Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Maja1

Stress im Garten, wie kann ich helfen?

Empfohlene Beiträge

Nachdem nun wieder die schöne Sonnenzeit da ist und ich (endlich!) auch meinen Liegestuhl vom Winterdreck befreit habe, wollte ich mir ein Stündchen in der Sonne gönnen. f010.gif

Gut erzogen, wie ich bin :D , durfte Maja auch mit auf die Liege.

Leider war es nicht so entspannt, wie ich mir das vorgestellt habe, denn Maja war eigentlich die ganze Zeit nur damit beschäftigt, die Umgebung abzuscannen.

Was kann ich tun, um ihr diesen Stress zu nehmen?

Veränderungen zum letzten Jahr gibt es. Im Nachbarhaus ist eine Katze eingezogen, die aber nur vom Balkon runterschaut und an die sich Maja mittlerweile schon recht gut gewöhnt hat. Außerdem durfte sie letztes Jahr noch nicht mit auf die Liege.

Kann das der Grund sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wir hatten anfangs das selbe Problem mit unserem Hund. Er ging in den Garten, hat sich sogar schon einen Wachposten ausgesucht von dem er die komplette Umgebung beobachtet hat. Ende vom Lied war,wir konnten ihn nichtmehr alleine rauslassen weil er nurnoch gekläfft hat. Also haben wir gesagt erstmal kein Garten, dafür ständig spazieren gehen..

Dann haben wir uns ein Buch von Martin Rütter gekauft ( kennst du mit Sicherheit).

Er wies darauf hin, dass man sich im Garten mit dem Hund beschäftigen muss. Wenn der Hund nur allein oder unbeschäftigt mit im Garten ist, kann es sein, dass er ,mag sein aus Langeweile, sein Territorium nurnoch bewacht und Terror macht wie es bei uns war.

Wir haben es ca. 2Monate so gemacht- kein Garten,zumindest nicht allein, nurnoch spazieren.

Und es hat geholfen.Unser Hund kann wieder abends alleine inen Garten ohne zu kläffen ohne zu wachen. Er macht sein Geschäft oder legt sich tagsüber einfach hin...

Also nur nicht zu lang alleine und ohne Beschäftigung im Garten lassen, sonst suchen sie sich eine Beschäftigung wie du siehst ;-)

lg lena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Er ging in den Garten, hat sich sogar schon einen Wachposten ausgesucht von dem er die komplette Umgebung beobachtet hat. Ende vom Lied war,wir konnten ihn nichtmehr alleine rauslassen weil er nurnoch gekläfft hat.

Na ja, ganz so extrem ist es bei uns nicht.

Alleine lass ich sie sowieso nicht mehr raus, seit wir diverse Dinge gefunden haben (Wasserbombe etc.)

Natürlich spielen wir auch draußen, oder sie darf mir beim Blümchen pflanzen oder aufräumen "helfen" etc. Der Garten erstetzt bei uns NICHT die Spaziergänge.

Allerdings möchte ich auch mal entspannt draußen liegen und nicht immer nur meinen Hund bespaßen, bzw. im Haus einsperren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Silke,

was meinst Du denn mit abgescannt? Ist sie hin und hergelaufen, hat sie auf

der Liege gelegen und geguckt, inwiefern war sie unruhig???

Ich kann mir davon so kein Bild machen. Natürlich kann es auch sein, das es ihr

unangenehm war auf der Liege zu liegen. Das es ja "verboten" war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

was meinst Du denn mit abgescannt? Ist sie hin und hergelaufen, hat sie auf

der Liege gelegen und geguckt, inwiefern war sie unruhig???

Sie lag am Fußende mit mir zusammen auf der Liege und schaute immer wieder rundrum.

Natürlich kann es auch sein, das es ihr unangenehm war auf der Liege zu liegen. Das es ja "verboten" war.

Meinst du? Ich habe sie ja nicht ja nicht dazu "gezwungen". Als ich die Liege aufgestellt hab ist sie gleich mit draufgeklettert. Ich hab sie dann nochmal runtergescheucht und ihre Decke auf´s Fußende gelegt, damit sie sieht, wo sie liegen darf.

Wobei.... als sie heute Nachmittag neben mir auf dem Boden lag, war sie schon ruhiger :think:

Vielleicht mag sie es ja wirklich nicht, weil es ungewohnt ist ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Silke,

ich glaube auch, dass die ersten Male "Gartenfreizeit" für die Hunde superinteressant ist. ;)

Wenn sie jetzt wieder ein paar mal mit dir draußen war, wird sie schon lernen, wann die Zeit gekommen ist zur Ruhe zu kommen, oder eben zum Spielen! ;)

Wir halten es bei uns so, dass sie Hunde sich den Platz wo sie liegen wollen, selber aussuchen dürfen und da der Boden ja mittlerweile wieder warm genug ist, lege ich auch keine Decke mehr hin!

Wenn sie fertig sind ihr Reich abzuscannen legen sie sich dann automatisch hin und es beginnt der gemütliche Teil! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf den Boden lege ich auch keine Decke. Die lag eigentlich nur auf der Liege um

a) Die Auflage zu schonen, wenn sie aus der Wassermuschel kommt ;) und

B) um ihr zu zeigen, wo sie liegen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich hört sich das mehr nach Aufmerksamkeit und Neugier, als nach

Stress an. Nach dem langen Winter muss erst einmal jeder Grashalm neu

abgescannt werden, jedes Insekt genau unter die Lupe genommen werden

die Gerüche und Geräusche gefiltert werden.

In ein paar Tagen wird sie dann sicher zur Ruhe kommen.

Dann wünsche ich Euch ein paar entspannte Sonnenstunden. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Susa :kuss:

Dann werde ich einfach mal abwarten und mir nicht so viele Gedanken machen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.