Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hansini

Emotionen oder Trieb?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Eure Meinung ist gefragt.

Haben Hunde Emotionen oder sind sie rein triebgesteuert? Ist Ihre Gestik, Mimik etc. nur auf uns Menschen angepasst um uns zu manipulieren, bzw. ein Ziel (Triebbefriedigung) zu erreichen?

Bin gespannt auf Eure Meinungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich bin überzeugt das Hunde Gefühle haben. Nicht nur dem Menschen gegenüber. Sie zeigen diese ja auch untereinander.

Natürlich sind manche Reaktionen auch trieb gesteuert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich denke das Hunde auf jeden Fall Gefühle haben und auch denken kann, glaube nicht das alles Trieb und Instinktgesteuert ist !!!

Gruß

Susanne ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch das Hunde Gefühle haben.

Snoopy stuppst ja nicht umsonst meine Hand an um gestreichelt zu werden :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist, so weit ich weiß, sogar wissenschaftlich erwiesen, dass Hunde Emotionen haben, da die emotionale Bewertung einer Situation sehr stark ins Lernverhalten mit einfließt. Ein Hund lernt aus Situationen, die in eine positive oder negative Richtung emotional geprägt waren, deutlich nachhaltiger, als in emotional relativ neutralen Situationen.

Bei mir ist nur immer etwas Stirnerunzeln angesagt, wenn es darum geht, die menschliche Gefühlswelt über das beim Hund zu stülpen, was man so zu sehen glaubt oder wünscht.

Genauso finde ich manche Begriffe, die menschliche Emotionen beschreiben, bei Hunden nicht so angebracht, sondern würde es aus meiner Sicht anders übersetzen.

Dennoch bin ich überzeugt, dass sie eine wahrscheinlich genauso große Gefühlspalette besitzen wie wir, und auch benötigen, um zu überleben.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,Eure Meinung ist gefragt. Haben Hunde Emotionen oder sind sie rein triebgesteuert? Ist Ihre Gestik, Mimik etc. nur auf uns Menschen angepasst um uns zu manipulieren, bzw. ein Ziel (Triebbefriedigung) zu erreichen?Bin gespannt auf Eure Meinungen.

Der Mensch verfolgt bei seinem Handeln doch auch immer ein Ziel. Und zwar möglichst das es zu seinem Vorteil ist.

Der Mensch wird oft von seinen Emotionen (Gefühlen) überrollt und kann diese dann nicht kontrollieren. Sie scheinen also (teilweise?) angeboren.

Auch der Mensch ist Triebgesteuert. Er kann dies halt mehr oder weniger bewusster kontrollieren (oder auch nicht).

Warum sollte das bei Hunden anders sein? Vor allen Dingen weil man diese Verhaltensweisen ja auch in Hundegruppen bzw. Wolfsrudeln beobachten kann (siehe z.B. G. Bloch).

Wir Menschen müssen natürlich, um zu wissen um was es geht, allen Dingen einen Namen geben. Wäre sonst auch ein bisschen schwer zu kommunizieren :D . Warum man allerdings davon ausgeht das damit das "Bezeichnete" (hier also Gefühl) auch unsere Erfindung ist, ist mir nicht ganz klar.

Das Unterschiede in der Intensität (geprägt durch das jeweilige Bewusstsein) vorliegen, kann ich nachvollziehen. Da wird es sicherlich auch immer darauf ankommen wie weit sie "brauchbar" sind (wievielen Menschen stehen so manche Gefühle z.B. im Wege).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund schachtet aus wegen Emotionen

      Habe einen Rüden mit 3 Monaten von einem Züchter mit Papieren geholt.    Von Anfang an fing er an seinen Penis in allen möglichen Situationen herauszufahren.  Seien es erfreuliche Situationen als auch beängstigte. Zuhause draußen fremde bekannte andere Hunde etc.    Von Charakter ist der Hund sehr sensibel.    In der Welpenschule hat er das auch gemacht weshalb die anderen Hundehalter distanziert waren.    Jetzt ist er 4 Monate alt.   Allein

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hunde Emotionen

      Hallo Ihr Lieben, Ich habe vor 3,5 Jahren einen Hund aus dem Tierheim hier in Singapur adoptiert. Ich arbeite auch dort in meiner Freizeit. Die Mutter und er wurden vor den Behoerden in unser Tierheim gerettet. Ich kann aber nur 1 Hund hier in der Wohnung halten. Mich plagen schon seit Jahren Schuldgefuehle gegenueber der Mutter. Was denkt Ihr ?? Was empfindet die Mutter wenn sie mich hin und wieder sieht?  Weiss sie noch, dass ich ihr den Sohn weggenommen habe? Ich habe es bisher vermi

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Trieb und Motivation

      Darüber wüsste ich gerne mehr. Marcolino, ich zitiere dich mal aus einem anderen Thread:       Das finde ich interessant. Was genau sind "Triebe"? Was sind Motivationen? Wie erkenne ich den Unterschied?   Gesprochen wird ja von vielen: Schutztrieb, Hütetrieb, Jagdtrieb, Sexualtrieb.... das das so nicht stimmt, ist mir klar, aber was genau ist das alles?   Und wie sieht es denn eigentlich jetzt aus mit der "Triebtherorie"? Sind sich die Wissenschaf

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Mein Hund beißt im Trieb

      Hallo ich habe ein großes Problem. Ich habe seit ca. 9 Monaten einen Malinoi Am 07. März ist er ein Jahr alt geworden. Es ist ein Weibchen und läufig war sie auch noch nicht. In den letzten 3 Monaten kamm es öfter zu bei Unfällen das problem. Sie hat einen sehr starke trieb und jagt dann auch schon Menschen. Der letzte Vorfall war heute. Sie war mit einer schleppleine auf unserem Grundstück gesichert an einem ca. 85 kg Kübel. Als ein kleiner Junge mit inlineskater an unser Haus vorbeig

      in Aggressionsverhalten

    • Trieb, Stress, Unter- oder Überforderung?

      Sorry, ein anderer Titel fällt mir nicht ein. Zu meiner Frage: Unser Hund (Schäferhund-Labrador-Husky-Mix), jagt Lichtreflexe und Fliegen mit großer Begeisterung. Ich glaube, er tut das nur, wenn er nicht genügend ausgelastet ist, andere wiederum sagen: das ist Stressabbau, der ist überfordert, wieder andere sagen, es sei "reiner Trieb". Welcher Meinung seid ihr?

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.