Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Verkrampfter Rücken, Schwindel, Lustlosigkeit

Empfohlene Beiträge

Ich wusste nicht wie ich den Betrag nennen soll. Also hab ich ein paar Symptome genannt.

Es geht um die Border Colliehuendin Poppy meiner besten Freundin. Seit Mittwoch letzter Woche gehts ihr nicht gut. Die ersten Symptome waren Schlappheit und eine verkrampfte Haltung mit rundem Ruecken.

Da dachten wir noch sie haette sich vielleicht versprungen oder sich vielleicht den Magen verdorben.

Am Tag darauf schien es schlimmer. Zusammen mit einer Hundesportlerin hat meine Freundin die Huendin ganz genau abgetastet - Poppy hat auf nichts reagiert, sie konnten so keine Schmerzen feststellen. Auffaellig war allerdings das, wenn vorne hoch gehoben, sie nicht auf ihren Hinterbeinen stehen konnte.

Darauf hin hat meine Freundin sich fuer Poppy einen Termin beim Chiropractitioner (weiss nicht wie des auf deutsch heisst) geholt.

Eine Stunde spaeter wollte Poppy nicht mehr aufstehen. Wir sind sofort zum TA. Der hat gefuehlt und gekuckt, Fieber gemessen (keine erhoehte Temperatur). Hat gesagt vielleicht Nieren, vielleicht verkrampfter Ruecken irgendwas eingeklemmt.

Erstmal hat er nur ein starkes Schmerzmittel gegeben, naechter Termin am naechsten Tag.

Am naechsten Tag hat meine Freundin entschieden das Poppy geroentgt wird. Eine Knochenverletzung ist es nicht, weiteres erkennt man auf dem Bild nicht. Ein Bluttest wurde gemacht. Ein Urintest konnte nicht gemacht werden weil Poppy heimlich vorher auf Toilette war.

Seit dem geht es Poppy nicht dramatisch schlechter aber auch nicht besser. Gleichgewichtsstoerungen und Verwirrtheit sind allerdings nun dazu gekommen. Sie trinkt sehr viel und ist maechtig schlapp. Meine Freundin beschrieb sie als waere sie nicht ordentlich aus der Narkose aufgewacht.

Meine Freundin besucht gerade ihre Mutter, konnte so also nur mit dem Tierarzt telefonieren. Der meinte diese Symptome deuten nun auf Probleme im Gehirn hin??

Was kann man weiter machen? Morgen Abend hat sie einen Termin, dann gibt sie Urin ab.

Ich weiss nicht mal was ich meiner Freundin sagen soll. Wir alle machen uns solche Sorgen. :(

Das ist Poppy vor zwei Wochen. Da hatte sie noch richtig Leben in den Augen, jetzt sieht sie nur noch traurig aus.

post-3455-1406413176,56_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh - das ist so schwierig zu beurteilen - und wie beim Menschen können für solche Symptome x Gründe vorliegen.

Spontan dachte ich daran, dass auch ihr Gehirn untersucht werden könnte.

ich wünsche der Süssen gute Besserung und dass die Ursache gefunden wird!

Und Deiner Freundin auch viel Kraft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie untersucht man denn das Gehirn?

Leider fallen mir auch mindestens x Gruende ein. Sicherlich wird der Tierarzt wissen was er tut. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte Poppy in letzter Zeit eine Zecke?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Kathi,

was ist mit dem Vestibulair Syndrom,das könnte die Ursache für den Schwindel sein und das sie den anschein macht als sei sie nicht richtig aus der Narkose wach geworden.

Woher der verkrampfte Rücken kommt kann ich nicht sagen,bzw. auch nicht abschätzen. Aber kann es nicht auch möglich sein,das sie durch die Schwindelattacken versucht sich krampfhaft möglichst "grade" zu halten?

Lieber gruß Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowas haben wir nicht bemerkt.

Hier um London herum gibt es fast keine Zecken. In den 5 Jahren in denen ich hier mit meinen Hunden lebe hatte noch keiner von ihnen eine.

Die sammeln wir immer erst in Deutschland ein.

Aber wer weiss ... sollte man den Tierarzt dazu befragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man könnte das Gehirn mittels CT(Computertomographie) untersuchen.

Es werden Schichtaufnahmen des Gehirns gemacht,man kann Veränderungen wie Blutungen oder Tumore erkennen.

Hoffen wir mal,dass es nicht nötig sein wird und etwas Harmloses dahintersteckt.

Alles Gute,die Daumen sind gerückt. :kuss:

LG;Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Tut mir leid das es Poppy nicht gut geht. Sag mal....hat sie denn Gefühl in den Beinen?

Ich frage weil die 7 jährige Border Hündin einer Bekannten vor ein paar Wochen eine ähnlich Symptomatik zeigte. Sie musste zur Beobachtung 3 Tage in der Tierklinik untergebracht werden wo alle möglichen Tests gemacht wurden.

Die Diagnose war leider niederschmetternd - Rückenmarksinfarkt! Ich hatte so etwas zuvor noch nie gehört!

Will mal hoffen, das es nichts Schlimmes ist und das es behandelt werden kann!

Halte uns auf dem Laufenden und gute Besserung für Poppy!

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

CT (bei uns glaube ich MRI scan) hat der Tierarzt schon erwaehnt.

Vestibulair hat der Tierarzt nicht erwaehnt. Am Anfang hat sie keinen Schwindel. Und ob es richtiger SChwindel ist, weiss ich nicht. Sie ist wacklig auf den Beinen und ist heute mehrfach fast umgekippt.

Sie hatte allerdings schon am Donnerstag verzoegerte Reflexe. Der Tierarzt hat abwechselnd ihre Hinterbeine angehoben und ihren SChwerpunkt ueber das stehende Bein hinaus geschoben, so das die quasi huepfen musste um nicht umzukippen. Er hat gesagt das ist verlangsamt.

Ich weiss auch nicht. Gefuehl in den Beinen hat sie wohl schon. Sie ist nur 'noch' benommen wie als ob sie seit drei Tagen frisch aus der Narkose aufgewacht ist.

:(

Ich werde weiter berichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich gar nicht gut an. Hoffentlich findet Ihr bald die Ursache.

Aufgezogener Rücken, viel trinken und Schwäche kann auch auf ein Nierenproblem sein. Legt sie sich auf gerne auf kalten Boden? Der Urin sollte schnellstmöglich untersucht werden.

Gute Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.