Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
clausrei

Wie kann mein Hund das Stöckchen bringen?

Empfohlene Beiträge

Hallo ,

Ich versuche meinem Hund, der gerade mal ein Jahr alt ist, beizubringen, wie er das Stockchen zurueckbringt.

Wie muss ich das anstellen ?

Ich hab es jetzt schon mit Belonung verucht. Aber er versteht das nicht?

Danke fuer die Hilfe!

Gruss

Claus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Claus, ich habe das so gemacht das ich erstmal mit Lucy im Haus nur einen Meter mit einem Mäpchen in das ich Leckerlies gefüllt habe geworfen.Immer wenn sie es gebracht hat bekam sie ein Leckerlie aus dem Mäpchen irgendwann verstand sie es und bringt es seitdem immer wieder zurück.Ermuntere deinen Hund mit viel Lob damit es ihm mehr Spaß macht und er es leichter versteht.

Liebe Grüße Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Claus,

erst einmal HERZLICH WILLKOMMEN im wohl bestem Hundeforum der Welt :klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch:

Ich wünsche dir viel Spaß hier und freue mich schon auf deine Beiträge.... =)

Was wir hier alle lieben, sind Bilder !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zu deiner Frage: Was macht denn dein Hund nach dem er das Stöckchen hat ? Läuft er damit weg ? Oder kommt er zu dir und lässt es aber nicht los?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Erst einmal herzlich Willkommen im Forum! ;)

Erzähl uns doch etwas mehr, wie du genau vorgehst, wenn er das Stöckchen bringen soll. Rennt er hinter her oder nicht? Bringt er es nen Stücken zu dir und rennt dann weg? Rennt er zum Stock hin und lässt ihn dann liegen? Rennt er sofort mit den Stock von dir weg?

Jenachdem was Dein Hund macht, wenn du den Stock schmeist, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten ihm beizubringen, dass er dir den Stock bringen soll.

Achja eins noch, nimm doch bitte bitte anstatt eines Stöckchens einen Ball. Der Ball ist für Deinen Hund umeiniges ungefährlicher als der Stock. Ich habe einmal so ein Erlebnis mitgemacht, es war der Hund einer Bekanten, sie hat ihm Stöckchen geworfen und plötzlich hatte der Hund sich den Stock hinten in den Hals gestochen und man sah nur noch Blut, also ab nur Tierklinik, wo um sein Leben gekämpft wurde und nach zwei Wochen durfte der Hund dann wieder nach Hause, mitlerweile geht es ihm wieder gut.

Dies hat mir gezeigt, wie gefährlich Stöckchen werfen für einen Hund ist und seitdem nehme ich NUR noch Bälle!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Claus,

erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Ich hab es meinen Hunden mit einem Futterbeutel beigebracht.

Anfangs gezeigt ,sieh mal ,da ist Futter drin.

Ein kleines Stück geworfen,bin mit hin und habs den Hund,wenn er es nicht selber aufnimmt,in das Maul gehalten.Super gelobt und den Hund sich selbst aus dem Beutel Futter nehmen lassen.

Eigentlich kapieren sie sehr schnell was Du von ihnen willst.

Viel Spass beim üben.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Claus,

Herzlich Willkommen hier im Forum hat.gif

Brauchbare Tipps hast du glaube ich schon genug bekommen....dann frage ich dich mal nach Fotos von deinem Hund,vielleicht magst du dich ja mal vorstellen daumen01.gif

Also,viel Spaß wünsche ich dir hier dance.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin hat den Stock immer geholt und ist damit stiften gegangen ?!? ...seit ich mit dem Clicker arbeite , lernt sie neue Sachen in kürzester Zeit ....appropo Stock...nehme ich auch nicht mehr , kenne SH mit abgerissenen Mandeln :heul: muß nicht sein...und keine hohlen Bälle , sondern nur massive Vollgummibälle ...lieber mal 15 Euro investiert als sich ein Leben lang Vorwürfe machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

apropo Stöckchen...

Wir waren mal beim Tierarzt und dann kam ein Mann mit einem Hund rein. Der wurde dann vorgeschoben, es hat sich herausgestellt, dass der Hund mit dem Stock gespielt hat und sich den dabei so in den Kiefer gerammt, das er ein Loch im Kiefer hatte, also auch die Haut aufgerissen hat. Das Loch musste dann genäht werde. Seiddem schwöre ich nur noch auf Bälle. Aber so einfache Tennisbälle sollen doch irgendwie die Zähne der Hunde abnutzen, weil da so ein spezielles Gitter drauf ist, stimmt das?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo clausrei,

sei froh, versuchs erst gar nicht ihm das mit dem Stöckchen bei zu bringen. Es gibt viel bessere und gesündere Möglichkeiten. Die Gründe hast du ja schon gehört. Je nach Temperament, schwerste Verletzungen und auf die Zeit gesehen zerstörte und abgebrochene Zähne. Das mit den Tennisbällen stimmt, sie haben den Effekt von Schmirgelpapier, man kann sie entschärfen, in dem man sie in einen Socken oder Stoff einwickelt. ;)

Lg Hans Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.