Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Chrissy

Aufgetautes Fleisch wieder einfrieren?

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

ich barfe nun schon seit gut 3 Monaten. Habe aber mal eine kleine Frage und hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich bestelle das Fleisch im Internet. Allerdings bekomme ich bei diesem Lieferanten das Fleisch nur in 1 kg-Päkchen und gefroren. Snickers bekommt aber maximal nur 500g am Tag.

Kann ich das Fleisch nach dem auftauen wieder einfrieren?

Ich hab nämlich mal gehört das man das nicht machen soll!

Über ein paar Ratschläge wäre ich wirklich dankbar.

Ich hoffe ja das diese Frage nicht schon mal gestellt wurde. :redface

Gruß Chrissy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, du solltest es nicht wieder einfrieren. Du kannst doch die Hälfte von deinem aufgetautem 1 kg Päckchen für den nächsten Tag im Kühlschrank lagern....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei dem "normalen" Fleisch ist das ja auch kein Problem.

Nur von Leber z.B. bekommt sie ja nur einmal die Woche. Und davon ja auch nicht 500g. Mein Mann sägt zwar immer alles auseinander, aber ich dachte, da gibt es vielleicht noch eine andere Möglichkeit.

Wenn nicht, muss ich mir die Leber eben wo anders kaufen damit ich kleinere Portionen bekomme.

Ich danke Dir trotzdem.

Gruß Chrissy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch Anbieter im Netz, die kleinere Verpackungsgrößen liefern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe überhaupt kein Problem damit, das Fleisch wieder einzufrieren. Man sollte es zwischendurch nicht gerade in die Sonne legen, aber ansonsten ist das problemfrei. Ich mache das regelmäßig, denn Großpackungen sind nun mal günstiger und ich brauche auch nur ein Pfund am Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ich würde aufgetautes Fleisch niemals wieder einfrieren.

Das macht man nicht. Eingefrorenes und getautes soll verbraucht werden,

wenn nicht am gleichen, zumindest am nächsten Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Chrissy,

ist ja schon ein bissel her... Aber sowas ist ja immer aktuell. :)

Ich mache es so, das ich das Fleisch zum portionieren leicht antauen lasse und dann flux ab in den Gefrierer. Lässt sich so sogar besser schneiden, hihi.

Liebe Grüsse Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marie,

danke für Deinen Tipp. Das werde ich beim nächsten mal, wenn ich mir mal wieder größere Portionen bestelle, gleich ausprobieren. :D

Inzwischen mache ich es so das ich z.B. Leber und Herz frisch in der Metro kaufe. Das portioniere ich mir dann so wie ich es brauche.

Bei dem gefrorenen Fleisch schau ich das ich 500g Portionen bekomme.

Diese verbrauche ich dann innerhalb von zwei Tagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde kein wieder eingefrorenes Fleisch essen, aber Aika würde ich das schon "antun".

In Anbetracht dessen, was ihr Magen mit dem sehr viel niedrigerem Säurewert "zerlegt", würde sie wohl kaum Probleme mit wieder eingefrorenem Fleisch haben.

Ich habe mal gelesen, dass eine Hundehalter das Frischfleisch nicht einfriert, sondern in einer Kuhle im Garten lagert. 10 Kilo rein und dann jeden Tag für die Hunde (wenn ich mich richtig erinnere waren es 1 Kilo am Tag) raus. Desto tiefer sie das Fleisch aus der Kuhle holt, desto grüner sie dabei im Gesicht wird, desto lieber fressen es die Hunde und vertragen es auch ohne weiteres.

Und dann Aika, die gerne ihre Hühnerkeule ein "bissi" liegen lässt, damit sie besser schmecken ... während wir ihr ihr "Lager" entweder nur mit Atem anhalten passieren oder uns gar nicht in die Nähe trauen. ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Fleisch auftaut, erwachen alle Pilze und Bakterien, die ja im "Winterschlaf " sind und setzten ihr Werk, das Fleisch zu zersetzten, fröhlich fort.

Dadurch, das durch den Gefriervorgang Zellen im Tiefkühlgut beschädigt werden, können sie sich bei unsachgemäßem auftauen ungehindert und schnell verbreiten.

Ich würde es nicht wieder einfrieren, aber ein Hundemagen kann schon eine Menge vertragen.

Wir hatten auch immer einen 10 l Eimer mit Pansen auf dem Hof, nassen Aufnehmer drüber und davon gefüttert. War anscheinend der reinste Hochgenuß....keiner gestorben...nur die beteiligten Menschen bekamen ganz schön Übung im Luftanhalten ;-)

Gruß Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.