Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bumblebee

Welches Hundefutter ist wirklich gut?

Empfohlene Beiträge

hmm, also meiner verträgt das futter besser als royal canin und hills! und er bekommt 3x pro woche noch barf dazu... und sonst auch mal als kleines extra nen pansen draußen, weil das will auch auch als barf nicht als frischen in der bude haben ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz kurz zur einermillionsten Futterfrage:

Es gibt darauf keine Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Muck: Danke für den super Link :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
hmm, also meiner verträgt das futter besser als royal canin und hills! und er bekommt 3x pro woche noch barf dazu... und sonst auch mal als kleines extra nen pansen draußen, weil das will auch auch als barf nicht als frischen in der bude haben ;-)

Ja unsere hat das Royal Canin überhaupt nicht gut vertragen. Würde es auch nicht weiter empfehlen: sie hat schuppiges und stumpfes Fell zu der Zeit bekommen. Seitdem sind wir wieder zu Maximus übergegangen. Jetzt bekommt das Fell solangsam seinen Ursprünglichen Glanz zurück. Und schuppen sind jetzt auch weg.

Grüße Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Schuppen und das stumpfe Fell ist ja nur der Teil der Wirkung, den man kurzfristig feststellt.

Aber der Schaden, den Organe und Gelenke davon tragen, wird erst oft nach Jahren bemerkt - und dann ist´s oft zu spät.

Ich habe für mich entschieden, daß ich´s mir nicht leisten kann, Billigfutter zu kaufen - bei den Preisen, die der Tierarzt verlangt ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe für mich entschieden, daß ich´s mir nicht leisten kann, Billigfutter zu kaufen - bei den Preisen, die der Tierarzt verlangt ;) .

*Unterschreib*

Was jedoch das richtige Futter für den einzelnen Hund ist, das muss jeder selber sehen und entscheiden. Den Hunde sind ja glücklicherweise auch Indivuduell verschieden.

No Go für mich persönlich ist: So ein halbfeucht Futter (rote Ringe) ;-) wir auch Alnu**a... ist aber eine rein persönliche Einstellung von mir ... genau wie auch bekannt Marken aus den Supermärkten nicht im Napf meines Hundes landen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir bleiben bei dem Futter Maximus.

Sie hat das früher bei der ersten Besitzerin auch immer bekommen. Wir können uns zwar auch das teurere Leisten, aber das will sie garnicht :D (sie ist einfach zu bescheiden) :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ohjeh, da wird jeder was anderes empfehlen!! ;):D

Hmmmm, das ALDI-Futter besteht zum großen Teil aus Getreide, baaaah!! Und tierischen Nebenprodukten! Noch mehr baaaaah!!

Stiftung Warentest testet ja nur, ob die Sachen, die draufstehen auch wirklich drin sind, haben aber keine Ahnnung vom Hund und was der wirklich braucht (mal ganz salopp ausgedrückt! ;) )!!

was sind denn tierische nebenprodukte? alles was nicht vom Menschen gegessen werden will. innereien zum Bleistift! komisch, wenn Barfer das verfüttern ists ok!

Getreide? gekochtes/denaturalisiertes Getreide! sollte ok sein!, es besteht ein riesen unterschied zwischen "getreide" und verarbeitetem getreide! auch menschen essen kein Getreiden sondern verarbbeitetes.

die Aussage über Stiftung Warentest ist ganz einfach falsch! (wer setzt diese Behauptung nur immer wieder hier rein?) ich würde mal empfehlen den test zu lesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@caronna

Tierische Nebenprodukte sind Hufe, Federn, Fell, Krallen etc :kaffee:

Und beim Getreide kommt es auf die Menge an, und die Mengenangaben sind ja auf den Verpackungen so gut wie nie angegeben. Ich bin da auch sehr vorsichtig.

Nassfutter bekomme ich beim Metzger. Das ist echt klasse und ich weiß was da drin ist.

Stellt dein Metzger selber Nassfutter her? Das wär ja mal klasse. Oder meinst du damit "nur" das Rohfleisch.

Ich persönlich werde halb barfen und halb Trockenfutter füttern. Welches Trockenfutter weiß ich noch nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich finde Josera wirklich gut. Dazu gibt es immer abwechselnd Möhren,Äpfel,Banane,Quark,manchmal auch Dosenfutter und ein wenig Distelöl mische ich auch manchmal drunter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundefutter ohne Vitamine?

      Ich habe von einer Bekannten eine Dose von 5-seen.land Hundefutter bekommen. Bin jetzt etwas verunsichert, weil da keine Vitamine enthalten sind, steht zumindest nichts auf der Dose. Ich habe Bedenken wegen Mangelerscheinungen und habe mich mal wegen Vitamintabletten umgesehen, aber nichts für Hunde gefunden. Hat jemand schon ähnliche Erfahrung gemacht?

      in Hundefutter

    • "Hundefutter Deklaration: Tricks erkennen"

      Dem ein oder anderen sicherlich bekannt, aber ich finde es gut, wie es hier aufgelistet wird. Außerdem interessant, sich das noch mal zu verinnerlichen, was bei welcher der Deklarationen dahinter steckt: http://www.haustier-news.de/hundefutter-deklaration/  

      in Hundefutter

    • Hundefutter und Fell

      Hallo an alle! Ich habe eine Frage an euch.   Könnt ihr mir paar Ratschläge geben, wie man einen alten Hund füttert, damit er ein schönes Fell hat? Der Hund ist gesund, er ist 14 Jahre alt.  Danke für Eure Hilfe!! LG Peter

      in Hundefutter

    • Hypoallergenes Hundefutter

      Hallo zusammen,   wir haben leider gefühlt immer häufiger Analdrüsenprobleme... Nicht nur so ein bisschen entzündet, sondern direkt immer ohne Symptome von heute auf morgen über Nacht komplett mit Eiter gefüllt... Da es sehr schmerzhaft ist und ausserdem so ein rosa Strampler nach der Behandlung nicht sehr gut für's Ego ist muss jetzt was passieren. Wir konnten leider nicht heraus finden was es auslöst da sonst nichts weiter ist. Daher hat uns die Tierärztin heute zu hypoalle

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.