Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Welches ist das beste Trockenfutter - Zusammensetzung!

Empfohlene Beiträge

Hallo alle zusammen!

hab mir vor kurzem eine neue freundin mit hund zugelegt! ;-)

da sie sich nicht wirklich dafür interessiert, was sie füttert und ich mich sehr mit dem hund beschäftigen möchte, wollte ich mich hier in diesem forum zum thema futter schlau machen.

hab von einigen leuten gehört, dass es für den hund besser ist trockenfutter zu füttern als zu dosen-/nassfutter zu greifen.

hab einige male gelesen: Jeder soll sich selbst darum kümmern und überprüfen was genau in welchem futter enthalten ist. da liegt der punkt:

genau deshalb lese ich ja in diesem forum!!! ich möcht das rad ja nicht neu erfinden müssen sondern von erfahrungen langjähriger hundehalter provitieren und mir etwas an zeit, mühe und arbeit erspahren.

Freue mich sehr nun zu wissen was rohasche ist, wieviel getreide oder auch nicht im futter enthalten sein soll oder was gutes und schlechtes eiweiß ist und aus welcher quelle die eine oder andere information stammt. nur seit ihr leider ein bisschen von der ursprünglichen frage eines unerfahrenen tierhalters abgekommen...

leider haben die leute, die sich anscheinend sehr genau mit dem thema futter auseinander gesetzt haben es noch nicht übers herz gebracht zu postet, was SIE SELBST eigentlich für futter verwenden. möchte niemandem beleidigen, würde mir aber wesentlich mehr dabei helfen mir das richtige futter für meinen hund zu finden als mir endlose diskusionen über die glaubhaftigkeit eines Stiftung Warentests zu lesen und wer mit seiner definition von rohasche am nähesten dran ist!

würde euch (Muck,moorteufel,Jenna,Professor-Pepel,sunchi,...) bitten zu posten, was ihr für futter verwendet!

danke, mfg ANDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Andi!

Es gibt kein allgemein gültiges Futterkonzept. Deshalb immer der Hinweis:gut für jeden, der´s verträgt!

Ich fütter selbstgeschnibbeltes Fleisch (im weitesten Sinne) vom Schlachter meines Vertrauens.

Und bei der Mischung verlasse ich mich seit Jahren (1993 erster Allergiker auf 4 Pfoten im Haus ;) )

auf mein Bauchgefühl und den Appetit unserer Hunde.

Ich habe nie einen zu dicken Hund gehabt und Haut- und Fellprobleme gab´s bei meiner Methode auch nicht.

Kohlenhydrate gibbet nur in Form glutenfreier Flocken (ohne Mais ), also Reis, Hirse, Buchweizen und Amaranth.

Wechselnde Öle und Olewo (gefriergetrocknete Karotten-Pellets)

Noch was vergessen?

Ab und an ein Leberwurstbrot...

Will er aber meistens gar nicht. Auch sonstige "Lungereien" kenn ich nicht und bilde mir daher ein, dass er mit allem Wichtigen versorgt ist.

Ach: Calcium geb ich auf´s Futter, da grade Innereien einen Phosphorüberschuß haben.

Was man richtig macht, weiß man,wie bei vielen anderen Sachen im Leben,auch leider erst nach vielen Jahren.

Bis jetzt bin ich, bzw sind unsere Hunde, mit der Methode gut gefahren und unser Tierarzt meckert höchstens über fehlende Einnahmequellen!

LG, Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Pallandin :winken:

Ich selber habe 5 Hunde und fütter verschiedene kaltgepresste Sorten wie Lupovet, Yomis, Canis Alpha, ich wechsle jeden Monat zwischen diesen Sorten. Zudem gebe ich auch einmal am Tag eine Dose wie Hermanns, Lunderland oder Kiening, Kiening ist recht günstig für die Qualität die es hat, die anderen beiden sind Bio und daher teurer, aber die Futtermenge die man geben muss ist sehr gering. Dosenfutter ist mindestens genauso gut wie Trockenfutter, eigentlich besser da die von mir genannten kein Getreide enthalten und sehr Fleischhaltig sind. Ab und zu gibt es auch Frischfleisch.

Sonstige gute Futtersorten die ich empfehlen kann sind:

Platinum(fütter ich nur als leckerlie)

Auenland-Konzept

Bestes Futter

Josera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war gut, moorteufel. Prima Geschenkidee. Ich habs mal auf Beobachten gesetzt.

Du has vollkommen recht, pallandin. Als Anfänger steht man auf dem Schlauch. Ging mir damals auch so. Mir war es wichtig, ein Futter zu finden, was in Deutschland hergestellt wird und frei von den Soffen ist, die ich als fragwürdig empfinde. Das habe ich gefunden und füttere seitdem Belcando. (siehe www.futterklick.de)

Liebe Grüße

Professor-Pepel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.