Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
ekie1512

Hund hat Probleme mit Katzen

Empfohlene Beiträge

Wie bekomme ich das hin das Nica Katzen mag?

Unsere Nachbarn haben drei Katzen und wir haben zum Nachbarn hin nur eine Mauer von ca 1.20m.

Habe echt Angst das Nica mal einen Satz nach drüben macht und was dann.

Ich habe Nica schon schnuppern lassen bei Katzen aber sie schnappt gleich zu.

Vielleicht wisst ihr ja wie ich das schaffe, in unser Siedlung sind sehr viele Katzen.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:think: Wie wärs mit ner eigenen Katze? Ne, ehrlich gesagt weiß ich auch nicht genau was ich dir raten könnte, habe ja selbst keine Katze. Wir hatten mal nen sehr selbstbewußten Pflegekater hier, den haben beide Hunde gleich akzeptiert. Er hatte allerdings auch keine Angst vor Hunden :D

Während sie die Katzen draußen am liebsten auf den Bäumen sehen. Ist schon irgendwie komisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

an fremde Katzen gewöhnen ist schon schwierig, unsern eigenen Kater akzeptiert Ben ja, aber draussen würde er sich schon jagen, wenn ich es erlauben würde.

katzen und Hunde sprechen ganz verschieden Sprachen, um Konflikte zu vermeiden, einfach es deinem Hund untersagen, zu den Katzen hin zu gehen, sie zu jagen etc.

Unser Nachbarshund akzeptiert auch nur die eigene Katze im Haus, draussen hat er sie am liebsten gut durch :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe ich ähnlich, wie meine Vorschreiber... eigene Katze ist oft kein Problem aber fremde, und dann noch freilaufende da ist oft "No Chance"

Könnt Ihr keinen höheren Zaun anbringen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hund und fremde Katze? DAT wird nix :kaffee:

Da wird dir nichts anderes übrig bleiben, als den Zaun zu erhöhen und/oder deinen Hund nicht allein im Garten zu lassen. Wobei das letztere sowieso der Fall sein sollte.

Allerdings...wenn der hüpfen will, hüpft er auch :D Da kannste danebenstehen - denke ich.

Ergo bleibt nur der Zaun ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

als Alternative für den Zaun hätte ich noch eine Linie als No-Go zu konditionieren. Das funktionierte bei meiner Hündin ganz gut, die blieb am Rand des Grundstücks stehen - auch wenn sie einer Katze nachsetzte. Aber das muss nicht bei jedem Hund passen - meine Hündin hatte kaum Jagdtrieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Heike,

da sehe ich wenig Chancen, dem Hund Katzen "schmackhaft" zu machen.

Wir haben das gleiche Problem, was ich draußen, außerhalb unseres Grundstückes einigermaßen gut im Griff habe, doch im Garten haben die Katzen schlechte Karten.

Unsere Hunde haben Katzen zum Fressen gern und wenn ich die zwei Chaoten ließe, würde sich die Katzenpopulation in unserem Viertel deutlich reduzieren :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich Danke Euch recht herzlich für die Antworten.

Haben beschlossen eine Etage bei unser Blumenmauer höher zu setzen,den unser Nachbar ist so bekloppt und hält die Katze noch drüber obwohl ich ihm gesagt habe, das Nica absolut keine Katzen mag.

Ja es muss auch dumme Leute geben.

LG Heike :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
den unser Nachbar ist so bekloppt und hält die Katze noch drüber obwohl ich ihm gesagt habe, das Nica absolut keine Katzen mag.

Ja es muss auch dumme Leute geben.

Oh man :wall: ich drück Euch die Daumen, dass es irgendwann stressfrei wird :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.