Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
willi

Dina wird morgen eingeschläfert ...

Empfohlene Beiträge

Hallo, morgen um 10 Uhr wird meine Maus Dina eingeschläfert. Das mit dem Rheuma wurde zu spät festgestellt und nun packt sie es wohl nicht mehr. Ich bin total am Ende, kann ihr in den letzten Minuten auch nicht beistehen (ist Hund von meinen Eltern und weiter weg) und fühl mich total hilflos. Für sie wird es das beste sein, aber sie wird mir unheimlich doll fehlen und den anderen drei Rackern auch.

Ich möchte meine Mama bloß noch davon überzeugen, trotz aller Trauer, sich so schnell wie möglich einen neuen Hund zu holen, denn Eddi, der Zweite ist es überhaupt nicht gewohnt, alleine draußen zu sein. So würde für ihn eine neue Beschäftigung da sein: erziehen, zeigen was man alles machen kann, etc. Was denkt ihr?

Bei Nemo hat es damals funktioniert, als mein Dackel Max gestorben ist. Nun sind Willi und er die besten Freunde.

post-723-1406411145,42_thumb.jpg

post-723-1406411145,44_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1007417118.jpg

Ich kenne diese Sitation nur zu gut. Bei uns war es gleich - ich war auf Arbeit in einer anderen Stadt und meine Eltern sind zum Tierarzt gefahren. Ich habe ganz doll an Baji gedacht und für ihn gebetet. Es ist ein Wunder geschehen und meine Eltern konnten ihn wieder mit nach hause nehmen.

Auch wenn die Distanz dich von deinem Hund trennt, in Gedanken kannst du ihm gan nah sein und ihn trotzdem auf seinem Weg begleiten. Ich bin mir sicher, dass sie das spührt.

Ich wünsche dir und deiner Familie ganz viel Kraft. Ich denke an dich.

knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dina muss zum Glück nicht extra mehr zum Tierarzt. Er kommt zu ihr und sie kann im Kreis ihrer Lieben einschlafen. In ihrer gewohnten und geliebten Umgebung. Das ist das einzig schöne für sie daran und das sie dann keine Probleme mehr hat. Und sie ist ja nicht allein. Max ist vor zwei Jahren vorausgegangen. Dann hat er seine Dina wieder und sie kann wieder auf ihn aufpassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das ist schön, wenn sie ihn ihrer gewohnten Umgebung gehen kann. Ja dann sieht sie Max wieder und die beiden passen auf einander auf und freuen sich, dich in vielen Jahren wieder sehen zu dürfen. Sie wird eine wunderschöne Zeit ohne Schmerzen haben.

Viele Leute haben Angst vor dem Tod, ich habe keine, denn ich weiss, dass mich meine besten Freude am Fuss der Regenbogenbrücke erwarten werden.

Auch wenn uns ein Tier in der vergänglichen Welt verlässt, was ist das schon gegen die Partnerschaft in der Ewigkeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß das es für Dina besser ist. Aber man ist einfach nur fertig, wenn man das hört und weiß und .... Vergessen werden wir die Maus eh nie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

es tut mir leid, endlos leid,mehr kann ich nicht sagen.

Im Moment kannst Du Deiner Mutter doch nicht schon mit einem anderen Hund kommen.

Da würde ich auch sofort nein schreien.

Lass ihr Zeit.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte das bei mir damals auch, aber ich hab die ganze Nacht kein Auge zu bekommen, mir fehlte Max einfach. Ich bin echt, hört sich verrückt an, am nächsten Tag ins Tierheim. Nicht mit der Absicht, sofort einen Hund mitzunehmen, aber am Ende sah ich Willi und die Entscheidung war gefallen. Von beiden Seiten. Und ich bereue nichts und hab für mich festgestellt, daß es für mich das beste war und auch für Willi (er war nur drei Tage im Heim). Die neue Aufgabe und Ablenkung und die komplett andere Art von Willi war genau das Richtige.

Und ich denk dabei an Eddi, der in seinen neun Jahren noch nie alleine draußen auf dem Grundstück war. Der versteht die Welt nicht mehr. Und es soll auch nicht gleich sofort sein. Sie soll sich in Ruhe entscheiden. Das ein neuer Hund kommt, wissen wir alle. Hundenarren-Familie. Und bis dahin sind meine zwei da um sie zu trösten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir sehr leid für deine Familie und für dich,das sind Tage die man nicht wirklich haben muß :heul:

Ich wünsche euch viel Kraft und fühlt euch gedrückt troest.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke. Mein Freund muss auch schon ständig drücken und knuddeln, weil ich ständig heulen muss. Aber das wird wohl auch noch ein Weilchen so gehen und auch nie ganz enden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Willi,

Trauer und Schmerz verarbeitet jeder Mensch anders.Einer braucht sehr lange um Abschied zu nehmen,ein Anderer reagiert eben ganz anders.

Du hast damals für Dich entschieden,Du wurdest nicht überredet.

Nee,noch lebt der Hund und ich,an der Stelle Deiner Mutter, würde mich sogar weigern mit Dir darüber zu sprechen.

Natürlich verstehe ich Deine Sorge um den anderen Hund,aber ich glaube auch er braucht etwas Zeit.

Lasst ihn morgen Abschied nehmen von seiner alten Gefährtin.Ich glaube Tiere brauchen dies ebenso wie wir Menschen.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.