Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Wie erkenne ich, ob ein Hund eine Magendrehung hat?

Empfohlene Beiträge

Liebe Fories, aufgrund eines traurigen anlasses in der Umgebung hier, wollte ich mal fragen woran erkennt man eigentlich genau ob ein Hund eine Magendrehung hat.

Also was gibt es für Anzeichen?

Desweiteren, mir ist bekannt das man nach dem Füttern ca. 3 Stunden nicht mit dem Hund toben soll, aber anscheinend kann es ja trotzdem passieren. Ist man überhaupt davor sicher?

Würde mich über Antworten freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß sicher nicht alle, aber ein paar. Einmal wäre da der angeschwollene Bauch, weiße Mundschleimhäute, Schlappheit bis hin zur Aphatie, Versuche zu erbrechen ohne Erfolg, unruhiges Auf und Ab gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo vielleicht schaust du mal hier http://www.polar-chat.de/wiki/Magendrehung

oder gibst mal in "suche " Magendrehung ein.

Da findest du bestimmt alles was du wissen willst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke ihr beiden :kuss: die Links sind klasse habe ich mir gleich abgespeichert. Eine Frage habe ich aber noch, es soll ja auch mit einer Gewebeschwäche zusammenhängen. Wie ist das denn, wenn der Hund einen Nabelbruch hat, ist er dann auch anfälliger? Mein Kleochen hat nämlich einen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das weiß ich nicht. Kann Dir sicher ein Tierarzt beantworten :yes: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mal gehört das bei einer Magendrehung der Hund wie brechen muss aber nicht kann und der Bauch immer dicker wird...aber in dem Film Marley & Ich hat der Labby ja auch so die Magendrehung gekriegt...also soweit ich weiss können manche Hunderassen die auch so kriegen vor allem sind grosse schwere Rassen gefährdet !

Gruss

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Natürlich gibt es Rassen die gefährdeter sind als andere Rassen...aber grundsätzlich ist eigentlich kein Hund vor einer Drehung sicher.

Ob ein Nabelbruch einen Magendrehung begünstigt oder nicht kann ich dir auch nicht sagen...allerdings kann ich mir das nicht vorstellen. Gismo hatte auch einen Nabelbruch und der Chefarzt in der Klinik hat nichts von einem Zusammenhang des Bruchs mit der Drehung gesagt...aber beseitigt hat er ihn bei der OP damals ;)

Ja, eigentlich sollen Hunde nach dem Fressen nicht toben...aber das verhindert eine Magendrehung auch nicht wirklich, denn Gismo ist z.B. so ein Fall, der seine Drehung damals beim Fressen hatte.

hier kannst du Gismos Drehung nachlesen..ich hab so auf die Schnelle den Teil mit den Symptomen nicht gefunden...genau zwei Jahre ist das nun her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.