Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
ibanez

... und noch einmal Leinenführigkeit

Empfohlene Beiträge

Das stimmt Simone. :knuddel

Ein Fünkchen Hoffnung besteht selbst bei mir noch. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Hoffnung stirbt zuletzt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmal meine Vorgehensweise:

1.

Ich verwende meine Stimme, Mimik, die Körpersprache, meine Hände und meinen verlängerten Arm(die oft verkante)Flexileine.

Diese Mittel setze ich konzentriert und konsequent ein.

2.

Jeder Hund, (ob Raufer oder Leinen-Pöbler, Sturkopf und Jagdverrückter) lässt sich damit auf Linie bringen, wenn man dem Hund das WWW-Verhalten zeigt, und so klar aktiv zeigt das der Hund sofort das gewünschte AUFFORDERUNG-VERHALTEN verknüpfen kann.

Erst wenn er verknüpfen konnte "WIE + WO die FUß-Position ist" brauchts noch die Info "WANN er dort bleibend laufen soll", und schon zieht er nicht mehr an der Leine beim Fuß gehen.

3.

Wie schnell sich der Erfolg einstellt liegt nur noch daran, wie freudig und leise und konsequent man mit seinem Hund umgeht.

Klingt utopisch,ist aber nur der direkte Weg zum Gipfel!

4.

Fordert vom HH eine gleichstrukturierte Vorgehensweise, und um den Hund nicht zu irritieren , sollte man am Mittwoch noch genauso mit dem Hund den Umgang pflegen wie am Montag, und am Samstag immernoch die gleiche Konsequenz walten lassen.

L :winken: G

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Wie habe ich immer noch nicht verstanden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@hunde-versteher Dennoch kann ich mir nur sehr schlecht vorstellen, dass ein Hund genau weiss, wo seine Linie ist, wenn er kein Rot und Grün kennt. Es sei denn der Hund darf NUR auf seinen Platz, NUR bei Fuß laufen etc. ... ich kann hin und herüberlegen - kann mir nicht vorstellen, dass das geht, wenn ich immer nur das Positive bestätige und das andere ignoriere. So versteh ich deine Theorie.

Was machst du denn, wenn der Hund mal nicht das tut, was du willst? Abwarten bis er wieder das tut, was du willst und das dazwischen geschehen lassen?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=28830&goto=1007820

Wenn Du mal in dem Video genau darauf achtest, an der Stelle wo der Hund buddelt, lobe ich Ihn für das augenblickliche Buddeln, und dann spreche ich Ihn an um seine Aufmerksamkeit auf mich zu richtenund dann unterbrecht er sein Buddeln-Wollen, , dann sage ich die Aufforderung "LASS DASS!" und gebe Ihm eine Aufforderung das er zum mir kommen soll.

Sage Ihm was er wann tun soll:

1. Soll weiter BUDDELN was er sich ausgesucht hat!

2. Nicht weiter Buddeln und Zu mir kommen!

Bedeutet das ich sein ausgesuchtes Verhalten zugelassen habe und ihn dafür lobe, und dann Ihn dazu auffordere abzubrechen und mir weiter zu folgen.

Der Hund hat nichts FALSCH gemacht, ...... !

L :winken: G

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Hundeversteher,

es wäre sehr nett, wenn du mal die aufgetretenen Fragen in dem Thread beantworten würdest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du mal in dem Video genau darauf achtest, an der Stelle wo der Hund buddelt, lobe ich Ihn für das augenblickliche Buddeln, und dann spreche ich Ihn an um seine Aufmerksamkeit auf mich zu richtenund dann unterbrecht er sein Buddeln-Wollen, , dann sage ich die Aufforderung "LASS DASS!" und gebe Ihm eine Aufforderung das er zum mir kommen soll.

Sage Ihm was er wann tun soll:

1. Soll weiter BUDDELN was er sich ausgesucht hat!

2. Nicht weiter Buddeln und Zu mir kommen!

Bedeutet das ich sein ausgesuchtes Verhalten zugelassen habe und ihn dafür lobe, und dann Ihn dazu auffordere abzubrechen und mir weiter zu folgen.

Der Hund hat nichts FALSCH gemacht, ...... !

L :winken: G
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=28830&goto=1009885

Wo Du gerade das Video ansprichst, kann ich Dir sagen was ich da gesehen habe!

Ich habe gesehen das ein Hund frei läuft.

Ich habe gesehen das er die entgegenkommenden Hunde nicht beachtet hat.

Ich habe gehört das dort ein Mensch mit dem Hund fast ununterbrochen gequatscht hat!

Der Hund kann niemals das ausklamüsern was Du ihm da erzählt hast!

Vielleicht hat er in dem Moment wo Du ihn wegen des Buddelns angesprochen hat eine Veränderung in der Stimme wahrgenommen, aber er hat sicher nicht aufgehört weil er diesen Kommandosatz verstanden hat!

Desweiteren habe ich an dem See gesehen das der Hund nicht wirklich hört und Deine Kommandos missachtet!

Er ist zu der Hunde-Menschengruppe gelaufen und hat sich nicht direkt arufen lassen.

Selbst meine kleine Hündin mit knappen 11 Monaten lässt sich besser in solchen Situationen abrufen!

Meiner Meinung nach wird der Hund so zugelabert das er gar keine Lust hat noch irgendein Siganl daraus zu filtern!

Soviel zu dem tollen Video.

Sollte solch ein Video das Aushängeschild eines Trainers sein, wird er nicht mein Trainer! :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das Wie habe ich immer noch nicht verstanden!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=28830&goto=1009871

Ich leider auch nicht. Wäre schön wenn du deine Vorgehensweise mal an einem konkreten Beispiel erläutern würdest, Hundeversteher. ;)

Ich kann mir auch nicht recht vorstellen, in welcher Form denn die Flexileine hierfür nötig ist. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du mal in dem Video genau darauf achtest, an der Stelle wo der Hund buddelt, lobe ich Ihn für das augenblickliche Buddeln, und dann spreche ich Ihn an um seine Aufmerksamkeit auf mich zu richtenund dann unterbrecht er sein Buddeln-Wollen, , dann sage ich die Aufforderung "LASS DASS!" und gebe Ihm eine Aufforderung das er zum mir kommen soll.

Ja nu... hier geht es aber nicht ums Buddeln, sondern um die Leinenführigkeit.

Du würdest also den an der Flexileine vor Dir gehenden Hund fürs Zerren an der Leine verbal bestätigen und ihn dann (wie? über zurück ziehen?) in die Fußposition zu bringen, um ihm dann (wie? über ein verbales Lob?) im Fuß zu bestätigen?

Du arbeitest also alles über ein Abbruchsignal, wenn Du das gezeigte Verhalten zuvor bestätigt hst?

Darf ich wissen, wie Du Dein Abbruchsignal aufbaust?

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@hunde-versteher Ich komm da nicht mit - sorry. Aber dann bestätigst du das was der Hund nicht soll, um dann abzubrechen um ihn dann für das abbrechen zu bestätigen? Woher weiss der Hund dann, dass das was du als 1. bestätigt hat nicht toll ist und das andere viel toller??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Leinenführigkeit - Tipps und Tricks

      Hier ist nun der Thread zur Leinenführigkeit.  Was ist für euch Leinenführigkeit? Wie habt ihr das mit eurem Hund geübt? Welche Signale verwendet ihr? Welches “Equipment“? Wie streng seid ihr mit dem Thema im Alltag? Ich bin gespannt.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leinenführigkeit - mehrere Hunde

      Hallo zusammen, inzwischen läuft unser Sammy gut an der Leine. Hat auch lange genug gedauert. Nun wollen wir mit anderen Hunden spazieren gehen, an der Leine, bzw. haben schon einige Versuche gestartet. Das Problem ist, dass der Hund dann, in Gegenwart anderer Hunde, wieder zieht, wie ein Stier und auch nach 2 Stunden nicht aufhört! Social Walks haben wir versucht, jeweils 2 Stunden, keine Chance. Nach 1 Stunde Freilauf und Toben und richtig Action an die Leine und mit zwei seiner Freun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leinenführigkeit beim Schaf

      Weil ich das einfach GENIAL finde und das Video so oft nicht wieder:      

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Was ist nur los? An Leinenführigkeit und drumherum hapert´s

      Einen schönen guten Abend allerseits!   Ich hoffe auf Eure Hilfe und Erfahrungsberichte zu diesem "Thema", dafür vorab schon jetzt ein großes Danke!     Am besten fange ich wohl ganz am Anfang an:   Mein nun fast 2 jähriger Golden Border Retriever Findus lebt nun seit etwas mehr als einem Jahr bei/mit uns, zuvor lebte er bei einem sehr (!) jungen und was Hunde angeht unerfahrenen Pärchen. Er lebte dort alles andere als artgerecht. Er hatte absolute Verdauungspr

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leinenführigkeit ist verflixt anstrengend!

      Zur Zeit übe ich mit Laika , 14,5 Jahre, ganz intensiv Leinenführigkeit, ununterbrochen, bei jedem Gang , bei dem die Leine dran ist. Sie wird ja auch immer dementer und verschnüffelt sich auch gedankenverloren mal vom Gehweg auf die Strasse runter, deshalb geht ohne Leine neben Strassen gar nicht mehr. Da sie zu geschätzten 95%taub geworden ist und nun auch noch die Sehkraft merklich nachlässt, ist mir eine wirklich korrekte Leinenführigkeit sehr wichtig, damits nicht zu ungewollten Rucken kom

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.