Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
happyleila

Joey, der kleine Welpe von gegenüber - bald ein neues Familienmitglied? Brauche Tipps!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Huhu Ihr Lieben :winken::winken:

Aaalso, ich möchte ja eig. einen Zweithundi, nun, in der neuen Nachbarschaft, ist eine Frau, die gerade vier Welpen von einem "Uuupsswurf" hat.

Als die kleinen das erste mal im Park waren und ich zufällig mit Leila draussen war, hab ich mit mit der Frau lange unterhalten und mich gleich in Joey, den schwarzen mit der weißen Brust verliebt..

Er ist sechs Wochen alt.

Sie meinte, sie gibt sie mit einem Tierschutzvertrage ab, denn sie war mal Tierschützerin und kennt sich wirklich gut mit Hunden aus!

Ich hab dann Zuhause mit meiner Mutter drüber geredet, sie sagt erst ganz klar "Nein", jetzt sagt sie, ich müsse mir wirklich bewusst sein, dass ich täglich um vier Uhr oder früher in gassi müsste, alle zwei Stunden oder sogar jede Stunde mit ihm raus muss, dass ich dann ZWEI Hunde habe, beim Gassi gehen etc. und das es ein Welpe wäre und kein ausgewachsener der schon weis was er darf und was nicht!

Jetzt hat die Frau ihn mir erstmal von 16 Uhr bis 17.30 Uhr mitgegeben, damit ich auch lerne, was auf mich zukommen wird und außerdem muss Leila auch damit klar kommen, wenn sie darunter leiden solte, würde ich ihn natürlich nicht nehmen, ich will ja dass Leila nicht deswegen drunter leidet..

Also, er ist jetzt grad bei mir, ich bring ihn nacher wieder Rüber.

Im oment war es so, als ich mit Joey in die Tür reinkam sah Leila erst mal ganz verwundert, beschnupperte ihn und begrüßte dann mich.

Dann war ich mit den Beiden erstmal im Garten Joey erkundete alle, auch wie weit er bei Leila gehen darf, Leila lässt sich viel gefallen, wenn er ihr aber weh tut(unbewusst)

knurrt sie kurz und dann ists gut.

Jetzt im Moment schlafen Beide auf einer Matratze, erst hat Joey sich an ihr ganz eng rangekuschelt, irgendwann als er schlief ging Leila auf eine andere Seite der Matratze, beide schlafen nun friedlich.

Ich möchte nicht einfach überstürzt einen Welpen, ich brauche erstemal Rat und Tipps und möchte erst wissen was ihr dazu meint ;)

Was meint ihr, wäre Joey der Richtige für uns und Leila?

Ich will mich doch erst richtig informieren und muss wissen was ihr davon hält..

Er soll mal 50-55cm groß werden..

Bitte um Tipps und eure Meinung, liebe Grüße

Rachel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also für mich hört sich das gut an. Je eher deine Maus ihn kennenlernt und ihr habt ja die Chance des langsamen kennenlernes, er ist ja noch nicht abgabe bereit - wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Wenn du Lust auf einen zweiten Hund hast und dir alle für und wider abgewägt hast, warum nicht. Wenns passt, dann solls so sein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob er der richtige für dich ist... wird er wohl, sowas merkt man meist ;)

Ansonsten schliesse ich mich deiner Mutter an. Es wird viel arbeit vllt auch Nachts und er wird vllt auch einiges zerstören, was dir lieb ist. All damit kann man Leben ;)

Es fragt sich halt nur, was wird später? Bist du schon in Ausbildung ? Was wird dann ? Und später, wenn du einen Beruf hast. Du weißt noch nicht wie lange du arbeiten mußt, womöglich auch weit fahren. Kümmert deine Mutter sich dann auch um 2 Hunde? Für wieviel Jahre?

Einen Hund kann fast immer mal mitnehmen mit 2en sieht das schon anders aus, daran denke bitte auch.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke für die Antworten :)

Iris, das Thema mit der Ausbildung etc..

Das ist genau der Punkt wo ich noch mit meiner Mutter drüber reden muss, wird sie es machen, mit Leila natürlich, (wenn ich aber ne eigene Wohnung habe irgendwann, werde ich Leila eh mit nehmen.) ob sies mit zwei Hunden machen würde? Wenn dann nur, wenn er so gut erzogen wird wie Leila, und das habe ich bei ihr auch hingekiregt, mit viel Zeit und Gedul, Liebe etc..

Ich darf ihn jetzt erstmal täglich abholen, ab 14 Uhr, oder auch später, jeweils für 1 1/2 Stunden.

Dann werde ich merken, ob Joey für mich geeignet ist und ob ich und Leila überhaupt mit nem Zweithund gut auskommen!

Ich finde es aber super, dass die Frau mir Joey täglich anvertraut, so kann ich ihn besser kennenlernen :)

Achja, ich hab die Frau gefragt was alle drin ist, sie sagte Schäferhund, Husky mix.

Fotos hab ich auch :)

Zeig ich später ;)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Rachel,

erstmal finde es gut, dass du dir vorher Gedanken machst.

Ich persönlich würde mir in deiner Situation jetzt keinen zweiten Hund anschaffen. Ich habe meinen ersten Hund während meiner Ausbildung bekommen und das war hart...obwohl ich ohne Einschränkung die Unterstützung meiner Mutter bzw. meiner Eltern hatte.

Und es ist wirklich so, dass man einen Hund viel leichter zur Betreuung unterbringen kann als zwei Hunde...auch das hab ich am eigenen Leib erfahren.

Ich würde die Ausbildung erstmal abwarten...schauen, wie das für dich ist, wie dein Hund damit zurechtkommt und vor allem wie deinen Mutter zur Betreuung des Hundes/der Hunde steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ihr den Welpen stundenweise kennenlernen dürft, finde ich eine

gute Lösung.

Wenn Du Deine Mutter auf Deiner Seite hast, dann könntest Du Dir einen

Zweithund leisten.

Allerdings hat Ängie natürlich recht, wer weiss was in der Ausbildung und

Beruf noch auf Dich zukommt. :???

Ich wünsche Dir, das Du die richtige Entscheidung triffst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, genau das ist das Problem, meine Mam würde sich sicher drum kümmern, wenn ich in der Ausbildung bin, ist ja erst in ca.

Jahren..

Ich dachte auch daran zu warten, also erst nen Zweithund zu holen wenn meine Ausbildung mal fertig ist, nur das Problem ist Joey wird da schon laaaaaange weg sein und ich will ja genau Ihn, nicht nur weil er so süß ist, es gibt noch mehr süße Welpis, aber ich habe Joey einfach in mein Herz geschlossen wegen seinen wunderbaren Karrakter(oder wie mans schreibt), er ist keinesfall nervig, er schläft einfach nach dem Spielen oder beschäftigt sich mit einem Spieli.

Und Leila versteht sich auch so gut mit ihm..

Ach man ich werde jetzt erstmal die nächsten Tage schauen wie ich so klarkomme und mit meiner Mutter noch mal alles bereden und mir auch noch stark Gedanken drüber machen!

Danke für die Antworten :)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Rachel!

Überleg auch gut, wie es mit räumlicher Trennung funktioniert.

Besonders, wenn Du eine eigene Wohnung hast und auf Dog-Sitter angewiesen bist.

Wenn Leila läufig ist, wirst Du sie nicht unbedingt zusammen unterbringen können.

Ein Hunderudel ist was Tolles, aber die Probleme vervielfachen sich, wenn man Unterstützung benötigt.

Ich drück Dir die Daumen für Deine Entscheidung, Ulrike :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ulrike, Leila ist GsD kastriert ;)

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich Angela auch voll und ganz an. Welpen sind immer süß und niedlich und in deren Nähe objektiv zu bleiben fällt schwer. Ich würde momentan dennoch verzichten. Auch wenn es schwe fällt, lass den Verstand über Dein Herz siegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.