Jump to content
Hundeforum Der Hund
JuMe

Brummen?!

Empfohlene Beiträge

Huhu,

habe noch eine Frage zur hundlichen Kommunikation ;)

Und zwar ist es auffallend, das Mexx häufiger mal "brummt" (KEIN Knurren - es ist deutlich ein anderes Geräusch, aber sehr tief.. halt ein Brummen *g*)

Er macht dies vor allen, wenn jemand sehr nah an ihm vorbei läuft (dabei ist es egal ob es die kleinen oder die großen Kinder sind - bei uns Erwachsenen macht er es extrem selten.. kommt aber auch mal vor..). Er macht es aber durchaus nicht immer, wenn man ihm zu nahe kommt.. sondern nur ab und zu mal...

Ist dieses Brummen eine Art "Warnlaut" wie das Knurren?

Ist es vielleicht so etwas wie eine "Vorstufe" zum Knurren?

Oder was könnte das sonst sein?

Gibt's noch mehr Hunde, die "brummen"? *neugier* (ich hab' sowas noch nie bei einem Hund gesehen oder davon gehört..darum auch die "doofe" Frage :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jimmy brummt auch.

Aber es gibt unterschiedliches Brummen.

Von "genüsslich" (beim Bauch kraulen) bis hin zum Brummen, weil er weiß, dass er grad nicht bellen darf (zB, wenn die Türglocke bimmelt)

Vielleicht mault Mexx nur rum, wenn jemand in seine Privat-Sphäre eindrignt, also zu nah an seinen Dunstkreis kommt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

unser Spike kann auch sehr gut brummen.

Er brummt, wenn er sich wohlfühlt oder wenn er am Tisch bei uns sitzt und

sein Stück Wurst einfordert.

Vielleicht fordert dein Hund euch damit auf ihn zu beachten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Quimmeq brummt auch aber nur dann, wenn sie etwas will und nicht darf! Sie weiß das sie uns nicht anknurren darf, also geht sie brummend auf ihren Platz zurück!

Ist ab und zu ganz lustig, weil sie während dessen sie auf ihren Platz geht immer wieder zurück sieht und uns anschaut und brummt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dobi brummt auch.

Und da zeigt sich mal wieder, wie viel Ahnung doch die "Trainer" vom Hundeplatz haben :Oo

Dobi gibt ein brummen von sich ab und ein Trainer sagt doch zu mir, dass ich dafür sorgen soll, dass er nicht so rumknurrt :Oo

Hmhm, alles klar :D

Dobi brummt oft, wenn ihm was nicht passt.

Wenn er warten muss oder ich ihn auf seine Decke schicke, wenn er doch eigentlich etwas anderes machen wollte.

Oder er brummt, wenn er am dösen ist und fast einschläft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Wie sieht der Hund beim Brummen aus wenn Kinder vorbeigehen, manchen bekommen dann ein schmales gesicht.

Das kann schon ein warnzeichen sein. Unbedingt beobachten, ob er entspannt ist und mit der Rute wedelt. Wenn nicht dann ist es ein Wahrnzeichen.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

meine Iva brummt auch. Es gibt ein Wohligkeitsbrummen ( hach.....endlich schlafen...),

ein "verflucht, ich darf den Postboten nicht anbellen-Brummen :motz: " und sie brummt auch, wenn sie wartet und dabei langsam die Geduld verliert :Oo .....z.B. wenn sie bereits angeleint zum Spaziergang an der Haustür steht und das olle Frauchen SCHONWIEDER was vergessen hat und ins Haus zurückrennt.

Dann legt sie sich hin, verschränkt die Vorderbeine und brummt gaaaaanz gedeeeeehnt (fehlt nur, dass sie noch mit den Augen rollen würde). ;)

In Kommunikation mit anderen Lebewesen außer mir zeigt sie dieses Brummen NIE.

Ich glaub, ich war Dir jetzt nicht so wirklich ne Hilfe :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meine brummen nicht so direkt, es ist eher ein Grunzen :Oo

Aber ein absolutes Wohlfühlgrunzen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Sylvia,

was sagt Dir denn Dein Bauchgefühl ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sieht der Hund beim Brummen aus wenn Kinder vorbeigehen, manchen bekommen dann ein schmales gesicht.

Das kann schon ein warnzeichen sein. Unbedingt beobachten, ob er entspannt ist und mit der Rute wedelt. Wenn nicht dann ist es ein Wahrnzeichen.

Mit der Rute wedeln ist ein Zeichen von Erregung, das hat mit Entspannung nur sehr bedingt etwas zu tun. Hunde, die sehr intensiv etwas suchen, wedeln z.B. teilweise wie ein Propeller, die sind im höchsten Maße angespannt und erregt.

Vorsicht bitte, mit solchen pauschalen Aussagen. Genauso ist auch nicht jeder Hund, der das Nackenfell sträubt, aggressiv. Man sollte immer den Gesamtausdruck des Hundes beobachten. Dazu gehört der Blick, die Ohren, die Körperhaltung etc.

Mir klingt das plausibel, dass er eine gewisse Individualdistanz durch das Brummen fordert. So frei nach dem Motte "störe meine Kreise nicht".

Ich würde ihn, sobald ich das mitbekomme, SOFORT auf einen Platz schicken, wo er wirklich ungestört liegen kann. Dort dürfen dann auch die Kinder nicht einfach distanzlos dran vorbei stolpern, sondern es ist sein Rückzugsort.

Er kann auf Verkehrsknotenpunkten im Haus so lange liegen, wie er nicht meint, den Verkehr kontrollieren zu müssen. Verstehst Du, was ich meine?

Mein Hund brummt auch, sehr häufig, bei ihm ist das teils ein wohliges Brummen, wenn er sich ausstreckt, manchmal ist es wie bei einer Katze das Schnurren, wenn man ihn krault, aber das tiefe Brummen, wenn z.B. von mir unbemerkt ein anderer Hund her kommt, während der gerade geschmust wird, hört sich GANZ anders an. DAS ist eine klare Warnung, obwohl ganz leise.

Teste das doch einfach mal, wenn Du ihn auf seinen Platz schickst, wenn das Brummen geschieht. Damit zeigst Du ihm, dass das nicht erwünscht ist und gleichzeitig eine Alternative, wo es ihm gut geht.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...