Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Suesze

Eingreifen oder eigene Erfahrung machen lassen?!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo Fories,

eben gab es eine Situation, in der mein Freund und ich komplett gegensätzlicher Meinung waren und daraufhin erstmal eine heiße Diskussion ausbrach.

Die Situation war: Balou ist einer Hummel hinterher und war offensichtlich stark daran interessiert. Da er auch des öfteren mal Fliegen fängt hab ich natürlich sofort scharf "NEIN" gesagt und er hat die Hummel dann auch Hummel sein lassen.

Danach motzt mein Freund mich an, dass der Hund kein Kind sei und seine eigenen Erfahrungen machen müsste.

Grundsätzlich hat er damit sicher recht, aber ich halte es für alles andere als ungefährlich wenn ein Hund eine Hummel frisst oder auch nur mit der Nase mit ihr in Berührung kommt...

Ich finde es gibt Grenzen im "eigene Erfahrungen sammeln"... In manchen Situationen muss man als Hundehalter doch einfach eingreifen oder wie sehr ihr das?!

Ich lasse meinen Hund ja auch schließlich nicht auf einen angeleinten Hund zulaufen wenn ich nicht einschätzen kann wie dieser reagiert damit der Hund seine eigenen Erfahrungen macht und wenn er halt gebissen wird das in Zukunft nicht mehr tut :Oo:wall:

Da hier immernoch zwischen meinem Freund und mir Uneinigkeit über Hummeln und deren Kontakt zu Hunden herrscht wüsste ich jetzt einfach mal gerne eure Meinung dazu.

Bin schon sehr gespannt.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:think:

Kinder, bzw. Hunde müssen auch nicht die Erfahrung machen, dass es tödlich enden kann, wenn man vor ein Auto läuft...

Ich denke, man sollte Hunde vor Sachen schützen, die sie einfach nicht selber einschätzen KÖNNEN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann wirklich sehr gefährlich werden und muss unterbunden werden. Stell dir mal vor, wenn er die Hummel schluckt und die sticht ihn in den Hals oder so.

Der Hund kann das nicht einschätzen und deshalb ist es deine Aufgabe ihn davor zu schützen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallöchen!

Also unsere macht das auch mit allem Fliegenden getier. Wir lassen sie immer machen...und mit ihren fast 9Jahren hat sie sicher auch schon "schlechte Erfahrungen" damit gemacht und TROTZDEM macht sie es noch mit Vergnügen. Unser Nachbars Hund hat mal ne Biene im Maul gehabt, die ihn gestochen hat. Aber irgendwie waren die nie beim Tierarzt?!

Ich sag manchmal schon "Nein" aber meine Mutter findet das albern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal Danke für die rasend schnellen Beiträge :D

Anhand eurer Antworten gehe ich also davon aus, dass ich richtig reagiert habe?

Mein Freund lässt sich nämlich immernoch nicht davon überzeugen und das macht mich etwas sauer, da er schließlich genauso für den Hund verantwortlich ist wie ich aber einfach nicht einsehen will, dass es schädlich sein kann :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich kann ich meinen Hund von einer Biene oder Hummel oder sonst was in die Nase oder den Mund/Halsbereich stechen lassen...diese Erfahrung würde der Hund dann wohl nur einmal machen... :Oo:Oo:Oo:Oo

Genau wie bei einem Kind würde ich natürlich meinen Hund auch vor Gefahren die das Kind/ der Hund nicht kognitiv verarbeiten kann, schützen :motz:

...das ist meine/Deine Pflicht!!! ...sach´mal...wir sind doch verantwortlich...was sind das denn für Einstellungen :wall::wall::motz::motz::motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@Lilli : Das musst du MIR nicht sagen ^^ Ich bin zu 100% deiner Meinung... Mein Freund MUSS davon mal überzeugt werden :kaffee:

EDIT: Boah langsam werd ich RICHTIG sauer... Gerade kommt er mit dem Argument, dass Hunde in der freien Wildbahn ( ?! ) ... Er meint wohl eher Wölfe... das ja auch so machen würden.. Sprich ner Hummel hinterher wenn sie Lust dazu haben.. Er begreift einfach nichts und das macht mich rasend. Stattdessen reagiert er arrogant und selbstgefällig und tut so als würde ICH hier Theater um NICHTS machen und mich anstellen.... Da fehlen mir langsam echt die Worte und in Kürze explodiere ich :motz::motz::motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur als Info, damit ihr euch nicht zu viele Sorgen macht: bei Hummeln stechen nur die Arbeiterinnen (oder sagen wir, sie KÖNNTEN), und das SEHR selten. Sie können auch "beissen". Und dass auch nur in ärgster Bedrängnis, aber selbst wenn es dazu kommt: besonders tragisch ist das meist nicht.

In aller Regel geht der Stich noch nicht mal durch die Haut. Und selbst wenn es dazu kommen sollte...naja. Tut bissl weh aber das wars auch, ist lange nicht so extrem wie bei Bienen oder Wespen, also sterben tut daran eher kein Hund, ich glaube noch nicht mal, wenn er durch eine Verkettung unglücklichster Umstände in den Hals/Rachenraum gestochen werden würde.

Ich musste grade mal Hummel Partei ergreifen, ist eins der am meisten unterschätzten Tiere die es gibt. :D (Ja, ich bin Hummel-Fan)

Aber ich finde dein Verhalten schon richtig, ist vermutl. schwierig dem Hund den Unterschied zwischen Hummel und Wespe klar zu machen, außerdem sind die meisten Hummelarten als gefährdet oder bedroht eingestuft, also wäre ein solches Hobby beim Hund doppelt ungesund :).

GlG

Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mich hat mal ne Erdhummel als Kind in den kleinen Finger gestochen... sah wie ein Ballon aus... aua

Nee, ich finds richtig, ihm die Hummel auszureden. Eben: vor manchen Situationen muss man sie einfach durch Verbieten bewahren. Fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Torfi: Ich finde das völlig in Ordnung ein Hummel-Fan zu sein :D Aber du hast recht, ein Hund kann nicht unterscheiden ob er eine Hummel, Biene, Wespe oder sonstiges jagt und was davon gefährlich oder eher ungefährlich ist... Deswegen finde ich einfach, dass man es unterbinden sollte...

@monsterchen68: Eben genau, ich hab mal ausversehen auf ein Hummelähnliches Tier drauf gehauen (war wirklich keine Absicht, ich hab sie nicht gesehen) und meine Hand sah ebenfalls aus wie ein Ballon und hat höllisch weh getan... Sowas erspart man seinem Hund doch... Das muss doch einfach nicht sein :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.