Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
LillyCat81

Wieviel Auslauf ist zu viel???

Empfohlene Beiträge

Was sagt ihr, wie viel Auslauf darf ein 7 Monate alter Hund haben? (Freilauf)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt ein bisschen auf die Rasse drauf an ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weißer Schäferhund zum Beispiel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Faustregel ist ja 5min pro Lebensmonat. D.h. bei einem 7 Monate alten Hund sollte der Spaziergang ca. 35min betragen.

Meintest du das unter Auslauf? :???

Ich denke mal, wenn der Spaziergang auch mal ein bissle länger dauert ist das nicht allzu schlimm. Man sollte meiner Meinung nach aber wirklich darauf achten, dass der Hund auch seine Ruhephasen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe immer nur gehört, dass ein Welpe und Junghund so viel Auslauf haben sollte, wie er möchte...

Wenn der Hund sich beim spazieren hinlegt war es zuviel, aber ein Welpe bzw Junghund kann durchaus 1,5 Std spazieren gehen! Und man sollte darauf achten, dass dem Junghund und Welpen zwischen den Ausläufen genug Zeit zum schlafen bleibt... Das ist natürlich sehr wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also ich habe immer nur gehört, dass ein Welpe und Junghund so viel Auslauf haben sollte, wie er möchte...

Wenn der Hund sich beim spazieren hinlegt war es zuviel, aber ein Welpe bzw Junghund kann durchaus 1,5 Std spazieren gehen! Und man sollte darauf achten, dass dem Junghund und Welpen zwischen den Ausläufen genug Zeit zum schlafen bleibt... Das ist natürlich sehr wichtig.

Ich glaub nicht, dass ein übermütiger Junghund einschätzen kann wieviel er gehen kann. 1,5 Stunden finde ich definitiv zuviel. Wir haben es nach der Faustregel gehandhabt und zuhause Übungen zur geistigen Auslastung gemacht und unser Hund war nie unausgelastet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also ich habe immer nur gehört, dass ein Welpe und Junghund so viel Auslauf haben sollte, wie er möchte...Wenn der Hund sich beim spazieren hinlegt war es zuviel, aber ein Welpe bzw Junghund kann durchaus 1,5 Std spazieren gehen! Und man sollte darauf achten, dass dem Junghund und Welpen zwischen den Ausläufen genug Zeit zum schlafen bleibt... Das ist natürlich sehr wichtig.

:winken:

Das sehe ich auch so...

Also ich gehe mit Thyson (5 Monate) auch länger.

1-2 kleine Runden von ca 15 min und eine Große Runde meist Nachmittags oder Abends von ca 45 min bis 1 sdt.

Anfangs habe ich das auch so gehandhabt mit 5 min pro Lebensmonat aber er war dann immer noch so hibbelig und unausgeglichen!

Jetzt nicht mehr, wobei die Große runde weg fällt wenn wir uns mit anderen Hunden treffen oder in der Hundeschule sind, weil dann ist er schon ausgetobt!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
1-2 kleine Runden von ca 15 min und eine Große Runde meist Nachmittags oder Abends von ca 45 min bis 1 sdt.

Sind die 45 min. bis eine Stunde mit Leine oder ohne?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
1-2 kleine Runden von ca 15 min und eine Große Runde meist Nachmittags oder Abends von ca 45 min bis 1 sdt.

Sind die 45 min. bis eine Stunde mit Leine oder ohne?

kurz mit Leine bis man halt da ist und dann die meiste Zeit ohne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich glaube, die 5 Minuten Faustregel (die ich für absolut richtig halte) bezieht sich wirklich auf strammes laufen.

Das tun viele beim Gassigehen ja nicht ;) Da wird geschnüffelt, Frauchen ratscht mit Nachbarn und der Hund steht rum, es wird Zeitung geholt usw., usf.

Eines darf man bitte aber nicht vergessen. Ein Welpe und später Junghund, soll natürlich viele positive Erfahrungen sammeln. Aber mit Überforderung ist nicht nur die körperliche gemeint, sondern es prasseln sehr viele Eindrücke und Erfahrungen auf ihn ein, Geräusche, Gerüche, spannende und angst machende Dinge, die müssen dosiert und verarbeitet werden.

Da kann man natürlich einem 5 Monate alten Junghund schon viel mehr zumuten, als einem 10 Wochen alten Welpen. Wichtig ist einfach, dass man ihn körperlich nicht so anstrengt, dass er sich von sich aus hinschmeißt und streikt. Dann war es wirklich viel zu viel. Und wenn schon langer Spaziergang, dann eher in reizarmer Gegend (Wald und Feld) und nicht 2 Stunden Fußgängerzone.

Grundsätzlich finde ich diese 5 Minuten-Regel durchaus sinnvoll, nichts spricht aber auch dagegen, einen Welpen unterwegs auch einfach mal hoch zu nehmen wenn er genug hat, unter die Jacke zu stecken und weiter Bummeln zu gehen. Meine haben dann immer seelig geschlummert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.