Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lastsummer

Wenn Reiter meinen unachtsam zu galoppieren

Empfohlene Beiträge

Hey ihr Lieben,

ich habe lang überlegt wie ich den Betreff nennen sollen, denn mir ist grad was komisches passiert.

Ich bin eben mit meinen Wuffels draußen gewesen. Candy wie immer offline und Wizzard an der Schlepp. Bin die Felder entlang und danach noch kurz in den Wald weil ich mit den 2 gerade Stopp üben. Sitzt eigentlich perfekt, deswegen jetzt auch im Wald.

Jedenfalls komme ich gerade wieder aus dem Wald, beide Hunde so ca. 5-6m vor mir.

Auf einmal hör ich ganz komisches geklapper und konnte das zuerst gar nicht zuordnen bis da ein Pferd + Reiter aus dem oberen Waldweg (da sind 2 parallel) rausgestürmt kamen, im vollen Galopp!

Meine Hunde wussten natürlich gar nicht was da so recht geschieht....habe versucht sie ranzurufen - aber NEIN wie in Trance...bis das zweite Pferd rausgestürmt kam...Wizzard wollte natürlich sofort hinterher und ist richtig in die Leine gerannt :Oo GsD hab ich ihn mit der Schlepp immer am Geschirr...und Candy...hat GsD Angst vor Pferden :)

Ist aber alles gut gegangen, nachdem ich die beiden dann beruhigt hatte sind wir dann zurück.

Ich fand das sowas von verantwortunglos von den Reitern..ich reite ja selber aber ich achte darauf wo was sein könnte..und wenn nicht, dann parrier ich sofort ins Schritt :motz:

Man darf gar nicht dran denken was gewesen wäre wenn Wizzard sich losgerissen hätte :???

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
........

Man darf gar nicht dran denken was gewesen wäre wenn Wizzard sich losgerissen hätte :???

:winken:

Dann hättest du mächtig Ärger kriegen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es so viele rüchsichtslose Hundehalter gibt, dann gibt es die Rücksichtslosen bei den Reitern auch.

Hier in Neufahrn gibt es auch viele Reiter und die reiten immer im Schritt an Fussgängern vorbei. Ich habe das noch nie anders erlebt. Aber ich denke mal das liegt daran, weil sie wissen, wie wertvoll so ein Ausreitgebiet ist. Hier sind einige Teile NatSchGebiet und ich glaube, wenn es beschwerden gibt, kommen Verbotsschilder hin.

Schade, dass das nicht überall funktioniert. In meiner aktiven Reitzeit habe ich das schon aus Eigeninteresse gemacht. Es ist nicht schön mit einem Traktor, Radfahrer oder Fussgänger zu kollidieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
........

Man darf gar nicht dran denken was gewesen wäre wenn Wizzard sich losgerissen hätte :???

:winken:

Dann hättest du mächtig Ärger kriegen können.

Finde ich nicht! Wobei, die waren ja zu zweit.

Kannst du dich nicht irgendwo beschweren oder dich mit anderen Fussgängern zusammentun, wenn das öfter vorkommt?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, nachdem ich letztes Jahr zwei mal von einer galoppierenden Irren attackiert worden bin, haben mir mehrfach Reiter gesagt, dass es eine Frage des Anstandes sei, an Fußgängern im Schritt vorbeizureiten.

Ich fände das echt einen schönen Kompromiss. :yes:

Das größere Problem an solchen Sachen sehe ich in dem, was der Hund daraus lernt - meine Cattle-ine, die vorher offline bei Reitern immer am Weg abgelegt werden konnte, ist auch heute noch nicht-mehr-pferdefest.

Und ob DU den Ärger bekommen hättest, wenn Dich jemand fast umreitet, und Dein HUnd sich losreisst, sei mal dahingestellt, man muß sich heutzutage nicht alles gefallen lassen.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also so wie ich das lese, sind die Reiter nicht direkt an Frauchen und Hund vorbei, sondern auf einem Paralellweg. Wo ist da also das Problem. Solange ein paar mehrere Meter dazwischen sind und nicht direkt daneben dran vorbei galoppiert wurde, finde ich jetzt nicht, dass sich die Reiter unangemssen verhalten haben. Und nur weil ein paar Meter weiter unten Hunde blöd tun,w eil wir hier oben gallopieren, sehe ich nicht ein, die Pferde in den Schritt zu holen.

Sollten sie aber direkt neben Dir vorbei geritten sein,d ann finde ich es unverantwortlich!! So was geht natürlich nicht. Punkt!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sie sind vor mir gewesen, ich schätze mal,...9 oder 10 Meter so ca.

Das is ja auch nicht der einzige Weg wo man hätte galoppieren können...hier ist ja im Umkreis von 25km nur Wald und Wiese, außer ein paar kleinen Dörfern! Da kann man schon mal 5 Minuten im Schritt gehen....

Ich versuch mal den Weg zu erklären, also, der obere (wo die Reiter rauskamen) ist ziemlich gerade und der aus dem ich kam liegt ja größtenteils parallel und `biegt´ am Ende dann in den anderen oberen rein...und ich stand in der Einbiegung.

Beschweren bringt hier gar nichts, solang man zugezogen ist und kein `Einheimischer´ wirds dann ignoriert oder wenn für die Leute kein Eigennutzen dadurch entsteht...is halt hier leider so...die guten alten Bauern :)

Und ich war ja auch nicht die einzige da, falls jetzt jemand sagt vielleicht haben die mich nicht gesehen. Außer mir waren etwas weiter vorne noch 2 Traktoren und selbst da haben die nicht langsam gemacht....obwohl der eine Traktor gerade vom Feld auf den Weg wollte, was ich von der Entfernung schon gesehen habe!

Edit: Ich hätte die Pferde auch nicht von weitem hören können da es hier heute sehr windig ist! Hatte die Pferde erst gehört kurz bevor sie aus dem Wald kamen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also, nachdem ich letztes Jahr zwei mal von einer galoppierenden Irren attackiert worden bin, haben mir mehrfach Reiter gesagt, dass es eine Frage des Anstandes sei, an Fußgängern im Schritt vorbeizureiten.

Ich fände das echt einen schönen Kompromiss. :yes:

Das größere Problem an solchen Sachen sehe ich in dem, was der Hund daraus lernt - meine Cattle-ine, die vorher offline bei Reitern immer am Weg abgelegt werden konnte, ist auch heute noch nicht-mehr-pferdefest.

Und ob DU den Ärger bekommen hättest, wenn Dich jemand fast umreitet, und Dein HUnd sich losreisst, sei mal dahingestellt, man muß sich heutzutage nicht alles gefallen lassen.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

War dsa die Geschichte mit der Rechtsanwältin und so?

Was ist daraus denn geworden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo !

Also ich bin auch ein anständiger Reiter und bremse eigentlich immer wenn ich zweibeiner sehe , aber manchmal funktioniert die bremse nicht so wie ich mir das Vorstelle.

Vielleicht war das ja keine Absicht .

Lg Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
.......aber manchmal funktioniert die bremse nicht so wie ich mir das Vorstelle.

..........

Dann hast du meiner Meinung nach mit dem Pferd nichts in der Öffentlichkeit zu suchen. Aber gut, das ist nur meine Meinung, die genaue Rechtslage kenne ich nicht. Pferde sind nicht so mein Ding, die schmecken nicht.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.