Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Die ersten 20 Meter des Spazierganges........

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

................fingen schon gleich mal bescheiden an.

Ich geh vormittags aus der Haustür raus, kommt grad Nachbars Labbi-Schäfermixdame mit Fraulivom Spaziergang zurück. Sie wurde in den Garten gesteckt und wir gingen ruhig vorbei.Zweimeterleinen.Die beiden Hündinnen haben sich früher durch den Gartenzaun angegiftet, was sich inzwischen gelegt hat. Snoopy war schon öfters mit ihr unterwegs. Das ist die, die immer jagen geht.

Nach deren Garten kommt das Haus, wo mich im Vorbeigehen der Nachbar freundlich anquatscht.

Schleicht sich die Hündin hinter seinem Rücken aus der Haustür raus und ich sag ganz ruhig zu ihm, du, deine XY kommt grad frei raus.

Die Körperhaltung...geduckt schleichend, fixierend, rute steil oben und Zähne schon etwas entblöst, mag ich gar überhaupt nicht!!!!

ssnoopy kennt die ja gut und ich hab vorsorglich schonmal die Leinen fallen lassen und meine noch gelobt, weil sie noch ruhig standen.

XY hüpfte dann erstmal plötzlich her, Snoopy ihr entgegen und wollte sie abblocken, Zehntelsekunde schnüffel.... Laika war von sich aus bei mir geblieben, beschwichtigende Haltung, wollte sich zwischen mich und den Zaun in Sicherheit bringen.......

Aber die schwarze Rakete stürzte sich dann schneller, als ich den Fuß dazwischen halten konnte, auf Laika drauf. Herrle inzwischen volle pulle am Brüllen.

Ich hab net mal mehr gebrüllt oder irgendwas gesagt, sondern nur einmal kräftig zugetreten, die Schwarze von Laika auf die Art entfernt. Dann hat sie den Schwanz eingezogen und ist wieder rein ins Haus.

Meine beiden haben nicht mal nachgesetzt, sondern kamen an mich ran, schon fast hinter mich und standen wie angewurzelt.

Der Nachbar plärrte dann seine Frau zusammen, weil sie nicht aufgepasst hat, die Frau plärrte zurück und ich hab nur noch, mit Herz in der Hose und gleichzeitig in der Gurgel pochend gesagt:

Iss nix passiert, aber ich hab eure fest getreten, schaut lieber mal nach.

DAS waren die ersten 20 meter unseres Spaziergangs!!!

Hab mich dann ganz bewußt entspannt, geatmet, und laaangsam weiter.....durch die Siedlung und an die Baggerseen. An Leinen, allen weiteren Hunden aus dem Weg gegangen aber auf Entfernung schauen lassen und Ruhe bestätigt. Zwei bekannte, friedliche Hunde aus großer Entfernung beobachtet, da wollten meine gern hin zum spielen......so lange gucken lassen und kein Kommando gegeben, bis sie von sich aus die Aufregung runtergefahren hatten und bereit waren mitzukommen. Dasselbe bei nem Westy.

Wieder in der Siedlung kam ein Flexyyorkie, ziehend, entgegen, da zogen sie in die Richtung, gingen aber in einem Bogen dann mit mir mit aufn Parkplatz und hab sie schauen lassen.Hätte ich sie weitergezogen, hätten sie wahrscheinlich Terz gemacht.(der war gegenüber der Strasse). Leinen wieder locker. Yorkie ziehend, aufgerichtet und erstmal null Beschwichtigung. Dann hat Snoopy gebellt, einmal. Kam aber sofort wieder zurück und stand wieder an lockerer Leine. Laika fing an zu winseln und Ohren auf mich....feines mädchen....Snoopy sich gesetzt und abgewartet, feiner Bub....dann hätte der Yorkie angefangen zu beschwichtigen, blieb stehen, schnüffelte kurz am boden, meine beiden auch..UND SCHWUPPS LANDETE ER AUFM ARM VON FRAULI....

Laika machte einen enttäuschten Wuff in seine Richtung mit gleichzeitigem abdrehen zu mir und wir gingen weiter. Von deftigem, verständnislosem Kopfschütteln des Yorkiefraulis verabschiedet. Hätte sie ne Hand frei gehabt, die hätte mir den Vogel gezeigt!!!

30 Meter weiter, ein Pudel an Flexi, meine erst neben mir, dann im weitergehen geguckt, Pudeli beschwichtigt, meine geschnüffelt...Fraulis sich freundlich angegrinst und beide Parteien ruhig weiter gegangen.

Nun ging ich abends noch Einzeln, bewußt langsam, wenig Aktion. Snoopy sehr aufmerksam, schaute einige andere Hunde gar nicht an, hielt von sich aus mit mir Blickkontakt.

Mir Laika hab ich mich lange einfach an ein schönes Plätzchen am See gesetzt und in Scharen auftretende Jogger und Walker beobachtet. Danach noch baden lassen und ein wenig offline gebummelt und rihig nach Hause.

Der krönende Abschluß: Geh ich am Haus der Nachbarn vorbei, steht der Nachbar da, Die Hündin wieder frei, doch diesmal hat er sie gleich zu sich absitzen lassen und festgehalten. Laika suchte meine Außenseite und den Blickkontakt zu mir, war aufgeregt aber suchte meine Führung da vorbei, von sich aus am Bein im Blickkontakt.Hab sie gelobt und sie hatte sich Leckerlie verdient!! Waren so drei Meter zwischen uns und denen. Beide blieben ruhig und machten null Versuch an die andere ranzukommen oder auch nichtmal zu Fixieren.

Ich hab nachgefragt: Ich hab sie durch den Tritt nicht verletzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:heul: keiner sacht was......wenigstens: arme Angie, wegen der Nachbarn...

oder...pöse Angie, weil du den armen Hund getreten hast.....oder fein gemacht, weil am Ende die Hundis so lieb waren.......

Menno, ihr seid laaangweilig.... :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Angie! Du wirst immer besser, was soll man da noch sagen , ausser :klatsch: Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

fein gemacht ! weil die hundis dann lieb waren !!!

:holy::holy::holy::holy::holy::holy::holy::holy::holy::holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) Angie, ab damit ins Tagebuch, zack zack! :D

GUUUUUUT gemacht! :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Angie,

na das war ja ein aufregender Tag - aber du hast das ja gemeistert und deine Hundis wissen - auf unser Frauchen könne wir uns verlassen - was willst du mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah Angie,

hast Du gute Nerven :klatsch::klatsch: ! Mit blieb der Mund beim Lesen offenstehen :o

Hast Du guuut hingekriegt ;);)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dankäää!

Ihr müsst wissen, das war nämlich echt voll schlimm für mich, weil Laika von sich aus bei mir Schutz gesucht hatte und sich die Schwarze trotzdem auf sie draufstürzen konnte. Ich hätte aus lauter Wut und Enttäuschung heulen können. Da fühl ich mich so hilflos. Andauernd kriegt Laika das ab und Snoopy kriegts ja auch mit und ist dann fürs nächstemal hochgepusht in Abwehrhaltung. Und das, obwohl er allein sich mit allen versteht und keinen Terz mehr macht. War schon mal anders und auch etwas schwieriger.

Ich kann euch sagen: Das ganz gezielt ruhig und langsam gehen danach hat ihnen wirklich gut getan. Ich hab meine Ruhe wiedergefunden und das hat sich auch auf die Hunde übertragen.

Heut werd ich aber als allerstes mit dem Auto durch die Siedlung fahren, raus ins Gelände, und wieder später Einzeln in der Siedlung gezielt üben.

Bei mir bleibt so ein Rest an Angst doch ziemlich hängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie hast Du selbst schon alles gesagt... mir fällt auch nix ein. Hmmmm. Das ist selten. ;) Bök!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angie :respekt::respekt::respekt:

Haste feiiiiiin gemacht :D

Toller Bericht,machte sehr viel Spaß zu lesen =)

Der Hund kann sich freuen das du keinen Kampfsport machst...oder machst du :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.