Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Kastration bei Rüden

Empfohlene Beiträge

Wirklich interessant.

Wir haben unseren spanier mit ca. 4 Jahren kastrieren lassen. Er war total hippelig und extrem dürr. Seit der Kastration ist er ruhiger geworden und hat ein für seine Größe gutes Gewicht. Er hat nach der Kastration alles gelassener gesehen, sogar das alleinebleiben. Es hat zwar eine ganze Weile gedauert, aber alles was mein Tierarzt vorausgesagt hat ist eingetroffen. Bei ihm bin ich echt froh, dass ich mich für eine Kastration entschieden habe.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leon haben wir mit ca. 1 1/2 jahren kastrieren lassen.

Leon ist bis jetzt nicht dicker geworden. Vom Wesen hat er sich auch nicht verendert.

Tequila haben wir mit 1 jahr kastrieren lassen, bei dem ist es so das er zu genommen hat,aber sonst hat er sich nicht verendert.

Was mir halt nur Tierisch auf die Neven geht, das sind die anderen Rüden die halt denken das Leon eine läufige Hündin ist und immer hinten drauf sitzen:[

Das ist halt ein Nachteil wenn ein Rüde kastriert ist, das er als Rammelobjekt benutzt wird.

Mir läufigen Hündinnen habe ich keine Probleme, das interessiert Leon überhaubt nicht mehr. Tequila zeigt noch Interesse an läufige Hündinnen.

Ich finde es wichtig das Hunde (Rüden, Hündinnen) kastriert werden, weil es gibt so viele ungewollte Würfe und das würde nicht passieren wenn die Hunde kastriert wehren.

Liebe Grüße

Steffi,Leon u. Tequila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von Leon u. Tequila:

Ich finde es wichtig das Hunde (Rüden, Hündinnen) kastriert werden, weil es gibt so viele ungewollte Würfe und das würde nicht passieren wenn die Hunde kastriert wehren.

Liebe Grüße

Steffi,Leon u. Tequila

Hallo! Ich bin voll deiner Meinung! Ich denke es gibt zu viele Würfe, wo die Eltern gestört sind und das dann an ihre Kinder weitergeben! Ich werde meine nächsten Hunde auch wieder kastrieren lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe Punto mi 1.5 kastrieren lassen, weil er ein ziemlich dominanter Hund war, der seine Gene sehr gerne weiter gegeben hätte. Er entsprach sowieso nicht dem Rassenstandard und hatte noch einen ausgeprägten Jadtrieb, der in dieser Rasse nicht vorkommen dürfte - so haben wir ihn kastrieren gelassen. Ich würde meine Hunde ohne probleme kastrieren lassen, wenn ich nicht unbedingt mit ihnen züchten möchte... es erspar dem Hund und dem Mensch stress.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmmmmm...

komisch, in einem anderen forum wo ich mal war, da war die mehrheit gegen die kastration beiderseits...

ich hab da gespaltene gedanken... aber ich sollte anfangen mir wirklich welche zu machen und meinen kleinen rüden, 5 monate, genau beobachten...

noch hab ich ja bissl zeit....

aber der kleine sack, der versucht es schoin ne ganze weile auf irgendwelche hunde aufzusteigen wenn sie bissl kleiner sind als er... das is zum :heul:

seit wir auf der spielwiese sind is es besser, da sind soviele hunde mit denen er kämpfen kann da is das *reiten* ni so wild... aber wenn ich allein mit ihm unterwegs en kleineren hund treff, na da... manchmal lasssen die sich das ja gefallen...

neeeeeeeeeeeee, ich will ni das es noch mehr ungewollte würfe gibt die dann ni zu vermitteln sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich möchte meinen Hund auch kastrieren lassen. Er ist jetzt 2 Jahre alt. Außerdem hat er einen Jagdtrieb, wie alle seine 9 Geschwister. Und das dürfte Rassebedingt nicht sein. Und züchten wollen wir auch nicht.

Luzie

ich habe Punto mi 1.5 kastrieren lassen, weil er ein ziemlich dominanter Hund war, der seine Gene sehr gerne weiter gegeben hätte. Er entsprach sowieso nicht dem Rassenstandard und hatte noch einen ausgeprägten Jadtrieb, der in dieser Rasse nicht vorkommen dürfte - so haben wir ihn kastrieren gelassen. Ich würde meine Hunde ohne probleme kastrieren lassen, wenn ich nicht unbedingt mit ihnen züchten möchte... es erspar dem Hund und dem Mensch stress.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da muß ich jetzt mal ganz dumm fragen, was bitte hat der Jagdtrieb mit Kastration zu tuen....:???:???:???:???:???:???....oder umgekehrt, was soll die Kastration beim Jagdtrieb bewirken????????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Boomer wurde mit 5 Jahren kastriert, Auflage des Tierheimes!

Er war unser erster Hund und wir wussten es nicht anders, zumal er auch äusserst agressiv auf andere Rüden reagierte.

Nach der Kastration hat er zugenommen wie ein Hefeklotz, sein Verhalten hat sich in keinster Weise verändert, auch anderen Rüden gegenüber nicht!

Das wurde erst nach 2 Jahren, als wir unseren jetzigen Hundeplatz regelmässig besuchten, besser, hat sich mittlerweile ganz gut gegeben.

Also, mit der Kastration wurde sein Verhalten nicht besser!

Ich weiss nicht, ob ich es noch mal machen würde!:???

Das Argument des ungewollten Nachwuchses kann ich nicht nachvollziehen!

Hallo, gehen alle Rüden mutterseelenalleine spazieren und haben Gelegenheit, an jeder Strassenecke ne Hündin zu schwängern??!?

Unser Boomer, den wir seit 4 1/2 Jahren jetzt haben, hatte noch niemals die Gelegenheit, eine Hündin ungewollt zu besteigen!

Boomer ist mittlerweile auch für andere Rüden "interessant", der ein oder andere versucht schon mal, nach eingehendem Beriechen, ihn zu besteigen, was er dann immer verdutzt abwährt!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir werden unseren Kenay nicht kastrieren lassen,weil wir ihn vielleicht als Deckrüden anmelden wollen.

Da er sowieso eine Seele von Hund ist und sich mit beiden Geschlechtern super versteht,sehe ich auch keinen Grund ihn kastrieren zu lassen.

Gruß

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kläffen bei Begegnung mit anderen unkastrierten Rüden

      Hallo,   aus unserem kleinen Terrier ist inzwischen ein toller Hund geworden, der sowohl im Freilauf wie auch in Haus und Garten meistens sehr gut hört. Er verträgt sich auch mit den meisten Hunden - nur Welpen und sehr junge Hunde kann er nicht leiden und auch mit mehreren unkastrierten Rüden hat er Probleme. Das äußert sich so, daß er an der Leine ziehend kläffend in Richtung des anderen Hundes springt.  Wenn wir dann an den anderen ein paar Meter vorbei sind, ist er wieder der

      in Aggressionsverhalten

    • Durchfall nach herumtollen bei älterem Rüden?

      Hallo. Bin neu hier und brauche mal eure Erfahrungen. Habe die Foren zwar schon durchsucht, aber keine wirklich passenden Erfahrungen zu älteren Hunden, sondern nur zu Welpen gefunden. Unser kastrierter Rüde Wotan (10 Jahre, Schäferhundmischling) hat am Samstag Nachmittag mal wieder mit seiner Freundin (2 Jahre, American Staffordshire) gespielt. Er ist so auch noch absolut fit, und wollte auch mit ihr spielen. Haben sie auch schon eine Weile nicht mehr getroffen gehabt, sodass es seit einer We

      in Gesundheit

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rüde Kastration

      Hallo, ich habe am Montag Kimba kastrieren lassen. Nun mache ich mir doch Sorgen, weil es etwas rot geworden ist rund um die Narbe. Beim Gassi gehen läuft er ganz normal, aber Zuhause ist es dann doch so, dass er nicht gehen will und nach ein paar Schritten sich wieder hinsetzt, als hätte er Schmerzen. Er hat aber auch als ich geschlafen habe, mal dran geleckt. Einen Trichter haben wir nicht bekommen. Was meint ihr, ist es nur Schauspielerei oder sollte ich doch zum TA?  Ich werde euch

      in Gesundheit

    • Border Collie Mix Rüden suchen ein Zuhause geb. 19.01.19

      Hallöle, lange war ich nicht mehr online, hatte ewig kein Internet und dann auch keine Forumslust.   Nun bin ich wieder da, Lissi wurde ja super gut vermittelt und für Speedy ist es Zeit einen neuen Kumpel zu bekommen.    Und per Zufall bin ich auf einen unverhofften Wurf aufmerksam geworden. Die Besitzerin hat die Hündin aufgenommen, sie wurde ausgesetzt.  10 Tage später hat sie 5 Welpen auf die Welt gebracht.  1 Welpe bleibt bei der Besitzerin der Hundemama u

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.