Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Jin Rho

Schlaganfall oder was anderes?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo erstmal!!!

Ich weiß das Thema Schlaganfall bei Hunden wurde schon öfter angesprochen.

Alles was ich aber gefunden habe hat nur noch mehr Fragen aufgeworfen.

Jetzt erstmal erzählt worum es geht.

Letzten Dienstag am Nachmittag war noch alles in Ordnung mit meinem Hund. Als ich nach 2 Stunden vom Sport wiedergekommen bin habe ich erstmal die übliche Gassirunde mit ihm gedreht.

Dabei ist mir auf gefallen das die rechte Gesichtshälfte runter hängt.

Natürlich erstmal nachgeschaut ob er sich irgenwie verletzt hat, was nicht der Fall war.

Da er aber ansonsten wie immer gut drauf war habe ich mir keine großen Sorgen gemacht.

Als ich das am nächsten Tag einem Freund erzählt habe meinte der es könnte ein Schlaganfall gewesen sein. Ich habe natürlich gleich den Tierarzt angerufen, der auch noch den Tag gleich vorbeikam.

Der hat ihm 2 Spritzen gegeben und meinte das es wohl ein leichter Schlaganfall war.

Nach meinen Recherchen im Inet muss ich allerdings sagen, das meine Knalltüte keine anderen, typischen Symptome aufgewiesen hat. Weder Schwindel, torkeln, Appetietlosigkeit, Orientierungslosgikeit.

Er ist wie immer, nur das die rechte Gescihtshälfte hängt und er dort auch nichta spürt. Wenn ich am rechten Ohr kitzele wackelt er nicht, so wie er das mit anderen macht. Er kuckt nur was da ist. Das rechte Augenlied reagiert auch nicht aber das innere, oder wie man das nennt, funktioniert noch.

Außer das er halt zerknautsch aussieht und sabbert weil der Muindwinkel hängt gibt es keine Probleme.

Könnte es vielleicht eine verschleppte Mittelohrentzüdung sein? Eine Infektion, Nervenkrankheit oder sowas?

MAche mir halt sorgen um meinen kleinen Stinker.

Falls es wichtig ist: Mein Hund ist ein 10 Jahre alter Schäferhund Goldenretrievermix laut Impfpass. Sieht aber wie Lambrador, der graue Haare, bekommt aus.

Danke schonmal im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen :winken:

Puh, da würde ich mir auch Sorgen machen, schrecklich :o . Ich würde schon sagen das es ein Schlaganfall gewesen sein könnte, weil nicht immer unbedingt alle Sympthome auftreten müssen die es gibt. Wenn Du eine Mittelohrentzündung oder noch was anderes vermutest, würde ich es nochmal vom Arzt untersuchen lassen.

Dann hast Du wieder mehr Ruhe, geht mir jedenfalls immer so wenn ich beim Tierarzt war und der Hund durchgecheckt wurde. Meiner wird übrigens auch 10 :yes: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also unserer hatte auch nicht die Typischen anzeichen dafür. Bei ihm war es die linke Seite aber auch das linke hinterbein. Der Tierazt und die Tierklinik meinten es war ein Schlaganfall. Es wurde dann von zeit zu zeit immer schlimmer er konnte zum schluß nicht mehr alleine laufen und auch nicht mehr alleine aufstehen. Aber in seinem Kopf war er total fit und voller lebensfreude. Will dir jetzt keine Angst machen wollte dir nur sagen wie es bei uns war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst einmal herzlich willkommen hier im Forum! :winken:

Puhh, das was du schreibst hört sich echt nicht gut an, würde so schnell wie möglich einen zweiten Tierarzt um Rat fragen. Zwei Meinungen sind immer besser als eine.

Dein Hund hat ja nun im Moment keine Schmerzen und nichts, aber wenn es ein Schlaganfall war mußt du sicher auf einiges achten, wäre mir zu heikel jetzt einfach so abzuwarten.

Wünsche deinem Wuffel auf jeden Fall gute Besserung.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt leider nicht immer die typischen Anzeichen bei bestimmten Erkrankungen. Hängende Mundwinkel deuten schon darauf hin. Ich würde mir in einer guten Tierklinik eine Zweitmeinung einholen, vor allen Dingen den Hund gründlichst untersuchen lassen.

Es gibt auch noch das Vestibular-Syndrom, aber bei den Beschreibungen von deinem Hund hätte ich meine Zweifel, denke da weniger daran.. Auf jeden Fall die Ohren GENAU untersuchen lassen.

Und nun alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal alles Gute für Deinen Wuffl.

Leider gibts auch bei Schlaganfällen nicht immer DIE typischen Anzeichen. Meine Mutter hatte vor einigen Wochen ihren 2. Schlaganfall, meine Tante ihren 1. Schaganfall. Alle 3 verliefen sehr verschieden und es waren auch nicht die gleichen Areale des Gehirns betroffen, mit unterschiedlichen Auswirkungen.

Der Schäferhund meiner Mutter hatte auch einen Schlaganfall. Er konnte danach kaum noch hören und hatte nicht mehr so viel Kraft in den Hinterbeinen. Trotzdem lebte er noch einige Jahre sehr glücklich.

Gibt es eine weitere Bahndlung durch Deinen TA? Wie ist seine Prognose?

Wenn Du ganz sicher gehen willst, könntest Du einen 2. Tierarzt zu Rate ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnellen Antworten.

Zur Zeit geht es ihm erstaunlich gut. Den riesigen Kauknochen, den er seit Wochen nicht angerührt hat, hat er vorhin in wenigen Minuten auseiandergeflückt.

Außerdem kommt er jetzt immer öfter zum gemeinsammen toben von selbst an. Etwas was er seit Monaten nicht mehr gemacht hat.

Gesicht hängt immer noch und sabbern tut er auch noch.

Werde aber Morgen gleich nochmal zum Tierarzt meines Vertrauens fahren.

Ich hoffe das der Senior da ist. Der ist zwar schon im Ruhestand macht aber noch die Praxis. Der ist auch richtig gut und hat schon so manchen, scheinbar hoffnungslosen Fall, gerettet.

Ich hätte nie gadacht das ein Tier einem so ans Herz wachsen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo, :winken:

ich habe überhaupt keine Erfahrung damit,

aber vielleicht fragst Du den Tierarzt mal, ob es auch

nur der Gesichtsnerv sein könnte, der Probleme macht.

Ich weiß nicht wie das bei Hunden ist, aber beim Menschen

sieht so eine Lähmung so aus, wie Du's bei Deinem Hund

beschreibst.

Hab' nochmal Gegoogelt und einiges gefunden.

Dieser Link zählt eine Gesichtsnervenlähmung auch zu Borreliose-Symptomen.

Besser in zuviele Richtungen denken, als dem Tierarzt

die Richtung schon durch eigene Vermutungen vorgeben, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

Ich möchte erst mal gute Besserung für deinen Hund sagen.

Gut das du noch mal zum Tierarzt gehst lass es noch mal ab schecken,ich wünsche die alles erdenklich gute für deinen Hund.

Ich spreche aus Erfahrung damit.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.