings fängt sie danach meist an zu hecheln. Ich habe keine Ahnung was ich mit ihr noch machen soll. Ich mache mir echt Sorgen. Ich hoffe es wird alles wieder gut. Die arme Maus liegt nur noch, aber sie freut sich wenn ich nach Hause komme usw. Die Nachbarskatze interessiert sie auch noch. Drück mir die Daumen das sie bald wieder gesund wird.

Liebe Grüße und vielenDank,

Roxana und Leslie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Roxana!

Das Hecheln kann aus Streß, Schmerz, Fieber, Angst und noch so vielem entstehen.

Wart ihr schon beim Tierarzt??

Wenn du die Ursachen nicht finden kannst und der Zustand länger als ein paar Tage anhält, dann würde ich zum Tierarzt gehen, vorausgesetzt, sie zeigt nicht zusätzliche Krankheitssymptome. Da würd ich gar nicht lange warten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mein Linus macht das auch andauernd. Beim kraulen oder schmusen ist es besonders schlimm. Dauernd leckt er sich die Nase oder uns ab. Nichts ist vor seiner Zunge sicher.Solange ich kraule oder streichle leckt er langsam meine Hand ab oder meinen Arm. Wenn ich aufhöre zu krabbeln leckt er wie ein Wilder Hände, Arme und wenn er es schafft, auch mein Gesicht ab.

Er ist auch überängstlich. Fährt ein Auto vorbei das größer ist als ein normaler PKW, flüchtet er mit eingezogener Rute in die entfernteste Ecke die er erreichen kann. Ich gehe einfach weiter um ihm zu zeigen das ich davor keine Angst hab und er also auch keine Schiss zu haben braucht. Meist ignoriere ich seine Angst, aber er tut mir echt leid wenn er so zitternd dasteht. Mit ihm in die Stadt zu gehen ist für ihn ein Horror. Er rennt aufgebracht hin und her, meist in gebückter Haltung und eingeklemmter Rute und wickelt uns in die Leine ein.

Schlimm ist´s auch wenn wir ihn etwas lauter ansprechen. Dann macht er sich ganz klein, Schwanz eingeklemmt und manchmal pieselt er vor lauter Schiss sogar ein paar Tropfen unter sich.

Er tut echt so als würde er dreimal täglich verprügelt. Dabei hat er noch niemals je einen Klaps bekommen. Ich weiß echt nicht was ich machen soll.

Hundeschule kann ich vergessen weil er vor lauter Angst schon vorher in Ohnmacht fällt.

Dazu kommt ja auch das er nur drei Beine hat und so beim Laufen etwas unsicher ist. Jedenfalls wenn er langsam laufen soll. Rennen geht prima.

Vielleicht kann mir ja auch jemand einen Tip geben.

LG Sanne und Angsthase Linus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Roxana,Du hast auch von Atemnot geschrieben.........

Ist das Herz getestet?

Das klingt in Deinem Fall,wie eine Mischung aus Stress und Schmerzstress.

Hat Dein Hund ein Lieblingsspielzeug?

Was bekommt er zu futtern?

Ich habe hier einen Malteser,dem geht es aehnlich,da keine eindeutige Diagnose gestellt werden kann,liegt die Vermutung eines Gendefektes nahe,das konnte aber auch nicht wirklich nachgewiesen werden. Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Wimette,

Leslie hat kein Lieblingsspielzeug, eigentlich mag sie keine Spielzeuge. Ich habe schon alles versucht, sie lässst alles liegen.

Also, das Herz wurde untersucht (Farbdoppler) und es ist alles o. K. der Tierarzt sagt daß sie Asthma hat (Hund hustet aber nicht) und an der Lunge ist ein Geräusch zu hören, daraufhin hat sie Cortison und Theophillin bekommen. Gestern hat sie aber so schnell geatmet, daß ich heute das Theophillin nicht mehr gegeben habe. Ich muß später beim Tierarzt anrufen und fragen wie es weiter gehen soll.

Was hat Dein Malteser???

LG Roxana und Leslie :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Roxana,frag den Tierarzt ob das Cortisol wirklich zwingend noetig ist.

Der Malteser meiner Kundin wurde am Sonntag von seinen Leiden erloest! Ich wollte gern eine Autopsie,aber die Hundebesitzerin konnte damit nicht.

Ich weiss das der Hund ein Nieren und Leberproblem hatte,vermutlich ist die Ursache in falscher Fuetterung zu suchen,dann noch unzaehlige Medikationen.........das war es dann. Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.