Jump to content
Hundeforum Der Hund
JuMe

Mein Hund ein "Rassist"?

Empfohlene Beiträge

Hallo Foris,

habe in letzter Zeit vermehrt beobachtet, das mein Schnöselchen Mexx auf ausländische Mitbürger "komisch" reagiert. Egal ob türkisch, afroamerikanisch oder ähnliches.. wenn wir Menschen anderer ethnischer Herkunft begegnen, dann brummt er - manchmal knurrt er auch leicht und in Extrem-Fällen macht er auch mal 'nen Satz in deren Richtung *aaarghhhhh*

Das macht er übrigens auch bei Kindern *heul*

Kann es sein das er so reagiert, weil diese Menschen "anders" riechen?

Er ist nämlich generell ziemlich unsicher, einer der sich leicht durch alles was nicht in sein "Schema" passt verunsichern lässt (wurde leider als Welpe wohl nicht richtig sozialisiert)...

Ist sowas möglich? Oder habt Ihr andere -mögliche- Erklärungen für dieses seltsame Verhalten?

Und NEIN.. ICH bin KEIN Rassist und habe keinerlei Vorurteile, Ressentiments oder ähnliches gegen meine Mitmenschen - egal welcher Hautfarbe *gleich klarstellen will* :) Also nicht das jemand meint, das ich mich komisch benehme und das auf meinen Hund abfärbt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pepper reagiert auch "komisch" bei ausländischen Mitbürgern. Vielleicht, weil viele eine komische Energie haben, denn sie mögen oftmals keine Hunde. Viele haben Kopfbedeckungen und sind dick eingepackt - laufen schlurfend herum... Mir ist es nämlich noch nie bei jungen eingedeutschten ausländischen Mitbewohnern aufgefallen... Dir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mir ist es nämlich noch nie bei jungen eingedeutschten ausländischen Mitbewohnern aufgefallen... Dir?

Ja doch! Eigentlich immer (uns sind eigentlich noch nie "eingemummelte, schlurfende" türkische Mitbürger begegnet, wenn ich mit Hund unterwegs bin.. wohne hier ziemlich ländlich.. alle Einwohner nicht-deutscher Herkunft laufen hier eigentlich total "normal" (also halt angepasst und so wie alle anderen auch) rum... daran kann es also nicht liegen (bei uns jedenfalls nicht)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das problem auch mit meinem Hund nur das er Farbige nicht so mag aber das liegt glaube ich daran das die meisten denen wir begegnen angst haben und Hektisch zurück weichen wenn sie uns denn sehen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also vielleicht mal ein ganz aktuelles Beispiel (von heute nachmittag):

Wir laufen über einen Schulhof - jede Menge Kids (von klein bis Teenager) laufen da rum. Wir gehen an einer Gruppe ca. 10-12 jähriger türkischer Kinder vorbei. Mexx hat (wie immer auf dem Schulhof) die Nase auf dem Boden und ist nur wie wild am Schnüffeln (da liegen leider immer ständig irgendwelche Essensreste rum). Wie wir direkt neben einem der türkischen Kinder vorbei laufen, hebt Mexx plötzlich den Kopf, macht einen "Schritt" (kleinen Hüpfer) auf den Jungen zu und brummelt/knurrt dabei. Man hat ihm seine Verunsicherung an der Nasenspitze angesehen.

Dann hat er aber sofort wieder den Kopf zur Seite genommen um wieder weiter auf dem Boden zu schnüffeln...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht liegt es an deren Ausstrahlung. Die meisten auch wenn sie angepasst rumlaufen, kriegen das große P in den Augen wenn sie nur einen Hund sehen. Die Kinder wagen sich ja kaum an einem Hund vorbei oder kreischen :Oo . Da ist es kein Wunder das Hund komisch reagiert - tun meine auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaub auch, dass es an der Ausstrahlung liegt. Hier wohnen sehr sehr viele ausländische Mitbewohner, deshalb kann ich da mittlerweile auch im Verhalten kleine Unterschiede erkennen:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mir ist dieses Verhalten von meinen (vorherigen) Hunden schon aufgefallen

bei extremen Knoblauchgeruch :think:

Keine Ahnung woran es liegt, aber es scheinen andere Geruchsausscheidungen

zu sein.

Meine beiden Kälbchen allerdings, lieben jedermann, ob schwarz oder weiss, völlig egal ;)

Auch Rollstuhlfahrer und Behinderte sind meinen Beiden willkommen.

Was ja auch keine Selbstverständlichkeit ist :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Thiva, die damalige Pflegehündin meiner Schwester, hatte auch erst richtig Angst vor einem schwarzen Freund meiner Schwester. Der hat sich aber nicht beirren lassen und ein paar Stunden später tobten die beiden dann schon lustig durch den Park.

Ob es nun der Geruch ist, eine andere Körpersprache? Wer weiß das schon. Eigentlich waren WIR ja die Ausländer für Thiva. Denn sie kam aus Zwingerhaltung, in der tiefsten Pampa von Griechenland. :D

Hier gibt es die Bilder dazu Mein Freund Sami

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Susa

da haste Recht! Deshalb bin ich bei uns auch mit den Welpen und Junghunden auf dem Platz, damit die den Rollstuhl nicht schlimm finden:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ich werde Rassist

      Hallo ihr Lieben, man bekommt sie selten zu Gesicht: die Deutschen Schäferhunde und wenn dann aggressiv in der Leine hängend. Ich kenne nicht einen einzigen friedlichen. Aber ich will ja keine Vorurteile haben. Und so kam es, dass ich als ich hörte, da sucht jemand einen Spielgefährten für seinen Deutschen, mich gleich anbot, es mal zu versuchen. Jetzt nehme ich mir eine Zeitung und könnte sie mir um die Ohren hauen. Wie konnte meinem Hund das antun??? Kein Wunder, dass der Hund Spielge

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.