Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Olli

Soviel zum Thema Rangordnung:-)

Empfohlene Beiträge

Und so ist es wirklich!!! Ich denke immer, ich bin die Chefin hier über die Tiere. Da lachen unsere drei Kater nur drüber!!!! Und der kleinste (ein wirklich kleiner Perser, der mit vier Monaten von der Vermehrerin raus geschmissen wurde, weil er auf einem Auge blind ist und sich so nicht gut verkaufen ließ! Und das ganze im November!) ist der frechste und der absolute Oberboss. Die zwei älteren Hunde versuchen erst gar nicht sich mit ihm anzulegen und wenn Aymie mal hinter ihm her rennt, weil sie spielen will, bleibt er stehen, guckt sie ganz beleidigt an und miaut. Aymie guckt dann jedesmal ganz schuldbewußt und dreht sich um. Keine Ahnung wie er das geschafft hat! :)

Martina und der Rest :megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, ist ja cool, wie der sich in dieses winzige Körbchen zwengt und die Katze vor sich hin schnurrt.

Den Spruch kenn ich auch, voll cool.

LG Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Soviel zum Fest der Liebe - Streiche "L" setze ein "H"

      Diese Meldung fand ich beim NDR ( Blitzmeldungen// Blaue Weltkugel )   Weitere Einträge konnte ich noch nicht finden.     11:43 Uhr - Dörverden Hund ausgesetzt mit Bitte um Einschläferung Herzlose Aktion: Ein unbekannter Täter hat laut Polizei in Ahnebergen einen Hund ausgesetzt, der gestern angebunden vor einer Tierarztpraxis gefunden wurde. "Bei dem Staffordshire-Mix-Rüden wurde eine Nachricht aufgefunden, aus der die Bitte hervorgeht, den Hund einschläfern zu lassen", teilte die Polizei mit. Gegen den bislang unbekannten Tierhalter wurde ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Den Hund brachten die Beamten der Polizei Verden in ein Tierheim. Hinweise zu dem Hund oder dem Tierhalter nimmt die Polizeistation Dörverden unter der Telefonnummer (04234) 13 25 entgegen.     Vlt. gibt es ja auch in Facebook etwas dazu, ich bin dort nicht angemeldet.

      in Kummerkasten

    • Reicht soviel Beschäftigung für einen Hund?

      Guten Tag,   Jeder Hund braucht Bewegung und Beschäftigung. Es gibt allerdings auch Rassen die viel mehr brauchen wie Husky, Dalmatiner, Border Collie.. usw.

      Wenn ich mir einen (Mischlings) Hund aus einem Tierheim in Ungarn hole, bei dem man nicht weiß welche Rassen in ihm stecken  und man generell nicht viel über den Hund weiß, weiß ich nicht ob er vielleicht genauso viel bewegt und mental gefördert werden muss wie z.b ein Border Collie oder ob normal viel Beschäftigung ausreicht.


      1. Wie finde ich das heraus?

      2. Wäre soviel Beschäftigung ausreichend um einen Hund mit "normalen" Bedürfnissen zu befriedigen?:

      In der Früh 5-6 mal wöchentlich  1 Stunde in den Wald gehen und dort mit einem Dummy apportieren oder sonst was was anstrengend ist und dem Hund gefällt. Und trainieren. Vielleicht 1-2 mal wöchentlich nur eine halbe Stunde und etwas weniger Programm. (Kann ja mal vorkommen, dass ich verschlafe..)

      Dann zur Arbeit 6 Stunden und nach der Arbeit mit dem Hund einkaufen gehen und in Hundezonen, Parks..

      Am Abend bzw. Nacht noch einmal eine dreiviertel Stunde trainieren im Sinne von Apportieren, Leckerlis suchen oder sonstige Tricks beibringen (z.b den Befehl bleib weiter ausbauen)

      Und am Wochenende kommt ein längerer spannenderer Ausflug nach sonstwohin hinzu.


      Ich möchte, dass sich mein Hund nicht langweilt da er unter der Woche 6 Stunden alleine bleiben müsste. (7 Stunden wären Wucher oder?) Würde ihn dieses Programm auslasten? Selbstverständlich kommt es noch auf den Charakter des Hundes an, ob ihn Apportieren anspricht oder lieber etwas anderes. Der Hund wäre 2-3 Jahre alt.        

      in Der erste Hund

    • Massive Probleme mit der Rangordnung!

      Hallo zusammem! [sMILIE][/sMILIE] Ich habe wirklich einbriesen großes Problem mit meinen zwei Lieblingen Kurze Erklärung zu den Hunden: Zwei französische Bulldoggen, rüden aus dem selben Wurf, 8 Monate alt und kastriert! Sie lieben sich innig ABER sie haben ein sehr groses Problem mit der Rangordnung untereinander! Die meiste zeit spielen sie miteinander, lecken sich gegenseitig das Gesicht und wenn einer der beiden mal nicht zuhause ist (wegen TA besuch oder dergleichen) winzeln sie beide stark und man merkt dass sie sich gegenseitig sehr fehlen! Unser problem ist folgendes! Wenn es um Futter, Spielzeug oder wenn es nur Kotze ist geht zerfleischen sie sich gegenseitig auch aus anfänglichem toben und spielen wird von einer Sekunde auf die andere bitterer ernst! Es wird mit jedem mal schlimmer und wir wissen wirklich nicht mehr was wir noch Unternehmen können um diese Sache zwischen den beiden endlich zu klären! Wir können sie mittlerweile nur noch in getrennten Räumen halten wenn sie alleine sind (haupsachlich nachts wennbwir schlafen) Da es jedesmal wenn wir nicht anwesend sind zu massiven kämpfen der beiden kommt! Bis auf einige Schrammen und hohe Tierarztkosten ist GOTT SEI DANK noch nichts schlimmes passiert aber wenn ich die letzten moante Revue passieren lasse werden die Kämpfe von mal zu mal ernster! Ich habe mich auch schon um einen guten Platz für einen der beiden umgesehen aber ich bringe es einfach nicht übers Herz einen meiner Babys abzugeben was es natürlich nicht leichter macht einen neuen Besitzer zu finden da meiner meinung nach keiner gut genug ist für meine Schätze. ..Was für Hundebesitzer normalerweise verständlich ist! Kann mir bitte bitte jemand tipps geben was ich machen kann? Oder jemand der schon erfahrungen mit solchen Situationen hatte? Wie gesagt, dass hier ist wirklich der letzte Strohhalm für mich

      in Hunderudel

    • Rangordnung durchsetzten

      Ich wollte den Thread "nur ein Stich?" nicht zerstören. Deshalb mache ich diesen Thread auf. Es geht eigentlich darum, dass sich ein HUnd nicht unter den Bauch fassen lässt, ohne sich zu wehren. Dabei kam die Bemerkung, dass es doch wohl erst mal die Rangordnung durch zu setzten geht. Da dachte ich an meine Schäfer, den verstorbenen und den jetzigen. Beide ließen sich nicht auf Befehl auf den Rücken legen und den Bauch anfassen. Je strenger ich wurde, die Unterordnung geübt habe, je mehr verweigerten die Hunde den Befehl und ließen sich nicht vom Platz in die Rückenlage bringen. Ich lehne inzwischen diese Art der Unterordnung ab.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Soviel zum Pfefferspray....

      Ich dachte, ich setze den Link hier mal rein, zumal hier ja oft und gerne zum Verwenden von Pfefferspray geraten wird. Zum Nachdenken..... http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-60-Jaehrige-besprueht-Kind-und-Hund-mit-Pfefferspray-_arid,431684.html

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.