Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Chrissi2005

Hab mich verliebt und weiß nicht was ich machen soll!!!

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

ich hab hier ja schon etliche Beiträge geschrieben.

Kläfferei mit Benny, die ich grad versuche (dank HTS) in den Griff zu kriegen.

So, nun zu meinem Anliegen.

Ich bin vor ein paar Tagen über google auf einer Seite gelandet, die ungarische Hunde rettet.

Ja und da waren Bilder drin von Hunden die ein zu Hause suchen, ich sah einen Hund und hab mich in ihn verliebt. Er lebt noch in Ungarn, ist 1-2 Jahre alt und ein Puli-Mix (unser erster Hund war auch ein Puli-MIx)

Benny, unser Bolonkarüde ist jetzt 7 Monate und noch nicht fertig in der Erziehung.

Platz hätten wir. Kinder würden auch mitmachen, Mann ist etwas stur mit zweitem Hund :o(

Schaffe ich das mit zweitem Hund?

Ist es zu früh (Benny noch zu jung) um einen zweiten Hund zu nehmen.

Benny ist der Mittelpunkt in unserer Familie, würde er leiden (Eifersucht)

Benny ist verträglich mit allen Hunden, er hat mit keinem Hund Probleme!

Ich bin hin und her gerissen.

Es ist ein wunderschöner goldbrauner Wuschel.

Bin dankbar für eure Antworten (auch wenn negativ)

LG

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du denn infos über das vorleben des Strassenhundes? Ich denke solche Hunde sind immer ne Herausforderung und wenn deiner noch nicht fertig erzogen bzw. ihr noch Baustellen aufzuarbeiten habt, finde ich die Idee nicht so gut. Aber ist nur meine Meinung. Bei einem Strassenhund kann einiges im argen liegen, wenn du meinst du wirst beiden gerecht und traust dir so ein Ü-Ei zu, dann mußt du auf dein Bauchgefühl hören ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christina,

grundsätzlich bin ich der Meinung das man den Ersthund fertig erzogen haben sollte bevor man sich einen zweiten ins Haus holt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich seh das auch wie Katja. Aber hör einfach auf dein Bauch!

Wo ist denn der Link zu dem Wuffel? :klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich hab da heute mal angerufen.

Ich weiß nicht ob er von der Straße ist oder irgendwo rausgeholt wurde.

Mir wurde nur gesagt, es sei ein ganz lieber Kerl.

In der Charaktereigenschaft steht "freundlicher Sonnenschein"

Klar, Papier ist geduldig.

Deshalb hab ich auch hier geschrieben, weil ich so unsicher bin.

Benny hat sich in den letzten 3 Wochen (seit wir bei Anita in der HS waren) richtig gemacht.

Es macht Spaß mit ihm zu "arbeiten", klar es gibt immer wieder Tage wo es nicht klappt aber im Großen und Ganzen bin ich richtig stolz auf unseren kleinen Mann.

Was sollte ich den bedenken?

Muss ich mit beiden getrennt Gassi gehen? Wenn ich mit dem einen übe, wo ist der andere?

Ich hatte noch nie zwei Hunde!!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Devid

Hier ist der Link.

Es ist Devid, der 11te Hund wenn man runterscrollt!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Immer wenn Hundehalter (speziell von Junghunden oder von Hunden die sie noch nicht so lange haben), den Wunsch nach einem 2. Hund haben, tut sich bei mir die Frage auf, ob Ihnen nicht vielleicht etwas fehlt in der jetzigen Mensch/ Hund Beziehung? Welche Wünsche und Erwartungen haben sich mit dem jetzigen Hund nicht erfüllt, was ist so ganz anders als man erwartet hat?

Soll der 2. Hund diese Lücken schließen und wenn ja, was macht man, wenn der sich nun auch wieder so ganz anders entwickelt?

Muss bei Dir nicht so sein. Bitte nicht falsch verstehen. Ich kenne Dich ja gar nicht. Nur so als Gedankenanstoss :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Immer wenn Hundehalter (speziell von Junghunden oder von Hunden die sie noch nicht so lange haben), den Wunsch nach einem 2. Hund haben, tut sich bei mir die Frage auf, ob Ihnen nicht vielleicht etwas fehlt in der jetzigen Mensch/ Hund Beziehung? Welche Wünsche und Erwartungen haben sich mit dem jetzigen Hund nicht erfüllt, was ist so ganz anders als man erwartet hat?

Soll der 2. Hund diese Lücken schließen und wenn ja, was macht man, wenn der sich nun auch wieder so ganz anders entwickelt?

Muss bei Dir nicht so sein. Bitte nicht falsch verstehen. Ich kenne Dich ja gar nicht. Nur so als Gedankenanstoss :)

Silvia, ich glaube du hast recht, ich bin so ehrlich und glaube das du ins Schwarze getroffen hast.

Benny ist ein sehr kleiner Hund (20 cm SH und 2,3 kg)

Ich liebe Benny über alles, er ist der Mittelpunkt unserer Familie.

Vielleicht ist da von Anfang an was schief gelaufen (da müsste ich weiter ausholen, warum wir ihn geholt haben)

Vielleicht will ich mir mit dem 2. Hund das holen was ich bei Benny nicht habe!

Benny entwickelt sich super, er ist ein ganz lieber und aufmerksamer Hund.

Vielleicht bin ich auch grad deshalb so unsicher ob es das richtige ist.

(Muss gleich weg, bin erst gegen halb elf wieder zu Hause)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhhhh, alsow enn man mit dem ersten Hund noch große baustellen hat, dann denke ich ist es nicht gut einen zweiten dazu zu nehmen. Ein zweiter Hund bringt alles wieder durcheinander erstmal.

Warte bis Du mit deinem Kleinen soweit bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich würde auch erst einen zweiten Hund dazu holen wenn bei dem ersten die Baustellen ausgebügelt sind.

Das mit dem verlieben kenn ich aber auch, ich hatte mich mal in einen Spanier (also nen Hund :D) verliebt, recht groß, mit Behinderung (radialislähmung), ein Jahr alt.

Zapato. Alleine der Name löst bei mir noch heute Gänsehaut aus.

Ich schrieb eine Anfrage an die Pflegestelle und bekam eine derartig abwertende Antwort das ich dachte ich lese nicht richtig ..... ich wurde unter anderem gefragt wie ich überhaupt darauf käme das *zitat* "Sie einem so jungen arbeitslosen Ding mit einer 2 Zimmer Wohnung die auch noch Ratten hält irgendeinen Hund vermitteln würde" *zitat-ende*

Ich hatte ne ellenlange Mail geschrieben, darin war auch enthalten das meine Eltern mich finanziell unterstützen was einen Hund angeht usw. usf.

Und dann SO eine Antwort :kaffee:

Ich hatte öange dran zu knabbern, heute denk ich ..... es wird schon seinen grund gehabt haben.

Was ich damit sagen will,

wenn du meinst du kannst es schaffen,

wenn dann dein Mann auch zu 100% (!!!) dahinter steht (denn ich denke sonst ist Streit vorprogrammiert) .....

dann frag nochmal Anita was sie davon hält .... wenn du auch von ihr ein "okay" kriegst (auf das ich in deinem Fall sehr großen Wert legen würde) dann versuch ihn zu kriegen ....

und dann kommt was kommen soll ;)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.