Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Angela2807

Pilzinfektion - wie und vor allem WAS desinfiziere ich am besten?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich hatte vor ein paar Tagen schon mal gepostet, weil Nigel sich am Knie eine Stelle total kahl gezubbelt hat (Siehe Beitrag "Ist das wirklich ein Ekzem?")

Lange Rede kurzer Sinn, die Klinik hat heute im Gegensatz zum ersten Tierarzt eindeutig einen Pilz diagnostiziert :motz::motz::motz:

Er kriegt jetzt über 8 Wochen sau teure Medis und wird am Montag völlig kahl geschoren :(:(

Jetzt meine Frage:

Ich weiß, dass ich alles was er in direktem Kontakt hat wie Decken entweder Kochwäsche waschen muss oder wegschmeißen. Super :wall:

Was mache ich mit unseren Sachen - also Anziehsachen und vor allem festinstallierten Teppichen??? Welche Desinfektionsmittel sind zu empfehlen - wie lange wende ich die an?

Ich will, dass das Zeug weggeht nicht nur beim Hund, sondern weil wir uns auch anstecken können.

Bitte um Erfahrungsberichte. DANKE!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

[ALIGN=justify][/ALIGN]Hallo Hallo Angela !

Mit Pilzinfektion ist überhaupt nicht zu Spaßen - Infektionsgefahr, das Tier schleckt die Salbe am liebsten weg, und die teuren Medikamente helfen meist nichts.

Ich habe mal ein Buch von einen Tierfreund bekommen " Das große Ratgeberbuch für Kolloidales Silber " siehe mal unterxxxxxxxxxxxxx nach das xxxxx ist ein natürliches Antibiotika,

für Mensch, und Tier, ich kann Dir nur schreiben seit wir daß in unseren Haushalt haben - haben wir in diesen Punkten keine Probleme mehr . Sogar im Aquarium hat es bei den Fischen geholfen die eine Pilzinfektion hatten .

Lese dich einfach mal durch und probier es aus - du wirst es nie mehr hergeben .

Viel Erfolg

liebe Grüße Bonifaz

Edit vom Mod:

Werbung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin wirklich ein bisschen in PANIK, dass ich den Pilz v.a. aus der Wohnung nicht rauskriege und wir bzw. Nigel sich immer wieder ansteckt.

Was kann/muss ich machen und was ist übertrieben?

Ich habe mich gestern durch das ganze Internet gelesen und da gibts ja voll die Horror Geschichten mit Ozon Gerät und so. ;-(

Hat denn sonst keiner irgendwelche Tipps?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Angela,

also zu allererst soltest Du Dich nicht verrückt machen. Gaaaaanz tiiiieeef durchatmen :)

Aysha hatte auch eine Pilzinfektion. Wir haben sie alle zwei Tage gebadet. Da sie langes, dichtes Fell hat und das ganze im Winter stattfand, kannst Du Dir sicher vorstellen, wie begeistert alle Beteiligten waren :Oo

Hast Du auch Imaverol zum Baden bekommen ? Mit diesem Mittel hab ich die ganze Wohnung eingesprüht....alles mit dem Hundi in Berührung kam. Auch Pepples hab ich eingesprüht, obwohl sie keinen Pilz hatte.

Dich selber kannst Du mehrmals Täglich mit Obstessig abreiben....nicht abwaschen oder abtrocknen. Ist ziemlich eklig, aber es beugt der Pilzinfektion beim Menschen vor.

Was hat der Tierarzt Euch denn an Medis gegeben ?

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben nichts zum Baden, da er am Montag geschoren wird und die Tierärztin sagt, dass Baden sei ihr nicht zuverlässig genug.

ER bekommt jetzt 3 WOchen am STück und dann mit Unterbrechungen Itrafungol (also ws. so 8 Wochen lang). Schön schlecht für meinen Geldbeutel, sag ich Dir!

Ich habe erst mal alles mit Sagrotan-Desinfektionsspray gereinigt.

Alle seine Sachen, die er bis Montag nicht braucht schon mal zum Waschen und gesaugt, gesaugt, gesaugt.

Was meint ihr, kann ich ihm am Montag (wenn quasi die "externe" Infektionsquelle weg ist) seine Sachen gereinigt wieder geben.

Ein neues Bettchen braucht er eh, weil ich das nicht waschen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Was hat er denn für ein Bett? Kannst Du das nicht mit Desinfektionslösung abwischen - schööön in die Ecken und Ritzen?

Die Schwammerl haben keine Füße. Alleine bewegen die sich nicht, also mach ein altes Spannbetttuch drüber und wasch das zwischendurch.

Saugen nutzt auch nicht unbedingt.

Wichtig ist, daß Du alles sehr trocken hältst.

Mußt echt nicht so´ne Angst haben, die Dinger springen einen nicht an und wenn Du Dir die Hände gründlich wäschst, Obstessig ist super zum Nachspülen- steckst Du Dich nicht an.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also so Pilze haben aber doch Sporen, die auch in der Luft sind?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jupp!

Aber die brauchen´s feucht-warm, um zu wachsen...

Was meinst Du, was im Herbst so an (Schimmel)-pilzen in der Luft ist?

Ich hatte früher oft das "Vergnügen" Luftkeimzahlen in Brauerein und Mosterein zu bestimmen.

Da kriegste das gruseln.

Man darf es ihnen nur nicht wohnlich machen, dann wachsen und vermehren die sich nicht.

Du hast doch bestimmt schon mal schimmeliges Brot oder Obst in der Küche gehabt?

Was machst Du dann?

Essigwasser!

Hautpilze sind nicht sooo viel anders gestrickt! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So sehe ich das auch. Pilzinfektionen sind nicht schön und manchmal langwierig - aber kein Grund zur Panik. Mit normaler Hygiene und Disziplin bei der Medikamentengabe / Baden kriegst Du das in den Griff. Du musst weder Teppichböden herausreißen, noch alles verbrennen ;) Ich habe schon Pferde mit Pilzerkrankungen übernommen, Meerschweinchen und Hunde. Noch nie hat sich irgendjemand daran angesteckt (weder andere Tiere noch wir Menschen).

Ich verstehe Dich aber, selbst bei einem kleinen verflohten Kerl, überlege ich sofort, wo die Viecher jetzt überall in der Wohnung sitzen könnten und ob er sich nicht gleich wieder ansteckt deswegen. Ist aber nie so!

Alles Gute für den kleinen Knopp. Gut das Du jetzt eine Diagnose hast, dann kann es jetzt auch richtig behandelt werden. Halte uns mal auf dem laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

um was für einen Pilz handelt es sich denn konkret? Sehr häufig tritt übermäßige Vermehrung von Malassezia bei Hunden auf. Ein Pilz der ein normaler Bestandteil der Hutflora ist vermehrt sich durch bestimmte Umstände übermäßig und verursacht Juckreiz, Hautrötung, Spots und / oder ranzigen Fellgeruch. Er ist aber keinesfalls ansteckend.

LG

Jörn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.