Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Apollo

Ständig Probleme mit den Augen! Wer weiß Rat?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

meine deutsche Dogge Apollo hat in unregelmäßigen Abständen Probleme mit den Augen. Sie sind dann immer feuerrot und geschwollen. Meistens ist immer nur ein Auge mit einem mal betroffen. Es gibt eigentlich keinen Auslöser dafür den ich wüßte. Natürlich weiss ich das das bei der Rasse des öfteren vorkommt da die Augenlider etwas weiter herunterhängen aber das geht bei Apollo eigentlich.....

Natürlich war ich jedesmal bei meiner Tierärztin. Diese hat mir dann immer irgendwelche Salben verschrieben (unter anderem auch mit Antibiotika) die natürlich auch immer relativ schnell geholfen haben. Aber ich denke und hoffe das es da vielleicht auch noch andere Sachen gibt die man da machen kann?

Habt ihr vielleicht ähnliche Probleme???? Habe gehört das auch andere Rassen Probleme haben können mit den Augen?? Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben wie ich die roten Augen wegbekomme ohne gleich zum Tierarzt zu laufen???

Wenn irgendwas unverständlich ist dann fragt mich bitte...

Ich danke jetzt schon für die Antworten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gehört, dass Euphrasiea-Augentropfen gut helfen sollen.... und evtl. mal die Clear-Eye-Reihe von Pahema.com ansehen?

Gute Besserung

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wirklich Rat weiss ich nicht.

Hatte dies Problem auch schon mal und der Tierarzt hat mir gesagt bei empfindlichen Hunden genügt schon leichte Zugluft,auch die eingeschaltete Klimaanlage des Autos kann zu Bindehautentzündung führen,ja selbst wenn es draussen recht windig ist,reicht das oft schon aus.

Ich wünsch Euch beiden alles Gute.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du vom Tierarzt keine Augentropfen o.ä. bekommen? Was hat denn der Tierarzt gesagt, was es ist? Weil bei normalen Augenentzündungen reichen normal Tropfen. Aber es muss ja schon was ernstes sein, wenns sogar Antibiotika gibt.

Hast du die TÄ mal auf die Sache mit den Lidern angesprochen? Eine Opertion würde in diesem Fall auf jeden Fall helfen. Kenne das von einem Rhodesian. Der hatte auch immer Probleme.

Unsere Shelly hat Schäerhund-Keratitis (Hornhautentzündung- häufig bei DSH und deren Mixen). Sie bekommt jetzt ihr Leben lang täglich starke Augentropfen, da diese Krankheit nicht heilbar ist. Wir haben es geschafft, dass es ein wenig zurückging, aber ganz weg wird es nie mehr gehen, aber man kann es sozusagen "stoppen". Ohne Salbe würde Shelly erblinden. Das wäre dann das Endstadium dieser Krankheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also die Tierärztin meint es ist die Empfindlichkeit von Zugluft oder Staub da die Lider halt so hängen.

@Ricky: die Tierärztin hat mir auch schon von einer OP erzählt (da wird wohl einfach das hintere Ende des Augenlides ein wenig zugenäht, wenn ich das richtig verstanden habe...) diese wäre aber erst möglich wenn der Hund ausgewachsen ist... Ich glaube aber nicht das ich das meinem Hund antuen werde....

Ich habe einfach Angst das das mal chronisch wird und e r vielleicht auch noch blind wegen so was wird. Und irgendwann wird er doch auch resistent gegen die ganzen Salben oder??? Und was gebe ich ihm dann????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ömmes: Was sind diese Euphrasiea-Augentropfen????? Was enthalten sie und wo bekomme ich sie???? Normal in der Apotheke????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja... da die Entzündung ja scheinbar nicht dauerhaft ist (also in gewissen Zeitabständen auftritt), denke ich nicht, das er resistent gegen die Salben wird. Wie gesagt, Shelly bekommt ihre auch schon ewig.

Aaaaaaber... wenn du nicht willst, dass es chronisch wird und er vielleicht blind wird, solltest du ernstahft über eine OP denken (WENN es denn daran liegt). So eine Entzündung ist für den Hund auch nicht angenehm und dann würde ICH ihn lieber einmal operieren lassen, anstatt dass er sich ständig quält und evtl Schmerzen hat!!! Dein Hund ist noch jung und diese Operationen wurden jetzt auch schon oft durchgeführt in guten Kliniken etc.

Meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Apollo,

ich bins noch mal.

Sieht vielleicht bischen gewöhnungsbedürftig aus,aber es gibt doch schon Spezialbrillen für Hunde,die man z.B.beim Cabrio fahren aufsetzen soll.

Wenn Du ihm an windigen Tagen oder eben im Freien solch Brille aufsetzt.Ist doch sicherlich ein Schutz.

Musst ihn halt langsam dran gewöhnen.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@andrea: ja super Idee mit der Brille, aaabbber soll ich ihm jezt jedesmal wenn wir rausgehen eine Brille aufsetzen? Für die Extrem Fälle werde ich mir wohl eine besorgen müssen (zb. Sommer - Stroh und Heu). Hey und das wäre dann ja auch mal wieder ein Foto wert, oder? Hast du ne Ahnung wo man so etwas her bekommt?

@Ricky: hast du ne Ahnung wie diese OP abläuft bzw. was da genau gemacht wird???? Apollo ist erst 8 Monate, die Tierärztin meint sie hätte das schon mal bei einem 6 Monate alten Bersennen Rüden gesehen, da wurde das auch gemacht weil der auch diese Probleme hatte und als der Rüde 1 1/2 war kamen die Besitzer wieder weil der Hund nicht mehr aus den Augen gucken konnte da sie zu weit zu genäht wurden und der Kopf noch gewachsen ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was da genau gemacht wird, kann ich dir nicht sagen. Bin kein Tierarzt und hatte damit auch noch nichts zutun. Und die, die das haben machen lassen habe ich nicht so genau gefragt.

Aber das kann man ja genau erfragen in Kliniken und im Internet.

Das man das erst mit nem ausgewachsenen Hund machen sollte, kann ich mir gut vorstellen. Man sollte sich halt nur gut beraten lassen und in eine gute Klinik gehen.

Zu den Brillen: Guck mal hier: http://qualidog.de/hundezubehoer/hundebrille.php

Ich habe auch schonmal nach Brillen gesucht, da Shellys Krankheit durch das UV-Licht der Sonne (also hauptsächlich im Sommer) verstärkt wird. Und die Brillen dort finde ich echt günstig im Gegensatz zu anderen im Internet, die ab 60 € aufwärts gehen! :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.