Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bärenkind

wer hat Erfahrung mit Anti-Jagdtrainingsseminaren?

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories,

habe gestern eine Einladung zu einem Seminar "Antijagdtraining" mit Pia Gröning und Ariane Ullrich im November hier in der Nähe bekommen.

Bin etwas unschlüssig, ob es wirklich das ist, was ich möchte.

Meine Frage ist, wer kennt die beiden Damen, wer hat vielleicht schon ein Seminar bei ihnen besucht und wer kann was darüber schreiben?

Da ich mich bis morgen entschieden haben sollte, bitte ich um schnelle Informationen!

Vielen Dank

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das würde mich auch interessieren, ich habe gehört, die sind ganz gut.

Was kostet es, wan und wo und kann man sich noch anmelden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anja, das Thema Jagen bzw. Nichtjagen steht doch bei Sabine (beaglaender) hoch im Kurs.

Ich denke, sie hat bestimmt schon von den beiden Damen gehört und kann dir was dazu sagen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne eine der Damen persönlich durch Einzeltrainig (3 Stunden) und durch unsere Einladung an sie zum Münsti-Treffen 2005 zum o.g. Thema.

Meine Meinung zu diesen Seminaren ,mit denen die beiden Autorinnen zur Zeit durch Deutschland touren, auf der Welle ihres Verkaufserfolges des gleichnahmigen Buches werde ich nicht öffentlich kundtuen.

Letztendlich ist das aber meine pers. Meinung, die sicherlich kein Maßstab ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Großartig Sabine :D

Man kann so viel sagen, indem man gar nichts sagt =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabine: :whistle :whistle :whistle;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Sabine.......danke! Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie soll denn dieses Training ablaufen?

Wurde hier nicht schon mal gesagt, dass es soetwas gar nicht gibt, dass man den Trieb nur gezielt unter Kontrolle bringen kann....

Hab im Thema Schleppleinentrainig was gefunden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... also ich persönlich finde das Buch sehr lesenswert. Wenn man aber das gelesen hat, und keine Fragen mehr offen sind, braucht man meiner Meinung nach das Seminar nicht unbedingt. Ich habe an einem teilgenommen, wo allerdings nur Pia selber mit einer anderen Kollegin war. Die praktischen Übungen kann man auch ganz gut alleine machen.

Mein Fazit: Die Linie, die in dem Buch gefahren wird, hat mir für die Anfänge unglaublich viel geholfen. Von einem Hund, für den ich am Anfang nur die Spaßbremse am anderen Ende der Leine war, der sogar beim Anblick von einer einzelnen Krähe in 100 m Entfernung in Jagdgeschrei ausgebrochen ist, habe ich jetzt immerhin einen Hund, der im Moment bei schleifender megaleichter schon recht kurzer Schleppleine gut auch bei Hasenkontakt zu kontrollieren ist. Wobei ich sagen muss, dass ich nicht nur die Schiene der positiven Bestärkung fahre wie die beiden. Ich mache meinem Hund gleichzeitig auch klar, dass ich Hetzen nicht dulde. Und das Einsetzen von kontrolliertem Jagen als Bestärkung für Gehorsam, dem stehe ich inzwischen sehr kritisch gegenüber, und nehme lieber meine Hasenattrappe am Gummiseil, die von einer Hilfsperson im richtigen Moment losgelassen wird, um das Down aus vollem Lauf zu Üben !!

LG

Sandra & Rudel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke Euch. Ich glaube, ich brauchte nur noch mal ein paar kleine Tipps... die hab ich jetzt!

Ich hätte es eh nicht für mich und meinen Hund besucht, da wir das wirklich nicht brauchen, sondern nur für meine Hundeschüler... Aber da werde ich auch mit dem, was ich mit meinem Hund arbeite weiter kommen...

:o Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.