Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Yuma

Hunde spielen direkt nach dem Füttern

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Fories,

ich hab bei Yuma und Dana beobachtet das sie keine 5 Minuten nach der Fütterung anfangen miteinander zu spielen....sie toben vom Schlafzimmer durch die Küche in den Flur und wieder zurück!

Wie handhabt ihr das mit euren Hunden, da sie ja wegen der Gefahr einer Magendrehung nach der fütterung ja eigentlich ruhen sollen, aber meine beiden Damen denken gar nicht dran :( .....so bin ich immer der BUH-MANN... :( soll ich es weiterhin unterbinden (nach der Fütterung) oder mach ich mir zu große Sorgen?

LG Karina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das machen meine Beiden auch. Ich fütter in getrennten Räumen und lasse

sie danach auch 15 Min. meistens da. Danach geht es wieder und es ist Ruhe

eingekehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist wohl auch schon bei Wölfen, Wildhunden und wild lebenden Hunden beobachtet worden daß sie, gerade nach dem Fressen, rumtoben und rennen. :Oo

Shari hat die Angewohnheit sich meist nach der Fütterung auf ihrem Platz hin und her zuwälzen, über den Rücken von der einen auf die andere Seite. Gerade dies ist eigentlich in Bezug auf die Magendrehung nicht gerade gut.

Aber, was soll ich machen, wie soll ich das unterbinden? Sie macht es von Anfang an so, und ich lasse sie auch, kann sie ja schlecht davon abhalten. :Oo

Wenn deine beiden mal einen kurzen Spurt nach dem Fressen einlegen wird es sicher nicht sofort eine Magendrehung geben.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo !

Ich würde schon darauf achten das nach dem essen nicht gtobt wird .Da meine beiden im Haus nicht toben hab ich da nicht so das problem .Sollten wir draußen sein, lasste ich sie vorher etwas aus ,so das sie hinterher eigentlich gar keine Lust zum Toben haben . Meißtens wird dann eh gepennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmhmhm ich hatte mal das "Vergnügen" einer Magendrehung.. allerdings hatte sich monsieux heimlich mit Trockenfutter aus dem Sack vollgeschlagen..

Seitdem füttere ich in zwei bzw drei Portionen, das ist denke ich das sicherste, mit nur einem kleinen Snack im Bauch ist das Toben deutlich unbedenklicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Hunde barfen, da soll ja angeblich das Risiko einer Magendrehung gleich Null sein.....aber mein Opa hat durch eine Magendrehung einen Hund verloren....und da bin ich etwas vorsichtiger ;)

LG Karina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Bulldogs fangen auch regelmäßig nach dem Fressen an zu toben. Wir rufen sie dann aufs Sofa zu einer Kuschelrunde. In den Garten dürfen sie einige Zeit nach dem Fressen auch nicht.

Ich hab auch immer Angst vor einer Magendrehung und hoffentlich machen wir diese Erfahrung auch nie.

Ist beim Barfen wirklich keine Magendrehung möglich? Hab ich noch nie gehört, würde mich aber freuen. Außerdem bekommen sie 2-3 Mahlzeiten am Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Risiko soll wohl gering sein.Unsere bekommen 2 Mahlzeiten und z.Z. 3 da Dana erst 8 Monate alt ist!

LG Karina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Barf soll es geringer sein mit dem Risiko, das beruhigt mich auch ein bisschen :yes: .

Aber trotzdem achte ich darauf, das mindestens eine 1/2 Stunde Ruhe herrscht, bevor er sich wieder großartig bewegen darf. Zu Trockenfutter Zeiten ist er nicht unter 2 Stunden Ruhe davongekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

meine machen das auch und schon immer.

Ich habe mir auch schon oft darüber Gedanken gemacht aber

GsD noch nie was passiert.

Selbst wenn ich sie trenne, spielen und toben sie für sich.

Ich habe mich damit abgefunden das sie es tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.