Jump to content
Hundeforum Der Hund
Romana

Warum ist eine kastrierte Hündin plötzlich sexy?

Empfohlene Beiträge

Ich hatte heute wieder mal die MV-Hündin meiner Freundin auf unserer Bergtour mit. Feline ist 9 Jahre alt und wurde sehr früh kastriert. Für meinen unkastrierten Rüden war sie bisher immer ein "Neutrum", mit dme er nicht viel am Hut hatte außer kurz mal rangeln/rennen.

Doch heute plötzlich war mein Hundemann völlig enthusiasmiert, erotisiert, sexversessen auf die Lady! :o Und zwar so, dass er nach iner Nase voll Felineduft zu schnattern begann - aber so, dass man die Zähne LAUT klappern hörte. SO arg hat er noch nie geschnattert.

Und auf unserer Wanderung war es so, dass ich ihn fallweise an die Leine nehmen musste, damit er sich mal ein bissl beruhigt, er war ja vor lauter hecheln und luftbegatten schon ganz neben der Spur.

Die arme Feline wusste so gar nicht, was der kleine Kerl denn da von ihr will (obwohl sie zwischendurch auch mal sein bestes Stück beschnüffelte - also komplett ahnungslos, woher die Aufregung kommt, dürfte sie auch nicht sein) aber sie hat ihm schon energisch klargemahct, dass sie spielen will und sonst nix. :Oo:D

Kann sich irgendjemand erklären, wieso eine seit ewig kastrierte Hündin plötzlich so toll für einen Rüden duften könnte?

Ich habe meine Freundin (die im AQusland unterwegs ist und ihre Hündin inzwischen bei ihrer Tochter gelassen hat) angerufen und gefragt, was denn da los ist und ob ihr das bei dem (unkastrierten) Rüden ihres Freundes auch schon aufgefallen ist, der normal mit ihr im Haushalt lebt, aber da war bisher nichts dergleichen. Die einzige Erklärung, die ihr einfiel war, dass Feline vielleicht mit einer läufigen Hündin zusammengekommen ist und den Geruch an sich hat.

Ist euch eine so intensive Form von Geruchsübertragung schon vorgekommen?

Tiny ist sogar auf meine Fleecehose versessen, an die sich Feline angedrückt hat. :o Muss also ein ganz schwerer Fall von Geruch sein.:o

Ich stelle nachher noch Fotos rein - das rollende Terrierauge spricht Bände... So aufregend fand er noch nicht mal manche wirklich läufigen Hündinnen. :Oo

An eine momentane Geruchsverwirrung bei meinem Hundeherrn kann ich auhc nicht glauben - bei anderen Hündinnen verhält er sich ja ganz normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

ich würde eher auf eine Gesundheitliche Sache tippe, durch die der Geruch der Hündin verändert ist.

Gibt es ja auch bei einer Gebärmutterentzündung, dass da die Rüden sehr interessiert an den Hündinnen sind.

Weiß nicht, ob es vielleicht bei Blasenentzündung oder ähnlichem auch der Fall ist. An Stelle der Halterin der Hündin würde ich mal zum tierarzt gehen und die Hündin durchchecken lassen.

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohjaaaaaaaaaa das kenn ich meine Hündin ist auch lange schon kastriert, und trotzdem gab es vor etwa 1-2 Jahren das Problem, der wirklich jeder Hund sie spannend fand, ihr am Poppes schnuppern wollte usw. was sie natürlich endlos genervt hat :Oo

Nach unzähligen Tierarzt wechseln und Besuchen stellte sich herraus, dass die arme Maus völlig entzündete Analdrüsen hatte :??? ohen jegliche andere Symptome, wie Schlittenfahren oder so ....... als das geheilt war wurde sie auch wieder von anderen Hunden "Normal" behandelt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK, das werde ich meiner Freundin berichten. Danke! :winken:

Seltsam ist nur, dass Tiny besonders versessen auf ihre Ohren war!

Die scheinen ihm besser geduftet zu haben als ihre Kehrseite, um die er sich gar nicht groß kümmerte (ist bei ihm nicht üblich so, normal wüsste er schon wo er als Rüde an der richtigen Adresse wäre ;) )

Kann mit ihren Ohren etwas sein, das einen solchen animierenden Duft hat?

Habe ihn noch selten so außer sich erlebt. Das warheute kein gemütlicher Spaziergang wie sonst - ein paar Kilometer im teils strömenden Regen mit einem durchgeknallten zerrenden Rüden an der Leine im Wald hatte ich auch noch nicht. :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also intensives Ohren schlappern kann man schon als eine Art Vorspiel sehen. Ist es ein netter Rüde, der sich nicht nur klammernd auf die Hündin schmeißt, dann gehört das dazu. Jawohl! :D

Unsere Katze zeigte im übrigen im Dezember eindeutige Anzeichen von Rolligkeit, obwohl seit 4 Jahren kastriert. Kommentar meines Mannes: Sie ist ja nur kastriert, nicht tot. :Oo

Vielleicht hatte er aber nur die Witterung einer läufigen Hündin und hat das auf seine Begleitung projiziert?

Meine Hündin mochte wenig Hunde. Bis auf 2 kleine Rüden, die wir sehr selten trafen, die sie aber liebte. Um die ist sie gesprungen, wie ein junges Reh, quietschend und sich anbiedernd. Ich schwöre, sie musste nicht läufig sein, un hätte sich trotzdem von ihm bespringen lassen (decken geht ja nicht)

Natur ist eigenartig ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja,Ohrenschlabbern macht er sonst auch, quasi bißchen gut Wetter - aber dann will er normalerweise schon zur Sache gehen. :Oo:D Aber heute waren wir fast 2 Stunden unterwegs und er kam immer wieder auf die Ohren zurück. Obwohl er schon völlig aufgewühlt war, hechelte und manchmal nur noch vor sich hinjukkeln konnte vor Aufregung.

Und er kennt ja diese Hündin gut, sie kommt öfters mit uns mit und bisher war sie als "Sexobjekt" für ihn völlig uninteressant. Hoffentlich hat sie nicht wirklich eine Entzündung oä - der Rüde bei ihr daheim ist einiges größer und schwerer als sie und ohnehin ein alter Sexprotz. Wenn der die Lage ähnlich sieht wie Tiny, muss meine Freudnin die zwei Hunde auseinandersperren. Heute kommt sie wieder heim - ich bin gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, hier habe ich die Fotos reingestellt - und zwar nur die, die auch für Zuseher unter 18 Jahre geeignet sind... :Oo:D

http://www.polar-chat.de/topic.php?id=30031&

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde die Hündin durchchecken lassen, spätestens wenn sich deiner weiterhin so aufführt. Gut möglich das sie durch eine andere Läufige Hündin gut riecht, aber das sollte dann z z geben.

Analdrüsen , Ohren ist ja ein langschlappiger da kann schon was nicht okay sein ohne das man es gleich merkt.

Muß ja alles nicht, aber wenn Hunde sich anders verhalten als normal, dann hat das auch einen Grund.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Ohren der Hündin mal angucken zu lassen, wird nicht schaden. Insbesondere Pilzinfektionen riechen zuweilen tatsächlich käsig, was bei Hunden bekanntermaßen gut ankommt.

Das erklärt aber noch nicht die offenbar eindeutig sexuelle Aufregung von Tiny (klappern, luftjuckeln ...)

Nach welcher Methode wurde Feline damals kastriert? Nur Ovarektomie (nur Eierstöcke raus) oder "komplett" also auch Gebärmutter raus? Hintergrund der Frage: Wo keine Gebärmutter mehr ist, kann auch keine entzündet sein ...

Übrigens riecht auch meine Hündin für manche Rüden äußerst lecker. Und auch sie ist seit über 2 Jahren kastriert.

LG

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Methode weiß ich leider nicht - das Komische ist, dass Tiny ja mit der Hündin groß geworden ist und sich nie die Bohne für sie interessiert hat. Muss irgendeine akute Änderung im Geruch sein.

Der arme Hundemann hat jetzt Liebeskummer. :( Sitz auf meinem Schoß, grunzt und ächzt schwer und will geknuddelt werden. :Oo:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...