Jump to content
Hundeforum Der Hund
McChappi

Wieso zieht sie so??

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich habe ein (kleines) problem!

Da ich erst nach den sommerferien in die hundeschule gehe weiß ich leider nicht wie ich das jetzt hier anstellen soll!

Allso folgendes:meine kleine sunny zieht immer richtig an der leine(habe deshalb auch ein geschirr gekauft) und wenn ich sage "aus komm hier" hört sie nie nur in der wohnug oder auf meinen freund, weil der das viel böser kann als ich!

Ich habe schon versucht ihr "bei fuss" bei zu bringen aber dafür hab ich einen zu kaputen rücken um mich ständig nach der dackeldame zu bücken! und wenn sie fürs leckerchen immer springen muss dánn weiß sie doch nicht das es für das bei fuss war oder??

könnt ihr mir vielleicht tipps geben wie ich ihr das ziehen noch abgewöhnen kann oder das sie bei fuss leuft?? danke schon mal:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo mcchappi :D,

also ich habs mit der stehbleib methode gemacht. einfach wenn sie zieht immer stehen bleiben. irgendwann - am anfang kann des schon werng dauern ;) - wird der hund sich dann schon mal zu dir umdrehen. und dann schoen loben und weiter gehts.

oder die umdrehmethode. immer wenn sie an der leine zieht einfach in die entgegengesetzte richtung laufen.

ich wuensch dir viel glueck

lg

anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am besten geht es halt mit Leckerlis oder mit Spielzeug. Das das mit deinem Rücken nicht so geht ist natürlich doof.

Wenn meine Hunde an der Leine ziehen, mache ich einfach einen Richtungswechsel und das jedesmal wenn sie nach vorne gehen, dann fangen sie von alleine an aufzupassen wo es hingeht. Oder ich bleibe stehen (dabei nicht an der Leine den Hund zurück ziehen), dann kommen sie von alleine zu mir und da sie das Kommando "Fuß" kennen setzen sie sich automatisch neben mich.

Das verwendete Kommando heißt "Fuß" nicht "bei Fuß" und wenn du dieses verwendest, solltest du deinen Hund auch wirklich am linken Bein laufen lassen. Beim Gassi gehen läuft der Hund selten im Fuß, da er sich ja lösen soll und das geht schlecht wenn er in der Unterordnung steht. Du solltest es nicht dazu verwenden damit sie nicht so an der Leine zieht. Meinen Hunden habe ich das Kommando "langsam" beigebracht, das heißt für sie dass sie zwar nicht an der Leine ziehen dürfen, aber dass sie nicht direkt bei mir laufen müssen.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich kann mich nur dem Beitrag von anja um 7.08 Uhr anschließen.

Das hat bei unserer Tessa hervorragend geklappt.

Sie geht selten an der Leine, aber wenn, dann nervt es nicht mehr.

Gruß aus dem Norden

Jutta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mc Chappi!

Ich persönlich finde Geschirre zur Unterbindung von unerwünschtem Ziehen an der Leine nicht angebracht, denn in ein Geschirr kann sich der Hund noch mal mit der doppelten Kraft ins die Leine schmeissen.:???

Die Kehrtwendungen sind auf alle Fälle eine gute Methode um denn Hund auf Dich und Deinen Weg aufmerksam zu machen.

Was ist denn mit Deinem Rücken? Ich habe auch ziemliche Probleme mit meinem Rücken (Kreuzdarmgelenk), aber ich schaffe es trotzdem meinen Mops mit Leckerlies zu belohnen. Ich kann schliesslich in die gesunden Knie gehen. ;)

Oder das Leckerlie einfach vor dem Hund auf den Boden fallen lassen.

Viele Grüsse, Bine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja aber ein halsband bei so einem kleinen hund der zieht wie ein pferd is dann auch mist... quetscht ja alles ein am hals...

du hast recht das der hund im geschirr immer glei doppelt so schwer wiegt aber für den hund is es schon besser...

was ich noch nie gesehen hab, is ein dackel der am fuss geht, wenn du das echt schaffst, dann hut ab... :o

i:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von lisa:

was ich noch nie gesehen hab, is ein dackel der am fuss geht, wenn du das echt schaffst, dann hut ab... :o

i:)

Das liegt aber sicher nicht an der Rasse Dackel, sondern an der Haltern. :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hehehe... :D

kann ich aber irgendwie auch verstehen, grad bei so kleinen rassen brauch man geduld wie ein esel, oder???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geh doch mal auf ein Agility Turnier. In Mini starten viele Yorkies, Dackel usw. (eben halt Mini Hunde).

Vorraussetzung für die Teilnahme an einem Agi Turnier ist die BH Prüfung und da muß der Hund ja zwangsläufig Fuß kennen und laufen.

Und wie schon geschrieben wurde, liegt es am Halter und nicht am Hund.

Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

is es denn wirklich so rassenunabhängig? ich hab da kein plan, ich dacht bei rassen mit starkem jagdtrieb is es bissl mühevoller das am fuss laufen zu lehren...

ich weiß es ni.. .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.