Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vayra

Verhalten Mensch / Hund

Empfohlene Beiträge

Huhu :winken:

Ich weiß leider nicht wie ich das Thema nennen soll, und auch nicht im richtige Bereich bin. Also wenns nicht passt bitte ändern :kuss:

Es geht darum, das Amy ja noch sehr jung ist, aber wir wirklich ständig auf Leute treffen die hysterisch loskreischen wenn sie Amy sehen...

So wie letztes mal im Aufzug, Tür geht auf 3 Kinder drin.. Kinder schreien Quitschen versuchen an der Aufzugwand hoch zu klettern ( da sind jetzt Kratzspuren :D )

Oder zB wir laufen an der Straße entlang, Jugendliche sieht Amy schreit,kreischt wedelt mit den Armen heult fast.

Und ich schwöre es, wir sind nur vorbei gelaufen.. Amy hat nicht mal den Kopf hingedreht bis sie anfing zu schreien und zu wedeln...

Und das ist uns jetzt 5 mal passiert in dieser Art und Weise.

Langsam kriege ich damit das Ko...

Ich denke das Amy sich davon auch oft sehr erschreckt hat, da sie mittlwerweile wenn wir mal Bahnfahren sehr schreckhaft reagiert. Was davor nicht der Fall war :(

Sie war halt sehr offen für alles und absolut nicht ängstlich. Mittlerweile schreckt sie regelhaft hoch wenn Menschen da sind und eine Bewegung oder ein lautes von Menschen verursachtes Geräusch kommt.

Jetzt mache ich mir etwas Sorgen das es auch in die andere Richtung gehen könnte. Halt anfängt zu kläffen oder hallt später mal aggresiv drauf reagieren könnte..

Habt ihr sowas mal erlebt ?

Wie kann ich meinem Hund beibringen das diese Menschen dumm sind? Naja nicht dumm, aber das für 'normal' hin nimmt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Jessy,

wie reagierst Du wenn die Kinder anfangen zu kreischen? Ich würde versuchen es ihnen zu erklären, also das Amy nix tut und sie sie auch mal Streicheln dürfen oder so ;)

Was Du noch machen kannst, zieh ihr ein schönes buntes Halstuch an...das macht "freundlich" :D

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Muck :)

Habe es den Kids hier schon so oft gesagt, das Amy nichts macht, und das sie auch wenn sie wollen mal streicheln dürfen. Aber die wollen nicht. Bis auf einen Burschen, haben sie alle Angst, weil sie von den Eltern geimpft sind, Hunde = böse.

Dazu gehört, das wenn wir draußen sind wirklich ständig Kinder hystersich wegrennen.

Ich habe Amy jetzt seit Anfang Oktober, seit dem versuche ich es.

Und irgendwie bringt es nix :(

Und langsam mache ich mir echt Sorgen das Amy davon nen Klatsch bekommt. :(

Oh ja, Halstuch hatten wir auch schon :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm... mußte grad tierisch schmunzeln. Wo wohnst du denn, das die Leute hysterisch kreischen wenn sie deinen Hund sehen ? :D Ich würde auch den Kindern erklären, dass sie so nur den Hund erschrecken und wenns dir recht ist, wie sie sie vielleicht mal streicheln dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube nicht das Amy davon einen an die Klatsche bekommt, wenn wildfremde Menschen Angst vor ihr haben - wichtig ist allerdings, dass Du die ganze Sache souverän angehst ;)

Wenn Du Dich alledings darüber aufregst, innerlichen Groll entwickelst und schon beim Anblick das K* kriegen könntest...das wird Dein Hund merken und dann kann es schon sein das sie irgendwann mal entsprechend reagiert.

Frauchen findet diese Kids zum K*...ok...muss wohl so sein, also finde ich sie jetzt auch doof - weil Frauchen dann immer so komisch wird ;)

Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass, wenn man garnicht auf sowas reagiert es irgendwann für die Kinder total langweilig wird und sie es lassen.

Bleib also cool...denk Dir Deinen Teil und gehe fröhlich weiter. Sieh es mal so...Du wirst wenigstens niemals Gefahr laufen das eines der Kids einfach plötzlich mal Deinen Hund begrabscht.

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Tochter bekommt fast keinen Besuch mehr von Freunden seit wir eine Bullpei Hündin haben.Es haben sich sogar Eltern beschwert dass ich mein Kind mit dem Hund(wohlgemerkt damals 10 Wochen alt) vom Kindergarten abhole.Und meine Hündin ist nicht mal gross.Naja einfach nichts auf die Reaktion von anderen geben.Hat wohlgemerkt auch Vorteile (keine Knuddelattacken) Grüssle Tanja und Queenie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och Danu, das ist gar nicht so einfach...

Ich kriege hin und wieder selber eine Herzattacke, zB wenn die Aufzugtür aufgeht und die Kinder versuchen schreiend die Wand hoch zuklettern -.-

Ich bin zur Seite gegangen, mein Sohn hat ihnen die Tür aufgehalten, und ich habe gesagt, das sie keine Angst haben sollen, das ich den Hund festhalte und bin extra soweit es geht zur Seite gegangen :x

Ich meine die Kinder kennen meinen Sohn, sie sehen das der Hund nix macht.

Wir hatten jetzt schon fast das volle Programm, Menschen und Kinder schreien, oder rennen weg, Kind springt auf die Straße, hoffe nur das keiner vor den Zug springt :x

Ich glaube das ich an den Leuten grade an den Kindern hier nichts ändern kann.. Und ich versuche auch nicht weiter drauf zu reagieren, sondern gehe mit Amy einfach weiter.

Nur habe ich halt die Tage festgestellt, das sie ängstlich wird.

Auf andere Leute nicht mehr freundlich wie immer sondern sich sofort zurückzieht :(

Klar haben wir nicht nur solche Reaktionen, es gibt auch andere die sie gaaaaaaanz toll finden, und wer lieb fragt darf auch streicheln, wenn Amy das zu läßt, sonst halt nicht.. Nur jetzt will sie eigentlich nicht mehr hin ist total reserviert anderen gegenüber, was sonst nicht der Fall ist..

Oder hängt das wiederum mit der Pubertät zusammen?

Und das bei Deiner Tochter solche Schwierigkeiten sind ist wirklich übel. Mit seinen Freunden und deren Eltern hat sich zum Glück nichts geändert, die kannten ja auch unsern alten Hund.

Naja hier im Umkreis wohen viele türkische Leute, und dessen Kinder reagieren hier so... Auch die Teenys :x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Ratschlag wie du am besten mit deinem Hund umgehst hab ich auch nicht. Da gibt es hier qualitativere Ratschlag-Geber ;)

Aber zu den türkischen Leuten möchte ich was sagen: Da kannst du dir jedes Reden sparen. Die haben einfach zum guten Teil sehr schlechte Erfahrungen mit freilaufenden Hunden in der Türkei gemacht, vor allem die älteren. Und leider "vererbt" sich so ein Verhalten auch auf die jüngeren. Die Infos habe ich übrigens von mehreren Türken, nachdem ich mich über das Verhalten so gewundert und nachgefragt habe. Dabei ist meistens sogar egal wie groß der Hund ist, Hund ist gefährlich.

lg Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht nur Menschen türkischer Herkunft reagieren so auch Araber etc.!!! Hunde im Haus oder als Familienmitglied geht bei denen gar nicht !!!Hund bedeutet Haare und Dreck ! Ich weiss wovon ich spreche glaube mir !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jupp, das sit auch das was mir gesagt wurde.

Der Hund ist wie ein schwein, einfach nur Dreck.. ihh bah pfui.. dürfen nicht angefasst werden usw...

Gut das sie dabei gläubig bleiben :X

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...