Jump to content
Hundeforum Der Hund
Seutedeern

Doofe Frage : Was ist die Ampel ???

Empfohlene Beiträge

Moin Moin,

leider verstehe ich trotz Suche nur Bahnhof.

In vielen Beiträgen wird immer wieder auf die Ampel bei der Erziehung des Hundes hingewiesen. Leider habe ich bei der Verwendung der Suche keine verständliche Erklärung gefunden.

Begriffen habe ich das "rot" das letzte Signal ist und "grün" das erste noch wohlmeinende Signal.

Aber was "gelb" mit "SCH" (oder so etwas ähnlichem) zu tun hat ist mir nicht aufgegangen.

Auch auf der Seite von HTS bin ich nicht fündig geworden. Das eine Video zu diesem Thema (etwas mit einem 9 Wochen alten Welpen) v0m 18.12.08 kann ich nicht aufrufen (wurde nur ein Hinweistext angezeigt das dies unterbunden wurde).

Könnte mir bitte jemand die Ampel erklären oder einen Link aufgeben wo ich nachlesen könnte ??

Danke :kuss:

LG

seutedeern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine doofe Frage

Guck mal

hier

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh...sehe gerade das Du es nicht aufrufen kannst...dann lese dazu mal

hier

und

hier

und

hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnelle Antwort.

Auf diese Beiträge war ich auch schon gestoßen, aber es wird wohl dauern :kaffee: bis ich den Inhalt richtig kapiert habe ;)

Der Weg zur HTS ist aus dem Norden dann doch etwas weit und daher bin ich auf das Lesen dann angewiesen.

Oder gibt es auch im Norden solche Kurse und Seminare wie bei der HTS ?

LG

Seutedeern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurzfassung:

Es wird wert auf prägnante Kommunikation gelegt.

Statt dem Hund ewig ein Kommando hinterherzurufen, werden die Kommandos in drei Klassen eingeteilt (rot, gelb, grün). Wobei je nach Erregungszustand des Hundes die eine oder die andere Stufe zum Tragen kommt. Grün ist die gewöhnliche Ansprache und geeignet für einen ruhigen und ausgeglichenen Zustand des Hundes. Gelb ist dann quasi die "Vorsicht!" Ansprache, die zum Tragen kommt, wenn Hund leicht bis mittel erregt ist und auf grün nicht reagiert. Rot ist dementsprechend die Ansprache mit Körperkontakt (leichtes anstubsen etc.) für den Hund, der sehr erregt ist.

Die reduziertere Kommunikation ist hundgerechter, da für den Hund sehr schnell zu verstehen ist, wie die Situation einzuschätzen ist. Oftmals macht man die Erfahrung, daß der Hundeführer dem Hund nicht deutlich (oder überdeutlich) genug anspricht. Wichtig ist, daß auf jedem Level der Kommunikation nicht nur die Stimme eingesetzt wird, sondern die ganze Körpersprache benutzt wird (bis hin zum Touchieren des Hundes), was der Hundlichen Kommunikation näher liegt, als das bloße Kommunizieren über die Stimme. Hunde sind es gewohnt selbst mit ihrem gesamten Körper über mehrere Kanäle hinweg zu kommunizieren und nehmen auch ihr Gegenüber so wahr. Beim Menschen verläuft die Kommunikation im wesentlichen lediglich über die Stimme; teilweise noch über die Mimik, seltener aber über Körperhaltung und Gestik.

Wichtig bei der Sache ist, daß der Hundeführer seinen Hund einzuschätzen lernt und entsprechend dem Erregungslevel reagiert.

Soviel zur Ampel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Sch" oder "KSSS" meint einfach das Geräusch. Du machst dieses Geräusch das wird von den meisten Hunden ohne üben sofort als Warnung/Ermahnung akzeptiert.

Kommt bei mir, wenn sie etwas sofort lassen sollen (Betteln/wälzen etc.) oder wenn ich etwas gesagt/gezeigt habe und sie tun es nicht.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Weg zur HTS ist aus dem Norden dann doch etwas weit und daher bin ich auf das Lesen dann angewiesen.

Oder gibt es auch im Norden solche Kurse und Seminare wie bei der HTS ?

Schau mal, vielleicht könnte dich das interessieren? http://www.polar-chat.de/topic_27508.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...