Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Vicki

Was tun, gegen Trennungsangst?

Empfohlene Beiträge

Einen schönen guten Abend an alle.

Mein kleiner Odin hat tierische Trennungsangst. Wenn er mal zehn Minuten alleine ist egal wo ob im Auto, im Garten, in der Wohnung (alleine) oder zu Besuch wenn ich bloß mal auf Toilette bin.

Er regt sich dann immer extrem auf, rennt hin und her und speichelt extrem.

Wenn er zu Hause alleine ist und ich arbeiten bin geht es einigermaßen. Aber wenn ich dann nach Hause komme rastet er förmlich aus vor Freude und lässt sich schwer beruhigen.

Habt ihr einen Tip wie ich ihm die Angst nehmen kann bzw wpoher das kommt.

Danke im Vorraus

Vicki und Odin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es definitiv Trennungsangst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wüsste nicht was es sonst sein sollte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo!

nehme das mal zum Anlass ein wenig über Trennungsangst zu schreiben. Riko hatte ja schon die Frage gestellt ob das wirklich Trennungsangst ist. Die Frage solltest Du Dir auch stellen.

Wie sieht ein Hund aus der "Angst" hat - wie verhält er sich? Ich würde denken er verkriecht sich irgendwohin und verhält sich extreme ruhig - zittert vielleicht und speichlet. Ein Hund der sogar vor der Toilettentür auf und ab läuft und alles "checkt" scheint für mich keine Angst zu haben.

Der ist eher gefrustet weil er plötzlich nicht mehr die Kontrolle hat - sprich Frauchen einfach in's Klo verschwunden ist und die Tür zu gemacht hat! So eine Unverschämtheit!

Ich möchte Dir jetzt nicht zu nahe treten - ich kenne weder Dich noch Deinen Hund. Jedenfalls sollte man Bellen oder das Zerstören der Wohnungseinrichtung z.B. auch nicht immer mit Trennungsangst oder "Nagebedürfnis" beim Zahnen abtun - meine Meinung.

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Beispiel könnte er auch einfach wütend darüber sein das Du ihn alleine lässt.

Das sind verschieden Dinge und anders zu arbeiten.

Vielleicht doch mal einen Fachmann schauen lassen als jetzt fleissig in die falsche Richtung trainieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht einen Tip wie ich das abstellen kann? Auch wenn ihn kurz jemand anders an der Leine hält und ich nur kurz was hole er mich auch noch sieht flippt er völlig aus und will hinter her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie kriege ich aus seinem Kopf das ich ihn nicht alleine lasse???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Vicki!

Ich denke auch das das keine Trennungsangst ist. So wie du es beschrieben hast ist das pure Kontrolle! Dieses Problem hatte bzw habe es z.t. heut noch mit meinem sechs Monate alten Labradorweibchen. Am Anfang war es genau so ausgeprägt wie bei dir. Aber das habe ich so schnell wie möglich geändert. Sie ist mir auch immer gefolgt wenn ich aufs Klo oder in die Küche bin. Ich habe sie dann immer wieder auf ihren Platz im Wohnzimmer geschickt. Und momentan hält es sich echt in Grenzen.

Du musst nur den längeren Atem haben und konsequent sein!

Grüße Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vicki, Du hat eine PN.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maniya macht auch Theater, wenn ich sie irgendwo warten lasse oder jemand anders sie an der Leine hält. Wenn ich dann auch noch mit meiner anderen Hündin etwas mache, dann rastet sie völlig aus. In der Wohnung bleibt sie cool allein und im Auto auch. Am besten aber mit meiner anderen Hündin. Ich übe es im Moment so, das ich sie auf dem Hundeplatz anbinde und immer mal wieder ein par Meter weg bin, da hin und herwusel und wenn sie ruhig da sitzt kommentarlos hingeh und ihr ein Lecker hingebe und dann aber weiter mache. Es hat sich schon gebessert, allerding muss ich noch daran üben, das sie auf dem Platz wartet, wärend ich mit Pepper trainiere... Zur Zeit muss sie immer zu Haus warten leider und das nervt mich. Aber ich arbeite Stück für Stück daran. Sie rennt mir in der Wohung nicht nach und auch so geht sie mit jedem mit spazieren etc. Das ist alles kein Problem. Bei uns tippe ich eher auf Eifersucht und etwas Kontrollwahn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.