Jump to content
Hundeforum Der Hund
Femke

Wie habt ihr eure Hunde kennzeichnen lassen

Empfohlene Beiträge

chip, aber erst seit ca. 4 jahren. vorher tätowierung im ohr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Femke!

Ich finde es keineswegs traurig! Denn es gibt immer Möglichkeiten, seinen Hund wiederzufinden, ob mit oder ohne Chip! Und, wenn man seinen Hund ausgebildet hat, kann man ihm auch vertrauen, dass er nicht abhaut! Mein Nico haut nicht einfach so ab, von dem her, bräuchte ich diesem Chip auch nicht!

Ich glaube dir gerne, dass dein Hund gut erzogen ist und nicht von dir weglaufen will! Aber denke doch einmal daran, dass etwas völlig Unvorhergesehenes passieren könnte!

Dein Hund könnte sich durch irgendetwas sehr erschrecken und in Panik fortlaufen. Oder du hast einen Autounfall mit Hund, und er rennt im Schock davon. Solche Fälle kenne ich vom Tierschutzverein in der Nähe.

Meist kann man die Tiere kaum einfangen, und sie rennen viele Kilometer weit. Natürlich hängt man dann Plakate aus, organisiert Suchtrupps, ruft alle wichtigen Stellen an etc.

Trotzdem: Ohne Chip oder Tätowierung ist es sehr viel schwerer, den Hund an den rechtmäßigen Besitzer zurückzuführen!

Noch ein Gedanke: Es gibt auch leider immer wieder Hundediebstähle. Nicht weit von uns entfernt wurde ein Wagen mitsamt 2 Dobermännern gestohlen und nach Holland verbracht. Zum Glück gab es hier ein Happyend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Klar ich verstehe dies auch alles! Unsre Hund sind auch alle gechipt! Doch ich kann auch die Leute verstehen, deren Hunde dies nicht sind! Aber ich kann es vom Femke nicht verstehen, dass sie es den Leuten ankreidet, die es nicht tun! Es ist jedem seine eigene Entscheidung!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

chip ist seit februar 2005 pflicht genau wie der neue heimtierausweis!

Aufgrund einer neuen gemeinschaftsrechtlichen Regelung 1) muss für Hunde, Katzen und Frettchen, die innerhalb der Europäischen Union grenzüberschreitend verbracht werden, grundsätzlich ein Pass nach einheitlichem Muster2) mitgeführt werden. Dieser Pass muss dem Tier eindeutig zugeordnet werden können, d. h. das Tier muss mittels Tätowierung oder Mikrochip identifizierbar und die Kennzeichnungs-Nummer im Pass eingetragen sein. Neben Angaben zu dem Tier und seinem Besitzer muss der Pass den tierärztlichen Nachweis enthalten, dass das Tier über einen gültigen Impfschutz gegen Tollwut verfügt. Für aus Deutschland stammende Tiere heißt dies, dass die letzte Tollwutimpfung mindestens 21 Tage und längstens 12 Monate vor dem Grenzübertritt oder als Wiederholungimpfung längstens 12 Monate nach vorausgegangener Schutzimpfung und höchstens 12 Monate vor dem Grenzübertritt durchgeführt wurde.

Für die Durchführung und Überwachung dieser neuen gemeinschaftlichen Regelung sind in Deutschland die Bundesländer (s. Oberste Veterinärbehörden)

franco

p.s. das chippen tut nicht weh und ist ne sache von sekunden. ähnlich wie ohrloch schießen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine beigen Hunden sind gechipt. Rambo haben wir selbst chippen lassen vor 3Jahren und Louna war bereits von beim Züchter gechipt wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chip und Heimtierausweis sind nur Plicht wenn ich auch ins Ausland will, sonst leider nicht!

Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

innerhalb der EU und europäischen ausland, man fährt schnell mal nach holland, östereich, schweiz etc. und kommt mit hund nicht rein..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser "Nesthäkchen", jetzt 14 Monate, lief mit knapp 5 Monaten morgens in ein Auto. Sie war so kopflos, dass sie meinem Mann einfach davon lief. Wir haben sie dann 7 Stunden im ganzen Ort und Umgebung gesucht. Zu dem Zeitpunkt war sie noch nicht gechipt. Der Hausmeister der Grundschule, der uns Gott sei Dank kennt, hat uns dann benachrichtigt, dass sie auf dem Schulhof liegt!

Ich habe mir fast in die Hose gemacht vor Angst.

Als sie alt genug war, haben wir sie direkt chippen lassen.

Aber selbstverständlich ist das jedem Besitzer selbst überlassen, dies zu tun.

Aber spätestens bei einem Auslandsbesuch ist es Pflicht.

LG Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es gibt keine Entschuldigung, den Hund (oder Katze)nicht chippen zu lassen! Das kostet nicht viel und das sollte einem das Tier wert sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mein Jasper ist gechippt, seit 09.09. diesen Jahres.

Den europäischen Heimtierpass hat er auch.

Und das Chippen hat ihm schon weh getan... :heul: tat er dabei, und es war schwer ihn festzuhalten. Aber nach ein paar Leckerli war alles vergessen.

Die Registrierung bei Tasso ist noch nicht komplett. Mal sehen wann die Rückmeldung kommt... mit erfolgter Registrierung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ist es sinnvoll einen blinden Hund als solchen zu "kennzeichnen"?

      Hallo ihr Lieben, da ich die Suchfunktion leider gerade nicht nutzen kann, eröffne ich für meine Frage ein neues Thema. Sollte es schon ein ähnliches Thema geben, würde ich mich über eine Verlinkung sehr freuen   Ich habe mir lange Gedanken darüber gemacht, ob ich meinen Hund mit einem Blindenhalstuch als blinden Hund "kennzeichnen" soll oder nicht. Joschi ist seit dem er 9 Monate alt ist auf dem rechten Auge blind (genetisch bedingte Netzhautablösung) und sein Sehkraft auf dem linken Auge

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.