Jump to content
Hundeforum Der Hund
charly.fan

Hört mich nicht mehr!

Empfohlene Beiträge

das hast du irgendwie falsch verstanden.Gemeint ist hier,ich spreche mit dem Tierarzt,ob es für Hunde einen Duftstoff gibt,der eine ähnliche Wirkung erwarten lässt.

Bin selber auch gespannt,da Fiene bis jetzt auf Gerüche noch sehr gut reagiert.Jedenfalls im wachen Zustand.

LG Waldklee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jeder weiß was richtig ist für sein besten Freund,du wirst das schon hin bekommen, finde ich gut das du mit dem Tierarzt noch mal darüber reden willst ist auch das beste,denn jeder macht das beste daraus, ich weiß ist nicht einfach.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Ganze erinnert mich sehr an unseren Bobby !

Er konnte auch nur noch Schatten erkennen und war taub .

Laut in die Hände - Klatschen hat ab und zu gewirkt .

Als er dann Krampfanfälle bekam habe ich ihm ganz vorsichtig ins Ohr gepfiffen , das hat ihn dann ein bischen beruhigt .

Leider hat er dann so oft hintereinander gekrampft , und sich nicht davon erholt , daß wir ihn am 7.April erlösen mußten .

Unser Tierarzt hat wohl einen Tumor vermutet , aber da er auch einen Herzfehler hatte , haben wir auf eine klärende Untersuchung verzichtet .( Natürlich auf Anraten unseres Tierarztes)

Ob das nun auch zur Blind,-und Taubheit geführt hat , kann ich nicht sagen .

Vielleicht war es auch wirklich nur das Alter . Er ist 15 Jahre alt geworden .

Wir wünschen Allen denen es genau so geht , viel Glück.

LG Birgit

PS.Ich habe ihn auch schlafen lassen ,auch auf die Gefahr hin , daß mal was in die Wohnung ging !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo muckel,

ich sage es noch einmal,es geht nicht darum ob mal was in die Wohnung geht.Wir hatten vor einiger Zeit noch einen Rüden,der zwei lange Jahre inkontinent war,in jeder Beziehung.

Bei Fiene geht es darum,dass sie sich nicht meldet sondern lieber alles einhält.Das wiederum strengt sie an,und dieser Stress kann Epi.-Anfälle hervorrufen.

Ausserdem halte ich es für bedenklich,einen alten Hund,der ab 18Uhr fest schläft,bis ca 5Uhr morgens keine Möglichkeit zu geben,sich lösen zu können.

Wenn es denn schiefgeht,ist sie sehr betroffen,und läuft hechelnd von einer Ecke in die andere,was sie auch wieder unter Stress setzt. Es wäre so einfach, wenn sie wenigstens den Garten annehmen würde,aber da der Rüde das nie gemacht hat,hat sie das so von ihm übernommen.

Wir arbeiten immer noch an einer akzeptabelen Lösung.

LG Waldklee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.