Jump to content
Hundeforum Der Hund
yukico

Allergie

Empfohlene Beiträge

Moin,

hat jemand Erfahrung mit Allergietest? Sind sie sinnvol? Hat es was gebracht? Mit welchen Kosten muß ich ca rechnen?

Yukon mein Aussie hat eine Allergie. Durch Ausschlußverfahren weiß ich das er kein Weizen, Hafer, Gerste, Soja, Pute verträgt.

Seine Symtome waren, kratzen nur vorne links, Bein und Brust. Kam nicht mehr zur Ruhe und wurde agressiv gegen Barry.

Durch Futterumstellung ist er wieder ruhiger, kann wieder mit Barry "normal" spielen. Das Kratzen hat sich zwar etwas beruhigt, ist aber nicht ganz weggegangen.

Würde mich über jeden Rat freuen.

Danke

Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ute,

ich hab Dir eine PN geschickt. Sorry, war einige Tage nicht hier!

Zu den Kosten kann ich Dir leider gar nichts sagen. Meine Tierklinik ist in Tschechien, und die dortigen Preise kann man nicht mit den deutschen vergleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollte es eine Futtermittelallergie sein, so kannst Du das über einen Bluttest oder Haartest feststellen lassen. Das macht auch Sinn, denn viele Hunde reagieren auf bestimmte Stoffe - z.B. Getreide - hochallergisch. Dann muß man auch nicht ein Futter nach dem anderen ausprobieren.

2 Möglichkeiten:

1. Tierarzt: Blutentnahme und eventuell Biopsie an der juckenden Stelle. Dafür wird das Gewebe " aufgepumpt", ein Ministück Haut entnommen und mit einem Stich wird die Wunde geschlossen. Es handelt sich wirklich um ein Ministück, denn die Haut wird stark gedehnt.

2. Tierheilpraktiker oder Tierarzt mit Heilpraktikerausbildung: Haaranalyse. Hierfür wird Haar " herausgerupft" und eingehend untersucht. Hiermit kann ein guter Heilpraktiker auch genaue Ergebnisse liefern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schau doch mal hier vorbei: hauttierärztin um sicher zu sein, welche bzw. auf was dein hund reagiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Katzen Allergie - was kann man tun

      Ich denke hier gibt es auch so einige Katzen Liebhaber, hier habe ich null komma gar keine Ahnung.   Mein Sohn ist davon betroffen. Seine Freundinn hat eine Katze, darauf reagiert er recht heftig. Stundenweise ist es kein Problem, heute Nacht hat er bei ihr geschlafen und kommt um 8 Uhr fast krank hier an, hängt den ganzen Tag rum.   Nun kann er im Moment dem Thema zwar aus dem Weg gehen, am 01.10.2018 wollen sie aber zusammen ziehen. Natürlich will seine Freundin die Ka

      in Andere Tiere

    • Allergie

      Hallo,  Mein hund( border mix) hat eine hausstaub allergie. Hab es mit kortison super im griff soweit. Aber das fell wächst an gewissen stellen nicht mehr nach. Hab schon viele mittel benutzt, aber mein wirklicher vortschritt. Würde mich über erfahrungsberichte freuen. Lg dominik      

      in Hundekrankheiten

    • Allergie-Hunde, versammelt Euch

      ... hier   Mich würde interessieren, wer einen Hund mit Allergien hat.   Mit welchen Allergien, wann entdeckt, wie entdeckt: Wie kamt Ihr der Allergie überhaupt auf die Spur?   Situation früher, Situation heute. Maßnahmen und Behandlungen. Besserungen, Verschlechterungen, gute Phasen, schlechte Phasen.   Ich bin gespannt auf Erfahrungsberichte und Erzählungen.      

      in Gesundheit

    • Allergie

      Hallo ihr Lieben!   Ich bin neu hier und vor allem auf der Suche nach Menschen, die mit einem Hund zusammenleben, trotz Allergie.    Ich habe seit meiner Kindheit immer Hunde um mich herum und seit ca einem Jahr Beschwerden wie gelegentliches Augenjucken und verstopfte Nase.  Bei meinem Allergietest vor 6 Jahren reagierte ich leicht auf Hausstaub und gar nicht auf Hund. (Blut Untersuchung) Bei dem Test jetzt (ebenfalls Blut) reagierte ich genau umgekehrt. Kein Hauss

      in Gesundheit

    • Allergie(n) und was man dagegen tun kann!?

      Hallo,   wie der Titel schon sagt, soll es in diesem Thema um Allergien beim Menschen gehen. Habt ihr eine oder mehrer, was tut ihr dagegen, was hilft, möglichst ohne Nebenwirkungen?    Ich stelle jetzt gerade schon wieder fest, dass meine Nase anfängst zu laufen, ein Zeichen dafür, dass Halsenusspollen, oder Birkenpollen schon wieder unterwegs sein können. Bei uns ist zZ kein Frost und auch allgemein wenig Frost im Winter, so dass der Pollenflug kaum einhält. Weite

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.