Jump to content
Hundeforum Der Hund
happyleila

Wenn Mama Krebs hat :´-(

Empfohlene Beiträge

Hallo Rachel!

Schön, daß deine Mutter die 1. OP gut überstanden hat. Die Krebsforschung ist heute schon sehr weit. Und da Deine Mutter immer zur Vorsorgeuntersuchung geht, haben die Ärzte den Krebs noch rechtzeitig entdeckt.

Hoffentlich geht es Deiner Mutter jetzt nach der 2. OP bald wieder besser und daß sie bald wieder bei Euch zu Hause ist.

ICH DRÜCKE EUCH GANZ FEST DIE DAUMEN UND WÜNSCHE DEINER MUTTI GUTE BESSERUNG!

SEIT GANZ LIEB GEDRÜCKT!

Als ich deinen ersten Beitrag gelesen habe sind mir die Tränen in die Augen geschossen.Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie ihr Euch gefühlt habt, als die Nachricht kam.

Ich habe vor fast 5 Jahren meine Mutter verloren. Sie hatte Darmkrebs. Sie hat 1 Jahr gekämpf, aber bei ihr war der Krebs zu spät entdeckt worden.

Ich war damals 23 Jahre, mein Bruder 21.

Ich kann es bis heute noch nicht glauben, daß meine Mutter nicht mehr da ist!

Aber bei deiner Mutti wird sicherlich alles gut, da sie ja die 1. OP schon überstanden hat!

Sie wird bald wieder zu Hause sein und ihr werdet alle noch ganz viele schöne Jahre miteinander verbringen.

Ganz viele Grüße an Deine Mutti!

Kopf hoch, ihr schafft das!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sag uns doch bitte Bescheid, wie es deiner Mutti nach der 2. OP geht!

Wir alle hier im Forum drücken deiner Mutter die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drück auch und schick euch nen Stärkungsknuddler!!! :knuddel

Zusätzlich schick ich noch ein riesen Paket Kraft und Zuversicht zu euch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mensch Rachel!

Les ich jetzt grad erst...

Ichr nehmt aber momentan echt alles mit.

*einmalganzdollindenarmnehm* h030.gif

...dann drücken wir mal wieder .

Viel Glück und alles Gute!

Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rachel,

ich geh einfach mal davon aus das du bitte bitte bescheid sagst sobald du online bist ?!?!

Hier sind auf jeden Fall alle Daumen, Pfoten und Hufe gedrückt .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Ihr Lieben :kuss:

Also, meine Mam wurde operriert und es war keine Blutblase, sondern ihre Eierstöcke sind bei der OP zusammen gewachsen und sie musste getrennt werden, daszwischen war noch eine Zyste, die sie auch gleich entfernt haben..

Vielen Dank, meine Mam hat Schmerzen, aber kommt vlt. am Freitag wieder Heim wenn es Ihr dann besser geht, momentan hat sie noch Fieber..

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rachel, wie gehts deiner Mam?

Schön, dass sie die 1. OP gut überstanden hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke weiter die Daumen, wünsche gute Besserung und hoffe, dass Deine Mutter am Wochenende wieder bei Euch zuhause sein kann. *knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rachel! Ich weiß genau was du jetzt durchmachst. Auch mein Papa hatte Krebs.

Ich wünsche euch daß die Diagnose doch nicht so schlecht am Montag ausfällt. In den meisten Fällen kann man auch den Krebs heilen, wie bei meiner Direktorin. Die hatte auch Gebärmutterhalskrebs und jetzt nach 5 Jahren ist sie fast scon wieder ganz Gesund.

Wir drücken euch alle Daumen und Pfoten und das sind bei uns ne ganze Menge.

Solang man die Hoffnung nicht aufgiebt kann man hoffen:

Tschau Angi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erfahrungen mit Budwig-Diät bei Krebs

      Hallo,   es ist schon eine Ewigkeit her, dass ich hier im Forum geschrieben habe. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere an mich. Ich bin Anja mit der Border-Collie Hündin Sui... die mittlerweile 9 Jahre alt ist! Ich war hier angemeldet, als ich sie noch garnicht hatte...   Nun. Leider hat Sui Gesäugekrebs - der Tumor wurde entfernt, sie dabei kastriert. Beim Röntgen waren die Lugen zwar frei, die Blutwerte auch okay - leider ist nicht auszuschließen, dass der Tumor sch

      in Hundekrankheiten

    • Yunga hat Krebs

      Hallo ihr Lieben,   wir waren mit unserer geliebten Yunga gestern beim Tierarzt, weil sie in letzter Zeit so schlapp, apettitlos und unruhig war. Nun wurde ein Analdrüsenkarzinom links entdeckt, Blut abgenommen und Tumorflüssigkeit in's Laborgeschickt. Ich bin völlig verzweifelt, sie ist erst 7 und ich habe furchtbare Angst nach dem schweren Verlust meines Pferdes im Herbst nun auch Yunga bald gehen lassen zu müssen.   Die Blutwerte haben erhöte Calziumwerte angezeigt. L

      in Hundekrankheiten

    • Hilfe hat mein Hund Krebs???????!!

      Habe heute Abend gesehen, dass mein Hund eine rote Wucherung im Mund hat, was er sonst nie hatte. Kennt sich jemand aus oder kann mir helfen?  

      in Gesundheit

    • Diagnose Krebs *unheilbar*

      Hallo Ihr Lieben,   unsere Hündin aus dem Tierschutz ist jetzt 3 Monate bei uns. Vor kurzem habe ich einen Knubbel am Gesäuge entdeckt, der nächste Woche operiert werden sollte. Heute hatte ich ein komisches Gefühl und bin in die Tierklinik. Nun hat sich herausgestellt, dass sie diverse Tumore im Gesäuge hat, und der Krebs schon gestreut hat.  Auch ihr Herz hat Aussetzer, da es angegriffen ist. Laut TA kann es jetzt sehr schnell gehen, vllt. hat sie aber auch noch ein paar Wochen

      in Hundekrankheiten

    • Brauche dringend Hilfe - Verdacht auf Krebs

      Hallo Zusammen,  wir sind wirklich sehr verzweifelt und so versuche ich hier, ob mir jemand helfen kann.  Unser 3 jähriger Mischlingshund hatte vor 2 Wochen anfangs Durchfall und dann kam Fieber dazu. Nachdem das nicht besser wurde, erfolgte ein Klinikaufenthalt. Dort wurden Parasiten und sonstige "Reisekrankheiten" ausgeschlossen.  Man nahm dann öfter Blut und das Blutbild verschlechtere sich von Tag zu Tag dramatisch. Es erfolgte ein Ultraschall, bei dem eine vergrößerte Mi

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.