Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gwenni

Trainer: Fragen zu Verhaltensweisen

Empfohlene Beiträge

Dieses Forum hat mein Interesse an der Kommunikation zwischen Hunden und Hund-Mensch geweckt. Letzte Woche habe ich mir dann ein Buch über Tierkommunikation von Jan Nijboer gekauft.

Ich finde es total spannend die Sachen, die ich gelesen habe im "richtigen" Leben zu entdecken und zu verstehen, warum der Hund sich ausgerechnet jetzt so verhält. z.B. Fand ich es früher einfach nur süß, wenn Mona mal gezüngelt hat. Durch das Lesen des Buches haben sich bei mir auch ein paar Fragen aufgeworfen:

Hundeschule:

In der Hundeschule findet der Unterricht in einer Reithalle statt. Mona ist da die ganze Zeit nur am Schnüffeln und reagiert so gut wie gar nicht auf mich. Herr Nijboer beschreibt eine identische Situation, die eine Kundin mit ihrem Hund hatte. Herr Nijboer sagt, dass der Hund versucht die Situation zu überblicken und nach Gefahren sucht. Das Frauchen sollte dann in jeder Ecke der Reithalle das "Beinchen" heben und Dreck wegscharren also ihr Revier markieren. Gibt es vielleicht noch andere Gründe warum sie in der Reithalle so abgelenkt ist?

Kontaktliegen:

Ab und zu darf Mona nachts zu mir ins Bett kuscheln. Sie legt dann auch mal ihren Kopf über meinen Hals. Im Hunderudel legt wohl das ranghöhere Tier den Kopf über den Hals des Rangniederen. Soll ich dann Mona überhaupt noch das Kuscheln im Bett erlauben oder soll ich es dann lieber sein lassen?

Begrüßen:

Sie springt beim Begrüßen an mir hoch (Ohren sind zurückgelegt, winselt) und wenn ich sie dann komplett ignoriere, dann nimmt sie meine Hand in die Schnauze und will mich fortziehen. Was bedeutet das?

Ich hoffe es hat sich jemand meine Roman bis zum Ende durchgelesen :) .

Freue mich jetzt schon auf eure Antworten.

Gwenni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne dieses Buch nicht, aber es hört sich wie in vielen anderen Büchern

alles ein wenig übertrieben an. ;)

Ich kann mir kaum vorstellen, das wenn Du in der Reithalle "herumpinkelst" und

in den Ecken scharrst, Dein Hund konzentrierter ist ;):D

Genauso verhält es sich mit dem Kuscheln, warum soll sie nicht mal den Kopf

auf Dich legen, alles halb so wild, wenn Eure Beziehung stimmt.

Bücher zu lesen ist schon sehr gut, aber ziehe nur einen Teil heraus und versuche nicht

zu 100 % danach zu leben ;)

Wenn Du dann das nächste und das übernächste Buch etc. liest, wirst Du merken,

das ein Funken Wahrheit überall drinsteckt, aber man nicht alles für bare Münze nehmen

sollte.

Als Anregung sind Fachbücher gut, aber nicht zum 100 % tigen kopieren.

Und je mehr Bücher Du liest, desto unsicherer wirst Du. Klar sollte man seinen

Hund "lesen und verstehen" können, aber man sollte es auch nicht übertreiben. ;)

Wenn sie also in der Reithalle so unkonzentriert ist, warum lässt Du sie nicht vor

der Stunde mal 10 Minuten darin laufen, die Gerüche aufnehmen und dann fangt ihr

an zu arbeiten.

Falls das nicht gehen sollte, machst Du mit ihr viele Tempo und Richtungswechsel an

der langen Leine, dann muss sie sich wohl oder übel auf Dich konzentrieren und einlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, manche Sachen sind ein bisschen übrtrieben *gg*. Die Dinge, die für mich übertrieben klangen, habe ich für mich gedanklich auch schon aussortiert.

Aber bei den 3 Punkten habe ich halt ein bisschen gegrübelt und war mir nicht so sicher, wie ich das nehmen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D Musste jetzt doch herzhaft lachen!

Ich kenne Jan Nijboer persönlich, und stelle ihn mir grade bildlich vor, wie er ne Reithalle abschreitet und die Ecken markiert! :D

Einige Denkweisen von Jan finde ich recht gut, aber seine Rangordnungstheorie würde ich nicht 100%ig umsetzen wollen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich würde auch nur ungern pinkelnd durch die Reithalle rennen wollen. Steht aber wirklich in dem Buch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also ich würde auch nur ungern pinkelnd durch die Reithalle rennen wollen. Steht aber wirklich in dem Buch.

Welches Buch genau hast du von ihm?

Kennst du auch Videos bzw. DVD`s von ihm?

Da erklärt er während der Arbeit mit dem Hund, warum er gerade in dem Augenblick wie reagiert, und man versteht ihn etwas besser (wenn man mal von seinem niedlichen holländischen Akzent absieht! :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kontaktliegen:

Im Hunderudel legt wohl das ranghöhere Tier den Kopf über den Hals des Rangniederen. Soll ich dann Mona überhaupt noch das Kuscheln im Bett erlauben oder soll ich es dann lieber sein lassen?

Finde ich Bloedsinn. Pai liegt auf mir, neben mir, unter mir eher nicht da waere er ja platt. Das er mir nun das Zepter aus der Hand nehmen moechte, hab ich noch nicht bemerkt. Ich liebe es das er kuscheln moechte und sich nicht so vornehm zurueck halt wie Lucy.

Ich habe ihn mit seinen Geschwistern erlebt und dort haben alle irgendwie voellig unordentlich aufeinander gelegen und sich auch staendig abgewechselt. Konnte da keine Rangfolgen erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde verstehen mit Jan Nijboer. So heißt das Buch.

Ich finde es schon nachvollziehbar was er da schreibt und konnte ein paar Dinge auch schon anwenden. Aber etwas sehen und etwas lesen sind ja immer zwei Paar Stiefel :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also legst du dich in Zukunft auf Mona???? :o:P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich liebe das Kuscheln mit Mona auch und deshalb habe ich mir da ja auch solche Gedanken darum gemacht.

Neeee ich lege mich nicht auf die drauf,....die würde ich ja sonst zerquetschen :o . Ich lasse die weiterhin so kuscheln,...weil ich finde, dass in unserer Rangordnung bisher alles klar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...