Jump to content
Hundeforum Der Hund
mischling ronja

Wohnungsangst

Empfohlene Beiträge

Hallo, unsere Ronja hat extreme Angst in der Wohnung Sie versteckt sich unter dem Bett oder unter der Couch. Sie kommt nur raus, wenn ich Anstalten mache rauszugehen (Jacke anziehen und Geräusche mit der Leine). Sie geht auch nur kurz bevor wir Gassi gehen an ihr Fressen. Sie zeigt ständig ihre Angst. Draußen ist sie meist ganz anders, sie kann sich freuen und die Rute ist hoch gestellt, ihre Anfangsängste vor anderen Hunden und neuen Geräuschen hat die draußen fast abgelegt. Sie ist zwar erst 4 Wochen bei uns, jedoch dachten wir, dass sie sich schon so gut an uns gewöhnt hat, dass sie auch in der Wohnung zu uns kommt. Wir haben für sie von Anfang an ein Hundekissen bereit gelegt, Sie möchte nicht drauf bleiben. Sie ist auch nicht mit Leckerlis auf ihren Verstecken vorzulocken. Kann sich diese Verhalten verfestigen oder braucht sie einfach noch mehr Zeit?

LG Ronja und Familie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

also ich würde ihr einfach noch mehr Zeit geben.

Was macht Ihr denn, wenn sie sich verkriecht ?

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Muck,

am Anfang haben wir noch viel probiert sie vorzulocken. Durch rufen und auch mit Leckerlis, ohne Erfog. Sie reagier in der Wohnung nicht auf leckerlis, draußen ja. Seit zwei Wochen lassen wir sie in Ruhe. Wir merken also nur wenn es ans Gassi gehen geht, dass wir einen Hund haben. Die restliche Zeit sehen wir sie nicht.

LG Ronja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt Ihr zufällig Laminat- oder Parkettboden? Lach nicht, aber dieser Boden verunsichert manchen Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Ronja,

ich würde sie absolut in Ruhe lassen in der Wohnung......

Es scheint so, dass alles Locken sie total verunsichert ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mich in das selbe Zimmer, in das sie sich verkrochen hat, in ihre Nähe setzten (nicht zu nah ) und würde ein Buch lesen. Sie dabei aber nicht beachten, auch nicht anschauen und schon gar nicht mit ihr sprechen.

Einfach ignorieren. Das würde ich jeden Tag machen, sobald Du merkst, das sie Stress bekommt, aufhören!

Wie macht Ihr es Draußen....streichelst Du sie da auch mal ? Lässt sie Nähe zu ?

Spielt Ihr Draußen ? Ich würde, wenn sie nur Draußen Nähe zulässt eben dort mit ihr spielen. Körpernahe Spiel sind ganz wichtig.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure lieben Ratschläge. Ronja lässt Nähe draußen zu. Nicht als zu doll jedoch wesendlich mehr als in der Wohnung.Wir wissen wenig um ihre Vergangenheit,denken aber das sie es nicht sehr gut hatte. Im Tierheim konnten die Pfleger wenig über sie berichten.Unsere Wohnung ist mit Teppich ausgelegt.LG Ronja und Co

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde, wie schon von Muck vorgeschlagen, mir ein Buch schnappen, mich irgendwo auf den Boden setzen, Hund NICHT beachten, in keinster Weise, und als *Anreiz* ne Schüssel Futter neben mich, nicht zuuu nah, aber schon so, dass sie etwas in deine Nähe kommen muss! ;)

Ich drück die Daumen, dass die Maus bald ihre Angst in der Wohnung verliert! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke wir werden das mit dem Buch mal ausprobieren zumal wir alle gerne lesen...Wir weden dann berichten Danke Ronja und Familie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...