Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Fortschritte mit der Hündin einer Bekannten

Empfohlene Beiträge

Ich hab in einem anderen Thread glaub ich, von einer Bekannten erzählt, die massive Probleme mit ihrer 4jährigen Rottihündin hat.

Sie ging immer mit Kette, viel Gerucke, streng im Gehorsam (unter Zwang). Im letzten halben Jahr hat sie sich so entwickelt, dass sie ohne vorherige Anzeichen auf andere Hunde losgeht. Hat sich schon mal aus der Grundstellung losgerissen, als wir gemeinsam geübt hatten, und auf Snoopy gestürzt. Leider hat auch Laika sich schon mal auf die Hündin gestürzt. Da war ich unachtsam ?!?

Die Rottihündin knurrt auch in verschiedenen Situationen ihre Besitzerin an, zb. beim Abtrocknen oder Verband anlegen.

Ein Hundevereinstrainer gab ihr Tipps mit Sprühhalsband......Alphawurf.....sie solle sich im Ansatz schon massiv durchsetzen.

Sie war sehr verunsichert, selber mehr Richtung Positiver Bestätigung eingestellt, aber eben in manchen Situationen dann etwas hilflos, was sie dann mit Strenge wett zu machen versuchte.

Ich hab sie mal besucht und im alltäglichen Umgang sind mir einige Kleinigkeiten aufgefallen, die nach meinem Gefühl die Hündin ziemlich verunsichern.Hab ihr das auch erklärt, was ich so beobachtet habe.

Ich hab die Frau dann mit zur animal-learn Trainerin genommen. Meine Art mit den Hunden gefiel ihr immer schon, und sie hat eigentlich eine ganz liebe Beziehung zu der Hündin, nur eben meinte sie, so wie alle sagen, sie müsse einen Rotti von anfang an streng anpacken, mit Härte.

So, gestern nun, nach zwei wochen, trafen wir uns am See.

Sie hat meinen Ratschlag, ein Geschirr zu nehmen und ihr mehr Freiheit zu geben, angenommen. Unterordnung mit Motivation und Bestätigung, den Druck und Zwang abbauen, aber trotzdem konsequent sein. (die Kleinigkeiten wie komando nur einmal, auf die Aufmerksamkeitachten usw.)

Die beiden gestern zu beobachten war eine wahre Freude!!!!

da war so viel Spaß und Freude dabei, bei Hund und Frauli, wie schon lange nicht mehr. Beide viel entspannter und vertrauter miteinander. Der übermäßige Zwang und Druck war raus.

Wir gingen erst in großem Abstand an langen Leinen, so dass die Hunde ansprechbar blieben, einige Komandos freudig ausführten, zwischendrin den anderen Hund beobachten konnten und die Hündin hat sich dann gut entspannt, ebenso wie Snoopy beschwichtigt, und nach ner viertel Stunde haben wir die Leinen abgemacht. Vorher abgesprochen, wie wir reagieren, falls es Zwischenfälle gibt.

Bis auf ein kleines , ganz korrektes Knurren zu Snoopy, der etwas zu schnell auf sie zu ging, gabs null problemo.

Die beiden haben superklar komuniziert. Sie haben zwar nicht miteinander gespielt, aber es gab weder Eifersüchteleien, noch Bedrängen. Sie haben Nase an Nase am Weg geschnüffelt, die Dicke hat Stöckchen gespielt und auch nicht aggressiv reagiert, als Snoopy eins von ihr aufgehoben hat.

Wir haben sie aber natürlich nicht gleichzeitig losgeschickt, sondern abwechselnd beschäftigt.

Das war ein ganz lockeres Zusammensein, mindestens eine Stunde ohne Leine (wo kein Wild ist). Zusammen sind sie schwimmen gegangen.

Laika und die Hündin tollerieren sich an langen Leinen, mit Sicherheitsabstand auch wieder, aber wir treffen uns immer nur wenn ich einen dabei hab.

ich hab mich sooooooo gefreut darüber!!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:respekt::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Angie,

das hört sich ja toll an ..... =)=)=)=)

Es macht mir immer wieder Spaß, deine Beiträge zu lesen. :klatsch::klatsch::klatsch: Ich glaube ich könnte von dir auch noch sehr viel lernen.... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt werd ich aber rot, Katja!!!

Ich hab selber so meine Probleme und such mir Hilfe, also jemandem etwas "lernen" mach ich ja nicht.

Aber was ich versuche weiter zu geben, das ist meine Freude am Tun, und durch manche Probleme hab ich Möglichkeiten gefunden, die auch manch anderen schon geholfen haben.

Es gibt hier Leute, die halten mich für sonderbar bis verrückt :D aber andere nehmen das wahr, was dahintersteckt, nämlich meine Liebe und die Freude am zusammensein mit meinen Tieren, und wenn sie interessiert sind und auf mich zu gehen, weil sie davon auch was haben wollen, dann laß ich sie einfach dran teilhaben.

Wobei ich aber jedem von vornherein, wenn er Probleme hat, empfehle, sich an Fachmenschen zu wenden.

Wenn ich aber dann soetwas erlebe, wie zb gestern, dann geht mir das Herz über vor Freude. Da hab ich sovieldavon, da platz ich sonst, wenn keiner davon was abhaben will...lol...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:respekt: @angie,auch von mir :respekt::respekt: Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:respekt::klatsch::respekt::klatsch::respekt:

Klasse! =)

Schade, dass wir nicht dabei sein konnten, aber dein Bericht hat die gestrige Situation ja prima rüber gebracht!

Mach dir nix draus, hier halten mich die Leute auch für durchgeknallt.

Erst gestern musste ich mich *belehren* lassen, dass ich einen Schuss in der Birne habe, weil ich so viel mit meinen beiden mache.

Jemand sagte, das wäre alles *Zeitverplemperei* so ein Getüttel mit den Hunden abzuhalten.

Wenn der Hund nicht hört, gibts was *auf die Birne*, dann kapiert der schon, wo`s lang geht! ?!?

In dem Moment war ich froh, kein Hund zu sein, und bei diesem Menschen *leben* zu müssen! :o

Ich finde deine Fortschritte toll, und es wäre schön, wenn wir noch mehr *Rottigeschichten* erfahren dürfen! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Angie,

einfach klasse :respekt: !!!!!!

@Renate,

...einen auf die Birne,und dann klappt es....

Ja super,

tolle Hunde-Besitzer,auf so einen Spruch kann man echt stolz sein :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ist doch toll :respekt:

Wäre sie weiter auf der alten Schiene gefahren wären sie nicht glücklich geworden.

Schön das man immer wieder hört das es auch anders geht.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke fürs Mitfreuen!!!! =)

Wißt ihr was?

Ich hab gern nen Schuß in der Birne. Macht solchen Spaß und tut sooooo gut :megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jawohl,lieber,,nen Schuss in der Birne"und lustig und gluecklich dabei,als,,bierernst"mit Qualfalten im Gesicht!So geht es uns doch richtig gut!

Tralalalali! Wimette

PS.Laecheln beansprucht nur zwei Muskeln in der Gesichtsmuskulatur,fuer ein ernstes angespanntes Gesicht sind es 26Muskeln,was fuer eine Verschwendung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.