Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
zwergili

Was ist mit meinem Hund los ...?

Empfohlene Beiträge

Guten morgen zusammen......

Nero hat ne Milbenallergie (Frühjahr u. Sommer) roter Bauch, Pfoten u. Nase...ständiges Kratzen....nun haben wir ihn aber ganz wenig auf Graß gelassen, wirklich nur zum Käckerchen machen....und trotzdem alles rot....

Hinzu kommt das er sich extrem viel die Pfoten leckt, teilweise Wund....er kratzt sich ohne ende. Dann ist es so, das er sich merkwürdig verhält....er tippelt ständig rum (wir haben Laminat), sucht sich irgendwo ein Plätzchen wo er ungestört Pfoten lecken kann, bis ich ihn ermahne...er versteckt sich unterm Tisch, geht in Ecken (und wenn sie noch so klein ist) spazieren gehen will er nicht. Wenn wir sein Geschirr holen verkriecht er sich....aus dem Auto raus...zwei Meter laufen...pippi...zwei Meter weiter käckerchen u. dann rennt er zum Auto...Tür auf und ganz schnell reingehoppst. Zu Hause angekommen rennt er in die Wohnung und verkriecht sich....

Sein Verhalten kann ich absolut nicht deuten...zu dem geschlecke u. gekratze hab ich was von Schilddrüsenüberfunktion gelesen (kann man ja leicht testen) trotzdem würde mich interessieren, ob jemand hierzu (Verhalten u. Krankheitsbild) was weiß...

Da ich Neu bin nochmal kurz zur Info: Nero-American Bulldog, 3 1/2 Jahre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen

Die gleichen Symptome hat meine Maya auch ich dachte auch sie hätte Milben bei tierarzt

stellte sich dann aber eine Schilddrüsenunterfunktion raus ich würde das mal testen lassen

obwohl das Kratzen hat bei Maja leider auch noch nicht aufgehört. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Odin, genau bei dir hab ich den Beitrag gelesen und so gedacht...mhhhh das klingt wie bei meinem....wie geschrieben, kann man leicht testen....aber was ist mit seinem Verhalten, war das bei dir auch? Hängt das damit zusammen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Egal was es ist, es scheint Deinem Hund richtig mies zu gehen. Ich würde so bald als möglich zum Tierarzt gehen um es abklären zu lassen. Gute Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

hast du auf Grasmilben untersuchen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Huhu,

hast du auf Grasmilben untersuchen lassen?

Jepp, aber schon vor 2 Jahren, da er es jedes Jahr hat, erst nur im Herbst und seit vorrigem Jahr auch im Frühjahr....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Leider das Verhalten von Maja hatte sich Komplett verändert irgendwie war ich auch immer bei den falschen Tierärzten es wurde auf dieses und jenes getippt und nichts half außer meinen Portomanne es wurde ziemlich erleichtert ;) Lass am besten mal einen Test machen das ist man sich wenigstens sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab schon beim Tierarzt angerufen, wollte erstmal Rücksprache halten, was sie meint, bevor ich wieder hin fahre. Da es eine Tierklinik ist und die nicht gleich um die Ecke....warte noch auf Rückruf...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glaub mir, Dein Hund durchlebt die Hölle. Ich hatte mir letzten Herbst auch Milben eingefangen. Dieser Juckreiz ist grauenvoll, ich wurde fast irre!! In der Nacht konnte ich kaum noch schlafen und hab mich blutig gekratzt. Ich bin wie ein Tiger im Käfig auf und ab gelaufen.

Ich würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um herauszufinden was es für Milben sind und schnellstmöglich etwas gegen diesen penetranten Juckreiz unternehmen.

Ich wünsch Deinem Wauzi ganz ganz schnelle Linderung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cleo hat das auch jeden Sommer, und 3 große Blutbilder, mehrere Allergietest und ein großer Test mit allem Pipapo (Hautgeschabsel, Schilddrüse ) in der Tierklinik Giessen brachten leider keine genauen Ergebnisse. Man empfahl eine Ausschlussdiät, da es eine Futterallergie sein könnte.

Die dann nur im Sommer auftritt. :Oo Ist klar. Zufrieden mit dem Ergebnis war ich gar nicht. :(

Es geht ihr ganz klar besser, wenn ich sie mit einem Spot On beträufele ( Tipp von meiner TA, da die Grasmilben davon auch absterben ) und wenn es ganz schlimm ist bekommt sie zusätzlich Cortison. Früher wäre ich strikt gegen beides gewesen, mittlerweile ist mir jedes Mittel recht, Hauptsache, sie muß nicht mehr leiden. Für die Pfoten haben wir noch das Schachtelhalmshampoo von Virbac bekommen, damit wir die nach dem Laufen abwaschen können.

Ich würde auf jeden Fall in eine Klinik oder zum Tierarzt fahren, Dein Hund durchlebt die Hölle, wirklich.

Cleo ist vor lauter Juckreiz aggressiv und ätzend gewesen, kam weder Tags noch Nachts zur Ruhe und war wund und kahl von der Brust bis zu den Augen, alle Beine aufgeknabbert und blutig.

Sowas wünscht man keinem. :(

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.