Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Sam

Ein wenig "blöde" Hundebesitzer

Empfohlene Beiträge

Wer möchte mal lachen?

Unser Neufi ist jetzt 11 Monate, liegt liebend gerne draußen, wäscht permanent seine Pfoten, seine Schnauze, liebt den Regen - kurzum er ist fast immer in irgendeiner Form nass.

Nun fing es am Wochenende an. Sam musste beim spazierengehen bis zu 12 mal Pipi machen im Gegensatz zu ca. 4 mal wie sonst immer, sie fraß ihre Schüssel nicht leer, was auch noch nie vorgekommen ist und wollte auch nicht unbeding den zweiten Spaziergang machen.

Wir als besorgte Hundehalter diagnostizierten Blasenerkältung, Pipi war nicht blutig und sie schien beim Wasserlassen auch keine Schmerzen zu haben, also verzichteten wir erst mal auf den Tierarztbesuch. Wir kochten Blasen- und Nierentee, zusammen mit Fressen wurde er auch angenommen, dann holten wir Bärentraubenblättertee in Tablettenform - in Leberwurst versteckt, ging auch. Zum Schluss ergatterten wir dann noch ein Homöopatisches Mittel, die erste 1/2 Tablette hatte Sam dann auch schon genommen. Dann unterhielt ich mich in der Hundeschule mit einer Neufi-Besitzerin. Ich erzählte, dass Sam, obwohl schon 11 Monate, noch immer nicht läufig war und das sie im Moment wohl ein wenig krank sei.

Naja und dann kam es. Von wegen häufig Pipi machen, sie markierte wohl und bei genauem Hinsehen in dem Wuschel von Haaren an ihrem Po entdeckten wir dann auch ein wenig Blut.

Naja geschadet hat unsere Blasenbehandlung hoffe ich nicht, es muss auf jeden Fall wohl alles gut durchgespült sein.

Kann uns vielleicht mal jemand was über den Ablauf und die Länge der Läufigkeit mitteilen, da wir bislang immer nur Rüden hatten?

LG Angelika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Läufigkeit dauert in der Regel meist 21 Tage, vom Tag des ersten Blutens an.

Ab dem 16 Tag heisst es *Vorsicht*, da fangen die Stehtage an, dass heisst, deine Hündin schmeisst sich jedem Rüden willig vor die Füsse! :D

Ein Deckakt passiert schneller, als dir vielleicht lieb ist.

Die Mama von unserer Shelly wurde nachts um 12 AN DER LEINE geschwängert! Ergebnis: 10 Welpen! :o

Es kann sein, dass sie die nächsten Tage etwas verschmuster ist, evtl. anfängt, Spielzeug zu horten usw.

Hast du noch spezielle Fragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Angelika,

ich finde Euch überhaupt nicht blöd.

Eine beginnende Läufigkeit und eine Blasenentzündung sind sich sehr ähnlich.Dieser Irrtum kann Jedem passieren.

Bei den meisten Hündinen dauert die Hitze ca.drei Wochen.

Gefährlich sind nur wenige Tage.Sobald die Hündin sich vor die Rüden stellt oder sie aufspringen lässt,müssen sie,wenn kein Nachwuchs erwünscht ist ,getrennt werden.Meist sind es ca.sieben Tage.

Die "gefährlichen Tage"erkennst Du auch an der heller werdenden Blutung .

Es gibt Hündinen die stehen ab dem achten Tag und es gibt welche,die stehen erst ab dem 18 Tag.In der Regel ab dem neunten Tag.

Das sind alles nur Richtwerte,wobei eine Hündin mitunter auch extrem davon abweichen kann, in Allem.

Man kann auch an der Scham erkennen wie weit eine Hündin in der Hitze ist,dazu muss man aber viel Erfahrung haben.Ist bei "Neulingen"nicht zu empfehlen.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal vielen Dank für die Antworten. Das Erkennen mit der Farbe des Blutes bzw. Aussehen der Scham ist ne Sache für sich. Habt Ihr schon mal einen Neufi da hinten näher betrachtet. Außer Haare sieht man da wirklich kaum was und Blut ist auch nur ganz wenig da (bis jetzt wenigstens).

Naja wir bemühen uns!

LG

Angelika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab auch mal ne Frage, wenn wir schon bei dem Thema sind. ;)

Habe letztens im Fernsehen gehört, dass Hündinnen während der Stehtage mehrmals und von verschiedenen Rüden gedeckt werden können und so auch Mixe entstehen können, wenn man nicht aufpasst. Stimmt das??? Also das die Hündin von verschiedenen Rüden mehr oder weniger "gleichzeitig" gedeckt werden können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ne, eigentlich nicht, Ricky.

Denn nach dem Deckakt *verhaken* sich die beiden, damit soll genau DAS vermieden werden!

Also bei einem Wurf ist auch nur ein Rüde der *Papa*! :D

Die Hündinnen sind zwar jedem Rüden zugetan, und lassen sich mehrmals decken, aber Papa wird nur einer der Herren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Bist du dir da 100 % sicher Renate..... ????

Ich habe auch schon ähnliches wie Ricky gehört... :???:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Bist du dir da 100 % sicher Renate..... ????

Wollte ich auch gerade fragen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Bist du dir da 100 % sicher Renate..... ????

Ich habe auch schon ähnliches wie Ricky gehört... :???:???

Eigentlich ja, weil wir nämlich gerade dieses Thema vor kurzem auf dem Hundeplatz hatten, und da waren einige dabei, die schon seit Jahren züchten.

Ich gehe mal davon aus, dass sie Ahnung haben.

Will aber jetzt auch nix Falsches sagen, vielleicht habt ihr ja doch Recht! :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

eine Hündin kann von mehren Rüden Welpen bekommen.Ein Wurf könnte verschiedene Väter haben.

Also Vorsicht.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.