Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
lisa

Schwanz ab - warum?

Empfohlene Beiträge

hmmm... ich hab mal ne frage... vielleicht is die hier auch nich gut aufgehoben aber ich hab kein plan in welchen bereich das fällt...

es geht um die hunde bei denen der schwanz so gut wie ab is... wie nennt man das? kopierte schwänze?

warum macht man das denn? welchen sinn hat das? hat das nur einen modischen nutzen?

ich versteh garni warum man das macht. so wegement in die natur einzugreifen... wenn ein hund mit schwanz auf die welt kommt hat das schon seinen sinn... wenn ich da hunde beobachte die keinen schwanz mehr haben, die sehen oft auch so aus als ob sie sich nicht besondsers wohl fühlen in manchen situationen...

ich kenn einen dobermann, der versteckt sich immer zu kacken... und wenn andere hunde ihm direkt immer in sein, ähm loch, starren, das is ihm total unangenehm... das sieht man richtig wie er dann versucht immer seinen hintern aus dem wind zu nehmen...

wenns ne modische erscheinung sein soll, greif ich mir an kopf... also ich finds ni so lecker wenn vor mir ein hund läuft bei dem ich direkten einblick hab... :Oo

kann mir einer diese sache erleutern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lisa,

Du siehst es ganz richtig: Kupieren macht keinen Sinn und ist daher verboten. Damit ist auch schon alles gesagt.

Da vielfach immer wieder so genannte Hundefreunde trotz allem das Kupieren befürworten, werde ich hier unter keinen Umständen diesen Leuten ein Forum bieten. Jeder Beitrag pro Kupieren wird konsequent gelöscht!

Alle Diskussionen zur Herkunft des Kupierens o.ä. werden natürlich nicht gelöscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kupieren heißt das aha...

versteh ich aber ni... wenns verboten is warum seh ich dann immer wieder welpen die keinen schwanz haben?

is das dann illegal? sind die leute da einfach nur bescheuert wenn sie sich so einen hund zulegen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du siehst sie deswegen, weil diese Leute ins Ausland fahren und sich dort einen verstümmelten Welpen kaufen.

In Deutschland ist das Kupieren gesetzlich geregelt und verboten.

Leider werden diese armen Hunde Ihrer Kommunikationsfähigkeit durch den Schwanz gänzlich beraubt. Eine ziemlich unfaire Angelegenheit.

Wenn man bedenkt, dass das Kupieren eingeführt wurde (... was die wenigsten wissen), weil man dachte, dass eine bestimmet Krankheit durch weiße "Stränge" verursacht wird, die sich im Schwanz befinden ... sind die Begründungen, die jetzt für das Kupieren angeführt werden doch mehr als lächerlich. Damals hat man den Schwanz abgeschnitten und diese "Stränge" vernichtet und dachte dann die Krankheit wäre beseitigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt noch Länder in denen das Kupieren erlaubt ist und wenn du deinen Hund kupieren lassen willst, dann mußt du nur dorthin fahren die machen das dann.

Ich verstehe die Gründe fürs Kupieren auch nicht, manche Menschen fühlen sich stärker wenn sie z. B. einen Dobi mit Stehoren und ohne Schwanz neben sich stehen haben. Deren Meinung nach sieht das gefährlicher aus (so ein schwachsinn).

Glücklicherweise sind zumindestens mal Hunde die kupiert sind von Ausstellungen ausgeschlossen. Da haben es sich schon mache überlegt ob sie ins Ausland fahen oder nicht.

Ich habe nur mal gehört, dass Hunde die zur Jagd gebraucht werden kupiert werden dürfen, weiß jemand ob das so stimmt? :(

Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cadica: Ja, das ist erlaubt. Die Jägerlobby ist offensichtlich zu groß ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

total irre...

also ich treff mich seit ner woche ca. mit vielen leuten und ihren hunden... macht total laune, sind immer richtig viele hunde und menschen da... alles gemischt, verschiedene rasse und total die altersunterschiede... fetzt irre...

naja, jedenfalls is da ein kleiner boxer, der is jetzt 4 monate, mein hund und er spielen herrlich... der boxer hat keinen schwanz... kann es sein das er deshalb so ein vorlauter *sack* is? beim spiel kommt der garni wieder, der knurrt da was zusammen, alle anderen hunde spielen leise...

das mädel dem der hund gehört hat gemeint das der hund auch ausm ausland kommt... ich hab mir garnichts dabei gedacht weil ich ni wußt dass das illegal is...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ach ja und heut war auch der dobi dabei... natürlich mit stehohren und ohne schwanz... entschuldigt den ausdruck, aber es sieht einfach nur arg beschissen, beinahe lächerlich aus... so ein gewaltiges tier und solche eigenartigen ohren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider ist es nicht illegal einen kupierten Hund zu haben, man darf lediglich nicht an Ausstellungen teil nehmen.

Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lisa, sehr gut kann ich deine Einwände verstehen. Ich finde es sehr traurig, dass Menschen nicht nur ins Ausland fahren, um einen koupierten Hund zu kaufen, sondern ihn auch nachträglich dort koupieren lassen. Ich halte das für Tierquälerei und finde es super, dass hier nun das neue (relativ neu: seit Mai 1998) Gesetz greift. Ich erinnere mich noch ganz gut: Bei meinem erster Besuch zu einem Pokalkampf in DK traf ich dort einen Dobermann mit einer langen Rute. Er hielt sie aufrecht, steif und senkrecht, wie einen Säbel - und ich verstand ihn: komme mir nicht zu Nahe. Ich war glücklich, einen Dobermann mit einer sehr kompletten Körperspache zu sehen. Heute freue ich mich über jeden Hund- dazu gehören auch meine Airedales - mit langer Rute.

Lieben Gruss, Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zitternde Hinterbeine, eingeklemmter Schwanz, Probleme beim Laufen

      Guten Morgen, vor nicht mal zwei Monaten hatte mein Hund (Münsterländer-Mix, 4 Jahre) ziemliche Probleme beim Laufen, seine Hinterbeine haben stark gezittert, der Schwanz war ständig eingeklemmt und er hat einen leichten Buckel gemacht. Er kam kaum die Treppen hoch, wollte auch nicht mehr auf die Couch oder auf's Bett wie sonst. Normalerweise springt er mit einem Satz hinauf, aber plötzlich hätte man meinen können er wäre ein Opa, so langsam und behutsam er sich angestellt hat. Zudem hat er viel gehechelt und hatte leichten Durchfall. Er hatte keinen sonderlichen Appetit, muss aber dazu sagen, dass er generell ein eher schlechter Esser ist und auch nicht alles mag. Als ich beim Arzt war hat er eine Cortisonspritze bekommen und es wurde ein Bluttest auf Borelliose gemacht, da er kurz vorher erst eine Zecke hatte und da der Verdacht natürlich nah lag. Etwas anderes konnte der Arzt beim Abtasten auch nicht feststellen. Lymphknoten waren auch in Ordnung. Zu Hause hat er beim Liegen dann ziemliche Zitteranfälle bekommen, wurde danach aber besser. Daraufhin wurde es mit jedem Tag besser. Aber der Test auf Borelliose fiel negativ aus. Also doch keine Borelliose, da sollte ich die Tabletten (Wedemox Amoxicillin-Trihydrat 250,0mg für Hunde und Katzen) absetzen. Da es ihm wieder gut ging, habe ich es dabei belassen. Seit heute morgen zeigt er aber wieder ein ähnliches Verhalten. Er will am liebsten nur auf dem Boden liegen, nicht auf die Couch, nicht auf's Bett. Leicht gekrümmter Gang, eingeklemmter Schwanz, leicht zitternde Hinterbeine, gelegentliches Hecheln, Probleme beim Treppensteigen, leichter Durchfall. Beim Gassigang wollte er so schnell es ging alles hinter sich bringen und sofort wieder nach Hause. Ich habe ein bisschen nach den Symptomen gegoogelt, da bin ich auf Bandscheibenvorfall gestossen. Aber müsste er dann diese Beschwerden nicht permanent haben? Oder lag es vielleicht doch am Cortison, dass es sich erstmals gebessert hat? Habe leider nichts darüber gefunden, dass es schubweise auftreten kann. Oder könnte es vielleicht noch etwas ganz anderes sein? Habe auch etwas wie Bachschmerzen gelesen, aber das würde ich jetzt einfach mal ausschliessen, da mein Hund sicher schon öfter Bachschmerzen hatte Ich werde auf jeden Fall morgen zum Tierarzt gehen, aber vielleicht hat ja jemand etwas ähnliches mit seinem Hund erlebt. Möchte auf jeden Fall dass beim Arzt morgen auf alles mögliche untersucht wird und hilft ja manchmal auch den Arzt auf gewisse Dinge aufmerksam zu machen. Ganz liebe Grüsse Anna und Kenny

      in Hundekrankheiten

    • Nach Autounfall bläulicher Schwanz

      Hallo!    Lucy(Chihuahua, 7mon.) wurde vor 6 Wochen von einem Auto angefahren, sie blutete stark am Schwanz, nachdem wir beim Tierarzt waren rasierte er die blutige Stelle und stellte einen „harmlosen“ riss fest. Nach circa 4 Tagen war alles wieder gut, der Schwanz war zwar etwas geknickt, bis jetzt hatte sich dies auch gelegt.    Nun ist mir aber aufgefallen, das das was der Arzt rasiert hatte war nun auf 2mm gewachsen, eine Stelle ist total Kahl (sie beißt öfter an die Stelle, so wie ich es beobachten konnte), nach weiteren beobachten ist ihr Schwanz nun an der Stelle minimal geschwollen aber deutlich Blau(1cm vor der Schwanzspitze).  Nun war ich beim Tierarzt vor 2 Tagen, da sie nachts mal wieder an den Mülleimer ging, wollte die Sache mit dem Schwanz gleich ansprechen, jedoch habe ich das total vergessen... ihr scheint es auch unangenehm zu sein wenn ich auf die Stelle fasse, wenn auch nur leicht.    Vielleicht hat jemand vielleicht einen Rat?  Warum es nach 6 Wochen bläulich ist und geschwollen?   danke für die Hilfe!    Lg

      in Gesundheit

    • Eitrige Stelle am Schwanz

      Hallo ihr lieben, mein Sam leckt sich seit neuesten vermehrt an seinem Schwanz rum und heute bin ich dem mal genauer auf den Grund gegangen und habe mich fast erschrocken was ich da sah. Die Stelle war schon sehr dunkel (braun), scheinbar von getrocknetem Blut. Ich habe dann auch eine Art "Wunde" entdecken können, es ist allerdings schwer da richtig was auszumachen, weil es schon ziemlich verklebt von seinem Lecken und dem Blut ist. Außerdem ist es aber schon ziemlich eitrig und es riecht dementsprechend auch unangenehm. Ich kann mir absolut keinen Reim drauß machen wo das her kommt und was es ist. Er hat einen kleinen Stummelschwanz, das heißt er muss ihn irgendwann mal abgeschnitten worden sein, vielleicht war es auch durch einen Unfall, das wusste leider niemand. Mein Gedanke war, ob da vielleicht noch eine Wunde war, die jetzt wieder aufgegangen ist, ich weiß halt auch nicht seit wann sein Schwanz so kurz ist. Aber die Theorie ist wohl eher unwahrscheinlich, da es eher unterhalb vom Schwanz ist und nicht an der Spitze. Dann dachte ich, ob es an dem Zeckenmittel liegt, was ich ihn seit 1 Woche drauf mache (Cdvet Abwehrkonzentrat). Das gebe ich immer in den Nacken und auf den Schwanz, wobei ich das wiederrum oberhalb vom Schwanz drauf mache. Könnte mir jetzt auch nicht vorstellen das es so eine Reaktion hervorruft, ich versuche nur alles mögliche abzuwägen. Möglich wäre höchstens, das der Geruch so unangenehm ist, das er dann dort rumgeknabbert hat und es sich aufgebissen hat? Am Nacken ist halt nichts, aber da kann er ja auch nicht rumlecken. Ich werde jedenfalls erstmal nichts an den Schwanz träufeln, sondern nur in den Nacken, um sicher zu gehen. Ansonsten weiß ich absolut nicht was das sein soll. Ich mache auf jedenfall tierische Sorgen um meine kleine Fellnase Es ist ihm auch sehr unangenehm wenn ich da dran komme und seinen Schwanz genauer untersuchen will. Heute Abend konnte ich den TA nicht mehr erreichen, morgen sind die auch noch mal 2 Stunden da zum Glück, dann will ich aufjedenfall dort nochmal anrufen und das abklären. Vielleicht kann ich auch direkt noch kommen, das wäre natürlich toll.   Hat sonst irgendwer eine Idee, was das sein könnte? Hatte versucht es zu fotografieren, aber da erkennt man immer nichts. Er zappelt dann auch zu sehr, wodurch das Bild verwackelt.   Danke schonmal im vorraus!

      in Hundekrankheiten

    • Schwanz einziehen, auch zu Hause

      Hallo, gleich noch ein Problem was sich vorallem seit ein paar Monaten gehäuft zeigt! Oft hat mein Hund auch zu Hause den Schwanz eingezogen. Ich konnte noch kein Muster erkennen oder irgendeinen auslösenden Zusammenhang. Habt ihr Tipps was der Auslöser sein kann oder was er damit kommunizieren will? Kann es sein, dass er dann schmerzen hat? Er ist nämlich ein Hund der nicht unbedingt Wehwehchen angibt. Wiederum ist er aber auch nicht so zimperlich. Ich fühle mich damit überfordert. Freue mich auf eure Einschätzungen! lieben Gruß

      in Körpersprache & Kommunikation


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.