Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
aawurz

Blöde Frage: Weiß der Hund, dass er Kot absetzen muss?

Empfohlene Beiträge

Mir fällt keine andere Überschrift ein.

Also, meine Kleine ist nun 6 Monate, eigentlich war sie nicht stubenrein, hier macht sie nun aber nicht mehr hin. Ich bin aber auch dauernd da und wir sind regelmäßig draussen.

Also ich versuche nun herrauszufinden wie der Rhythmus ist, zwischen fressen, schei..en, und pullern.

Nachts hält sie 9 Stunden durch, und dann muss ich sie wecken, dann gehen wir raus, und sie pullert. Ein bisschen. Gut, dann gehen wir weiter und man sieht förmlich das der Hund sein großes Geschäft machen muss, sie läuft so gepresst hinten, nach einigen zig Metern schnüffeln quillt hinten schon der Anus raus, aber es wird geschnüffelt und daaaaaaannnnn geht der Hintern runter, ich denk supi, aber was macht Hundi, pullert :??? , OK denk ich musste sie das halt auch, aber nur ein paar Tropfen.

Dann weiter schnuppern, Hintern immer höher, mir tuts schon weh wenn ich das sehe und denk das fällt gleich raus, und irgendwann endlich:klatsch: hockt sie dann und macht nen Haufen.

Uff, und dann läuft sie ganz erleichtert weiter.

Weiss der Hund nicht das er schei..en muss, und pullert stattdessen, also sie hat keine Blasenentzündung, und nachdem der schleimige Kot mit Blut auch weg ist, wo sie sich andauernd hingehockt hat, weiss ich nicht warum sie das macht, bzw. nicht macht. Hat auch keine Pressschwierigkeiten, Stuhl fällt so raus, ist weich, mh oder einfach nur ne Macke.

Ist echt interessant wann sie denn nun endlich macht. :kaffee:

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann eben weder Pi noch Häufi einfach so fallen lassen ;)

Da muß schon die richtige Stelle sein. Du machst ja auch nicht sofort, wenn es drückt sondern rettest dich zum nächsten Klo.

Hunde suchen sich halt die passende Stelle, Geruch, Untergrund und Höhe spielen da oft eine Rolle.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind nicht fast alle Hunde so?

Leonie kann minutenlang im Kreis rennen, bis sie die richtige Stelle hat.

Dachte am Anfang auch, sie hat einen Vogel.

Vor allem an der Leine ist das so ein Kasperltheater. Ohne Leine finden sich meine drei schneller den idealen Platz.

An der Leine wird geschnüffelt, und geschnüffelt. Und das ewig.

Siehst also, bist nicht alleine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Paddy macht das genauso. Oftmals macht er erst

auf dem letzten Stück bis wir zu Hause sind.

Früher habe ich mir Gedanken gemacht, wenn er sein

Geschäft nicht gemacht hat. Da er mittlerweile fünf ist,

sage ich mir, wenn er jetzt nicht macht, muss er

warten bis zum nächsten Gang.

Liebe Grüße

Lisa und Paddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:megagrins :megagrins :megagrins

Fertig gelacht....

Hab gestern noch überlegt, ob es lohnen würde ein neues Thema anzufangen:

"Pfotenringend gesucht: Kackplatz !"

Schnüffeln...Hosenträger ab...schnüffeln...Hose runter.....jaaa!man kann "es" schon fast sehen!...schnüffeln...hin hocken.... :Oo ein Ast knackt...----.Hose schnell wieder hoch und weiter.

(Und das möglichst morgens um 5 Uhr, wenn man zur Arbeit muß! :motz::motz: )

Sind sie nicht alle ein bißchen gaga?

LG, Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:sensation

Musste auch ersteinmal lachen!

Hat mich an meinen Hund erinnert. Er braucht immer besonders lange wenn ich es eilig habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Stinker kann auch 1 Stunde durch den Wald laufen und nix tut sich.Aber vor der Haustür der Grünstreifen..jaaa,der passt :motz:

Gut,das der Carport mit dem Schäufelchen..okay,mittlerweile ist es eine Schaufel..nicht weit ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu

Ich bin nicht allein *juchuu* :D

Linda ist darin auch ein Meister.

Heute morgen um 7 Uhr hatte sie kein Fleckchen gefunden, welches für ihr Popöchen geeignet gewesen wäre.

Um 11 Uhr haben wir es nochmal versucht und nach etwa 30 Minuten doch für das "Linda-hohe" Gras hinterm Baum (damits keiner sieht ;) ) entschieden. :D

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meisten haben wir damit keine Probleme aber erst gestern hab ich beobachtet bei der Morgenrunde das sie sich hinhockt aber dann sofort wieder aufsteht :???

Weiß auch nicht was ihr an dem Platz nicht gefallen hat.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grummel, jetzt gerade schon wieder.

Sie hat Futter bekommen, fing nach ein paar Minuten an unruhig und jaulend zur Tür zu laufen. Ok Hund muss. Vor einer Woche noch hatte ich keine 20 Sekunden und der Hund hat sich in meiner Wohnung mit einem Haufen entledigt. Ok schnell Jacke an und raus auf die erste Wiese.

Hund schnuppert, sieht ne Taube, will hinterher, usw.

Schwanz steht soo weit hoch das man schon wieder sehen kann das sie muss. ;)

Gut Hund braucht ne andere Wiese gehen wir zu ner anderen Wiese. Was solls. Unterwegs hatte ich schon wieder Schiss das sie mitten auf den Weg macht, aber nööö.

Dann fängt die olle wieder an alles möglich zu fressen was sie findet, ich :Liiiinaaaa, sie hört auf, drei Meter weiter ein Stück Brötchen, Hund beisst rein, ich: Pffffffffffuuuuuuuuiiiiiiiiiiii, Hund hat nun Angst vor mir. Aber nur drei Sekunden, aber das hat gewirkt. :motz:

Hund muss nicht mehr, alles hat sich verzogen denk ich. :kaffee:

So eine Stunde und fünf Wiesen später :wall: Hund macht nix ausser vier mal Pullern, ich wieder nach Hause. Pech gehabt, der Hund und nicht ich.

Man das treibt einen zur Weissglut, aber trotzdem :kuss: lieb ich den Hund. Aber das muss isch iwie ändern.

Nur warum kann man dann im Haus innerhalb von einer halben MInute und draussen nicht mal in einer Stunde, hää? :???

Grummel Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.